End­kun­den­be­fra­gung § 67 Abs. 3 ER­egG

Das Eisenbahnregulierungsgesetz sieht gem. § 67 Abs. 3 ERegG vor, dass die Bundesnetzagentur mindestens alle zwei Jahre Vertreter der Nutzer von Dienstleistungen im Bereich des Schienengütertransports und des Schienenpersonenverkehrs konsultiert. Die Bundesnetzagentur erhält so die Gelegenheit möglichen Handlungsbedarf im regulatorischen Kontext aus Sicht der Endkunden zu identifizieren.

Marktkonsultation 2020 im Schienenpersonenverkehr

Im Jahr 2020 führte die Bundesnetzagentur bei repräsentativen Verbänden aus dem Bereich des Schienenpersonenverkehrs eine Tiefenbefragung durch. Zu den ausgewählten Themen gehörten der Deutschland-Takt und Deutschland-Tarif, sowie Themen der Sicherheit insbesondere vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.

Die Ergebnisse dieser Befragung stehen Ihnen zum Download zur Verfügung.
Tiefenbefragung SPV (pdf / 834 KB)

Marktkonsultation 2019 im Schienengüterverkehr

Im Jahr 2019 führte die Bundesnetzagentur bei Verbänden aus dem Bereich des Schienengüterverkehrs eine Tiefenbefragung zu den Themen des Zeit- sowie Informationsmanagements durch.

Die Ergebnisse dieser Befragung stehen Ihnen zum Download zur Verfügung.
Tiefenbefragung SGV (pdf / 442 KB)

Marktkonsultation Vorjahre

Die Ergebnisse der Vorjahre finden Sie in unserem Archiv.