Da­ten

Im Zentrum der digitalen Transformation stehen vor allem die vielfältigen Möglichkeiten der Datenerfassung, -speicherung, -auswertung und -übermittlung.

Die Verwendung von umfangreichen Datenbeständen spielt auch in den volkswirtschaftlich bedeutenden Netzsektoren eine immer wichtigere Rolle, da Daten die Grundlage für die Steuerung komplexer Netzwerkstrukturen und der mit ihnen verbundenen Prozesse bilden.

So werden auch die physischen Netzinfrastrukturen zunehmend „smart“: Digitale Technologien ermöglichen beispielsweise eine kontinuierliche Zustandserfassung und Überwachung aller Netzbestandteile, die Messung aller Netzaktivitäten und -transaktionen oder die gezielte, feingranulare Steuerung einzelner Prozesse. 

Weitere Informationen sind auf den Themenseiten zu finden: