UPU - Welt­post­ver­ein

Weltpostkongress 2012 in Doha

Beim Weltpostkongress 2012 in Doha wurde die "Doha Postal Strategy 2013–2016" verabschiedet. Alle Maßnahmen und Tätigkeiten des Rats für Postbetrieb (POC) sowie des Verwaltungsrats (CA) des Weltpostvereins gliedern sich in diese Strategie ein. Sie dienen der Verbesserung der Interoperabilität innerhalb des weltweiten Postnetzes, der Bereitstellung von technischem Wissen und Expertise für den Postsektor, der Förderung innovativer Produkte und Dienstleistungen sowie der Förderung und nachhaltigen Entwicklung des Postsektors.

Domain "post"

So befasst sich der CA im Rahmen der sog. Governance-Fragen auch mit innovativen Projekten wie der neuen Domain "post". Mit dieser Domain verfolgt der Weltpostverein das Ziel, seinen ursprünglichen Auftrag zu erfüllen, einen weltweiten Raum ohne Grenzen für Kommunikation in einem gesicherten Umfeld zu schaffen. Der Weltpostverein hat mit der Unterstützung des CA die Governance-Regeln für die Entwicklung, Umsetzung und Zuteilung der Domain-Namen überwacht. Seit Oktober 2012 ist die "post"-Domain in den Wirkbetrieb übergegangen.

Entwicklung physischer Adressen

Als weitere wichtige Entscheidung ist zu werten, dass der CA seine Zustimmung zu einem Projekt für die Entwicklung von (physischen) Adressen gegeben hat. Der Weltpostverein will dadurch Regierungen, Regulierer und andere internationale Organisationen darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, über eine vollständige Adresse zu verfügen, damit alle Bürger am gesellschaftlichen Leben teilhaben können.

Stand: 07.05.2013