Be­schluss­kam­mer 6

Positionspapier zur Errichtung von Erdungsanlagen in neu zu errichtenden Gebäuden

Die Technischen Anschlussregeln Niederspannung (TAR Niederspannung) des Verbands der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik (VDE) und die Technischen Anschlussbedingungen (TAB) des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW), auf deren Grundlage viele Netzbetreiber ihre TAB formulieren, sehen für neu zu errichtende Gebäude den verpflichtenden Einbau eines Fundamenterders nach der Norm 18014 des Deutschen Instituts für Normung (DIN) vor. Die Beschlusskammer 6 erreichen vermehrt Anfragen, ob abweichend von der Formulierung in der TAR Niederspannung und den TAB eine zu einem Fundamenterder alternative Erdungsanlage, wie etwa ein Ring- oder Vertikalerder, errichtet werden darf, beziehungsweise ob auf eine Erdung gänzlich verzichtet werden kann. Zudem wurde der Beschlusskammer auch vorgetragen, dass die Verpflichtung zur Errichtung eines Fundamenterders beziehungsweise jeglicher Erdungsanlagen durch Verteilernetzbetreiber missbräuchlich sei.

Die Beschlusskammer ist vorbehaltlich einer Prüfung im Einzelfall der Auffassung, dass sich Verteilernetzbetreiber nicht grundsätzlich missbräuchlich verhalten, wenn sie in ihren TAB allgemein die Errichtung einer Erdungsanlage in neu zu errichtenden Gebäuden fordern. Die Verpflichtung zur ausschließlichen Errichtung eines Fundamenterders kann die Beschlusskammer indes nicht erkennen.

Neben Fundamenterdern gibt es andere, vergleichbare Erdungsanlagen. Ein sachlicher Grund für die Beschränkung auf Fundamenterder als einzig zulässige Erdungsanlagenform ist nicht ersichtlich und ergibt sich auch nicht aus den TAR Niederspannung beziehungsweise den TAB des BDEW selbst. Hier sei auch auf den am 31.08.2020 veröffentlichten „Hinweis der Beschlusskammer zur Auslegung der VDE-AR-N-4100 (Alternative Erdungsanlagen)“ verwiesen.

Die Erwägungen, aus denen sich die Auffassung der Beschlusskammer ergibt, sind im „Positionspapier zur Errichtung von Erdungsanlagen in neu zu errichtenden Gebäuden“ ausgeführt.

Anlage:

Positionspapier zur Errichtung von Erdungsanlagen in neu zu errichtenden Gebäuden (pdf / 131 KB)

Stand: 15.06.2021