Hin­wei­se, Be­wer­bungs­tipps und Kon­takt

Im Folgenden finden Sie Informationen und Hinweise zu einer Bewerbung und zum Bewerbungsprozess bei der Bundesnetzagentur.

Allgemeine Hinweise

Gleichberechtigung

Die Bundesnetzagentur tritt für die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ein. Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle.

Voraussetzungen für eine Einstellung im gehobenen Dienst

Einstellungsvoraussetzung für einen Sachbearbeiter*innendienstposten (gehobener Dienst) ist ein Diplomabschluss einer Fachhochschule bzw. ein Bachelor-Abschluss mit mindestens 180 ECTS-Punkten.

Voraussetzungen für eine Einstellung im höheren Dienst

Voraussetzung für einen Referent*innendienstposten (höherer Dienst) ist ein Universitätsabschluss (zum Beispiel ein Diplom oder eine Ausbildung als Volljurist*in). Bei Vorliegen eines Masterabschlusses müssen zusammen mit dem Bachelorabschluss mindestens 300 ECTS-Punkte erreicht werden bzw. es muss zusammen mit einem ersten berufsqualifizierenden Studienabschluss eine Regelstudienzeit von insgesamt fünf Jahren – bezogen auf ein Vollzeitstudium – absolviert worden sein.

Weitere Hinweise

Für alle übrigen Stellenausschreibungen gelten die dort unmittelbar aufgeführten Anforderungen.

Sämtliche Auswahlverfahren werden zentral vom Personalgewinnungsreferat Z 13 durchgeführt.

Bewerbungstipps (FAQ)

Wie bewerbe ich mich?

Die konkreten Ausschreibungsmodalitäten entnehmen Sie bitte der jeweiligen Stellenausschreibung.

Grundsätzlich gilt: Bewerbungen sind innerhalb der angegebenen Frist über das Online-Bewerbungsportal www.interamt.de zum jeweiligen Verfahren (Angebots-ID) abzugeben. Passwort und Account erhalten Sie unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Bewerbungen per Post oder E-Mail werden im Verfahren nicht berücksichtigt.

Welche Bewerbungsunterlagen sollte ich einreichen?

Im Rahmen unserer Auswahlverfahren legen wir Wert auf vollständige, korrekte und aussagekräftige Bewerbungsunterlagen.

Folgende Unterlagen sollten Ihrer Bewerbung mindestens beigefügt sein:

  • aussagekräftiges Anschreiben
  • vollständiger Lebenslauf
  • ggf. Nachweise über erworbene Studienabschlüsse (Urkunde und Zeugnis)
  • ggf. Nachweise über erworbene Berufsausbildungsabschlüsse
  • Arbeits- und Praktikumszeugnisse
  • ggf. Nachweis über eine bestehende Schwerbehinderung

Sofern Sie einen Bachelor- und/oder Masterabschluss erreicht haben, fügen Sie bitte der Bewerbung einen Nachweis über die im Studium erreichten ECTS-Punkte bei (z. B. Transcript of records).

Sofern Sie bereits über einen Beamtenstatus verfügen, teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle Besoldungsgruppe mit, da die Übernahme von Beamten*innen bis zu der in der Ausschreibung benannten Besoldungsgruppe möglich ist.

Ich habe einen ausländischen Studienabschluss erworben, was muss ich hierbei beachten?

Wenn Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen einen Nachweis über die Anerkennung des Abschlusses durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bzw. eine Zeugnisbewertung bei, aus der hervorgeht, mit welcher Wertigkeit Ihr Abschluss in Deutschland einzuordnen ist.

Sofern Ihnen der Nachweis über die Anerkennung noch nicht vorliegt, kann dieser bis zum Zeitpunkt der Auswahl von Bewerberinnen und Bewerber*innen für ein Vorstellungsgespräch nachgereicht werden.

Ich habe mein Studium noch nicht abgeschlossen, ab wann kann ich mich bewerben?

Ist Ihr angestrebter Studienabschluss in Kürze erreicht, können Sie Ihre Bewerbung einreichen. Wir gehen davon aus, dass dies der Fall ist, wenn Sie die erforderlichen Studienleistungen bis zu Ihrer Abschlussarbeit erbracht haben und Sie bereits Ihre Thesis bzw. Diplomarbeit angemeldet haben. In diesem Fall fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen bitte eine aktuelle Notenübersicht sowie einen Nachweis Ihrer Hochschule bei, wann mit einem Studienabschluss zu rechnen ist. Wichtig ist zudem eine Information, wie viele ECTS-Punkte bis zum Studienabschluss insgesamt erreicht werden.

Volljurist*innen können sich nach Abschluss des schriftlichen Prüfungsteils des 2. Staatsexamens bewerben.

Wie viel Zeit nimmt das Bewerbungsverfahren üblicherweise in Anspruch?

Alle Bewerber*innen erhalten für ihre Bewerbung eine Eingangsbestätigung.

Eine Einladung von Bewerber*innen zu einem Auswahlgespräch erfolgt in der Regel vier Wochen nach Ende der Ausschreibungsfrist. Auf Grund einer Vielzahl an Besetzungsverfahren kann sich der Zeitraum im Einzelfall verlängern.

Sobald die Entscheidung gefallen ist und die entsprechenden Stellen ihre Zustimmung gegeben haben, erhalten die erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerber ihre Zusage und die Bewerber*innen, die bei der Besetzung leider nicht zum Zuge kommen konnten, ihre Absage.

Wie ist der Ablauf am Auswahltag?

Coronabedingt werden die Auswahlverfahren im Wege von strukturierten Einzelinterviews zum beruflichen und persönlichen Werdegang sowie insbesondere zur fachlichen Qualifikation bis auf Weiteres per Video-Telefonie durchgeführt.

Was passiert nach Abschluss des Verfahrens mit meinen Bewerbungsunterlagen?

Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die elektronisch zur Verfügung gestellten Bewerbungsunterlagen datenschutzkonform vernichtet.

Werden die Kosten für die Anreise zu einem Bewerbungsgespräch übernommen?

Findet ein Auswahlgespräch als Präsenztermin – in der Regel an unserem Dienstsitz in Bonn – statt, werden die Kosten für die Anreise im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen übernommen.

Ihre Ansprechpartner*innen

Wenn Sie allgemeine Fragen zu unseren Stellenausschreibungen haben, können Sie sich direkt an uns wenden:

Ausschreibungen für Stellen als Referent*in0228/14-4146 oder
0228/14-4177
Karriere1@BNetzA.de
Ausschreibungen für Stellen als Sachbearbeiter*in0228/14-4176 oder
0228/14-5012
Karriere2@BNetzA.de
Ausschreibungen für Stellen als Mitarbeiter*in0228/14-5031oder
0228/14-5861
Karriere3@BNetzA.de
Ausschreibungen für studentische Aushilfskräfte / geprüfte Rechtskandidat*innen0228/14-5012
Karriere4@bnetza.de
Berufsausbildung / Duales Studium

0228/14-5032

Ausbildung@BNetzA.de

Praktikum / Abschlussarbeiten / Station im Rahmen des Rechtsreferendariats

0228/14-4139

Praktikum@BNetzA.de