Aus­län­di­sche Netz­re­ser­ve

Interessenbekundungsverfahren


Wird ein zusätzlicher Bedarf an Erzeugungskapazität für die Netzreserve von den Übertragungsnetzbetreibern ermittelt und von der Bundesnetzagentur bestätigt (§ 3 NetzResV), so wird dieser über ein Interessenbekundungsverfahren abgedeckt. Sodann können Betreiber von Anlagen ihr Interesse zum Abschluss eines Vertrages zur Aufnahme ihrer Anlage in die Netzreserve gegenüber den Übertragungsnetzbetreibern gemäß § 4 Abs. 2 NetzResV bekunden. Der Übertragungsnetzbetreiber berücksichtigt bei gleicher technischer Eignung mehrerer angebotener Anlagen das preisgünstigste Angebot. Dies geschieht im Hinblick auf die Gewährleistung der Sicherheit und Zuverlässigkeit des Elektrizitätsversorgungssystems.

Der Abschluss der entsprechenden Verträge erfolgt nach Abstimmung mit der Bundesnetzagentur. Die Vergütung bildet sich hier auf Basis der angebotenen Menge auf die ausgeschriebene Kapazität (§§ 4 und 5 NetzResV).

Am 15.02.2018 hat die Beschlusskammer 8 gegenüber jedem ÜNB eine Festlegung zur Anerkennung der Kosten für die Kontrahierung von ausländischen Anlagen für die Netzreserve getroffen:

- Festlegung gegenüber der TransnetBW GmbH (BK8-17/4500-R),
- Festlegung gegenüber der TenneT TSO GmbH (BK8-17/3500-R),
- Festlegung gegenüber der Amprion GmbH (BK8-17/2500-R) und
- Festlegung gegenüber der 50Hertz Transmission GmbH (BK8-17/1500-R).

Geschäftszeichen

Netzbetreiber

Verfahren

BK8-17/1500-R 50Hertz Transmission GmbHFestlegung zur Anerkennung der Kosten für Verträge mit ausländischen Anlagen für die Netzreserve
BK8-17/2500-R Amprion GmbHFestlegung zur Anerkennung der Kosten für Verträge mit ausländischen Anlagen für die Netzreserve
BK8-17/3500-R TenneT TSO GmbHFestlegung zur Anerkennung der Kosten für Verträge mit ausländischen Anlagen für die Netzreserve
BK8-17/4500-R TransnetBW GmbHFestlegung zur Anerkennung der Kosten für Verträge mit ausländischen Anlagen für die Netzreserve



Weitere Informationen

Festlegung zur Anerkennung der Kosten für die Kontrahierung von ausländischen Anlagen für die Netzreserve nach § 6 Abs. 2 Satz 2 NetzResV als verfahrensregulierte Kosten i.S.d. §§ 11 Abs. 2 Satz 4, 32 Abs. 1 Nr. 4 ARegVsog.FSV IBV“ – der 50Hertz Transmission GmbH (BK8-17/1500-R)
[22.02.2018]

Festlegung zur Anerkennung der Kosten für die Kontrahierung von ausländischen Anlagen für die Netzreserve nach § 6 Abs. 2 Satz 2 NetzResV als verfahrensregulierte Kosten i.S.d. §§ 11 Abs. 2 Satz 4, 32 Abs. 1 Nr. 4 ARegVsog.FSV IBV“ – der Amprion GmbH (BK8-17/2500-R)
[22.02.2018]

Festlegung zur Anerkennung der Kosten für die Kontrahierung von ausländischen Anlagen für die Netzreserve nach § 6 Abs. 2 Satz 2 NetzResV als verfahrensregulierte Kosten i.S.d. §§ 11 Abs. 2 Satz 4, 32 Abs. 1 Nr. 4 ARegVsog.FSV IBV“ – der TenneT TSO GmbH (BK8-17/3500-R)
[22.02.2018]

Festlegung zur Anerkennung der Kosten für die Kontrahierung von ausländischen Anlagen für die Netzreserve nach § 6 Abs. 2 Satz 2 NetzResV als verfahrensregulierte Kosten i.S.d. §§ 11 Abs. 2 Satz 4, 32 Abs. 1 Nr. 4 ARegVsog.FSV IBV“ – der TransnetBW GmbH (BK8-17/4500-R)
[22.02.2018]

Einleitung eines Festlegungsverfahrens gegenüber der 50Hertz Transmission GmbH zur ausländischen Netzreserve nach § 6 Abs. 2 S. 2 NetzResV ("FSV IBV") (BK8-17/1500-R)
[10.01.2018]

Einleitung eines Festlegungsverfahrens gegenüber der Amprion GmbH zur ausländischen Netzreserve nach § 6 Abs. 2 S. 2 NetzResV ("FSV IBV") (BK8-17/2500-R) (BK8-17/2500-R)
[10.01.2018]

Einleitung eines Festlegungsverfahrens gegenüber der TenneT TSO GmbH zur ausländischen Netzreserve nach § 6 Abs. 2 S. 2 NetzResV ("FSV IBV") (BK8-17/3500-R)
[10.01.2018]

Einleitung eines Festlegungsverfahrens gegenüber der TransnetBW GmbH zur ausländischen Netzreserve nach § 6 Abs. 2 S. 2 NetzResV ("FSV IBV") (BK8-17/4500-R)
[10.01.2018]