Verzeichnis der vergebenen Rufnummern

118xy - Aus­kunfts­ruf­num­mern

Auskunftsdienste (11810 - 11899) sind bundesweit jederzeit telefonisch erreichbare Dienste, die ausschließlich der neutralen Weitergabe von Rufnummer, Name, Anschrift sowie zusätzlichen Angaben von Telekommunikationsnutzern dienen. Die Weitervermittlung zu einem erfragten Teilnehmer oder Dienst kann Bestandteil des Auskunftsdienstes sein.

Rechtsgrundlage für die Zuteilung

Der Nummernplan gemäß der Verfügung Nr. 50/2020, Amtsblatt 8/2020 der Bundesnetzagentur, ist mit Wirkung zum 11.08.2022 geändert worden. Die Erlaubnis, in diesem Nummernbereich auch Vermittlungsdienstleistungen erbringen zu können, wurde damit aufgehoben. Aufgrund eines entsprechenden teilweisen Widerrufs gilt der geänderte Nummernplan auch für bestehende Zuteilungen. Die Bestimmungen zu dem Antragsverfahren wurden entsprechend angepasst.

Rechtsgrundlage für die Zuteilung und Nutzung von 118xy-Rufnummern ist der Nummernplan Auskunftsrufnummern.
Nummernplan 118xy (pdf / 27 KB)
Antragsverfahren 118xy (pdf / 90 KB)
Teilweiser Widerruf bestehender Zuteilungen (pdf / 15 KB)

Welche Rufnummern sind zugeteilt?

Die bereits zugeteilten Rufnummern für Auskunftsdienste können Sie in dem "Verzeichnis der vergebenen Rufnummern" nachsehen.
Verzeichnis der vergebenen Rufnummern

Preisfestlegung Auskunftsrufnummern

Mit der Verfügung 69/2023 (Amtsblatt 13/2023 vom 12.07.2023, in der Fassung der Änderungsverfügung 110/2023, Amtsblatt 19/2023 vom 11.10.2023) hat die Bundesnetzagentur gemäß § 123 Abs. 7 (TKG) eine Preisfestlegung erlassen, die mit Wirkung zum 1.12.2024 netzübergreifend einheitliche Preise für Anrufe bei Auskunftsdiensten vorgibt. Dazu wird eine bestimmte Tarifstruktur festgelegt und die Zuteilungsnehmer müssen ihre Auskunftsrufnummern einem der dort vorgegebenen Tarife zuordnen. Mit der Änderungsverfügung wurden planwidrige Angaben bei den Preishöhen bereinigt.
Preisfestlegung Auskunftsrufnummern (pdf / 58 KB)

Stand: 12.10.2023

Mastodon