Agen­tur für die Zu­sam­men­ar­beit der Ener­gie­re­gu­lie­rungs­be­hör­den

Seit dem offiziellen Inkrafttreten des Dritten Binnenmarktpakets am 3. März 2011 führt die Agentur für die Zusammenarbeit der Energieregulierungsbehörden (ACER) im Wesentlichen die Arbeit der ERGEG (European Regulators' Group for Electricity and Gas) fort.

Die freiwillige Zusammenarbeit der nationalen Regulierungsbehörden wird durch ACER mit eigener Rechtspersönlichkeit, klaren Kompetenzen und der Befugnis für Einzelfallentscheidungen in spezifischen Fällen fortgesetzt. Die Kooperation der Regulierungsbehörden im Rahmen von ACER ist auf das übergeordnete Ziel ausgerichtet, den gemeinsamen EU-Binnenmarkt zu vollenden.

Aufgaben

ACER trägt zum reibungslosen Funktionieren des integrierten europäischen Strom- und Gasmarkts sowie der Anbindung von Drittstaaten bei. Die Agentur unterstützt die nationalen Regulierungsbehörden auf EU-Ebene und koordiniert - falls notwendig - ihre Arbeit.

Aufgaben von ACER:

  • Ergänzung und Koordinierung der Arbeit der nationalen Regulierungsbehörden
  • Mitwirkung an der Erarbeitung von Vorschriften für europäische Netze
  • Treffen verbindlicher Entscheidungen zu den Bestimmungen für den Zugang zu grenzübergreifenden Infrastrukturen und deren Betriebssicherheit (nur unter bestimmten Bedingungen)
  • Beratung der EU-Institutionen in Energiefragen (Strom und Gas)
  • Überwachung der Entwicklungen auf den Strom- und Gasmärkten und Berichterstattung darüber
  • Überwachung der Energiegroßhandelsmärkte zur Ermittlung und Verhinderung von Marktmissbrauch in enger Zusammenarbeit mit den nationalen Regulierungsbehörden (neue Funktion der Agentur seit 2012 gemäß EU-Verordnung 1227/2011 über die Integrität und Transparenz des Energiegroßhandelsmarkts).

Organisation

Organisatorisch besteht die Agentur aus einem Verwaltungsrat, einem Regulierungsrat sowie einem Direktor. Sie kann neue Infrastrukturvorhaben von den Entflechtungsvorgaben und Netzzugangs- und Netzentgeltregulierung freistellen. In ihre Kompetenz fallen ebenso grenzüberschreitende Regulierungsfragen. Ihr Aufgabenspektrum umfasst des Weiteren Stellungnahmen und Empfehlungen zu Netzkodizes oder Zertifizierungsentscheidungen.

Kontakt

Referat – Koordinierung Internationales Energie und Post –
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

E-Mail: 313-postfach@bnetza.de

Links

ACER
CEER
ICER
PCI