Navigation und Service

Ak­tu­el­le Pro­ble­me des Ei­sen­bahn­rechts 2019

Logo Erft Bonn


Fachtagung „Aktuelle Probleme des Eisenbahnrechts XXV“
12. und 13. November 2019 in Berlin

Die Eisenbahnrechtlichen Forschungstage fanden dieses Jahr zum 25. Mal statt. Die Fachtagung, die von der Bundesnetzagentur und der Universität Regensburg ausgerichtet wurde, bot Experten aus Wissenschaft und gewerblicher sowie behördlicher Praxis die Möglichkeit, einen Einblick in aktuelle planungs- und regulierungsrechtliche Entwicklungen im Eisenbahnsektor zu erhalten und sich über diese auszutauschen.

Bei den "Betrachtungen des geltenden Eisenbahnrechts" stand die neue Prüfungstrias im Hinblick auf Angemessenheit, Transparenz und Diskriminierungsfreiheit Paradigmenwechsel zur bisherigen Rechtslage im Fokus. Weiterhin wurde über die Befugnisse der Regulierungsbehörde bei Pflichtverletzungen im Zugangsverhältnis diskutiert. Darüber hinaus wurde das Sondergutachten der Monopolkommission vorgestellt.

Im zweiten Themenblock "Umgang mit dem neuen Eisenbahnrecht" wurde die "Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177 über den Zugang zu Serviceeinrichtungen" mit deren wesentlichen Inhalten und deren Verhältnis zu nationalen Recht betrachtet. Außerdem wurde die nationale Umsetzung des 4. Eisenbahnpakets erörtert.

Das Themenfeld „Perspektiven zur zukünftigen Kapazitätsbewirtschaftung“ befasste sich insbesondere mit den aktuellen Fragen, wie z.B. wohin sich die Fahrplanerstellung entwickelt, ob eine Gleichberechtigung des Gelegenheitsverkehrs im Taktfahrplan möglich ist und mit Überlegungen zur Vergabe von Systemtrassen. Die Vorträge stellten abstrakte Problemaufrisse dar, die von den Teilnehmern dann offen diskutiert wurden.

Ein gemeinsames Abendessen am Vorabend sowie die Tagung in Berlin boten einen angenehmen Rahmen, den einen oder anderen Aspekt zu vertiefen sowie neue Kontakte zu knüpfen

Präsentationen

!!! Zum Öffnen der Dateien benötigen Sie das auf der Veranstaltung bekannt gegebene Passwort !!!

Angemessenheit, Transparenz und Diskriminierungsfreiheit - Die neue Prüfungstrias als Paradigmenwechsel?
(Prof. Dr. Karsten Otte, Bundesnetzagentur)
Präsentation (pdf / 400 KB)
Die Befugnisse der Regulierungsbehörde bei Pflichtverletzungen im Zugangsverhältnis
(Dr. Ulrich Geers, Bundesnetzagentur)
Präsentation (pdf / 211 KB)
Wettbewerbsprobleme in den Eisenbahnmärkten - Das Sondergutachten der Monopolkommission
(Prof. Dr. Jürgen Kühling, Mitglied der Monopolkommission, Universität Regensburg)
Präsentation (pdf / 813 KB)
Die Durchführungsverordnung 2017/2177 - wesentliche Inhalte und das Verhältnis zu nationalem Recht
(Prof. Dr. Urs Kramer, Universität Passau)
Präsentation (pdf / 478 KB)
Die nationale Umsetzung des 4. Eisenbahnpakets
(Prof. Dr. Markus Ludwigs, Universität Würzburg)
Präsentation (pdf / 477 KB)
Individualismus oder Vorkonstruktion – Wohin entwickelt sich die Fahrplanerstellung?
(Dr. Karl-Heinz Rochlitz, Bundesnetzagentur)
Präsentation (pdf / 3 MB)
Gleichberechtigung des Gelegenheitsverkehrs im Taktfahrplan
(Wolfgang Groß, Netzwerk Europäischer Eisenbahnen e.V.)
Präsentation (pdf / 1 MB)
Überlegungen zur Vergabe von Systemtrassen
(Dr. Jan Werner, KCW GmbH)
Präsentation (pdf / 632 KB)
Die zukünftige Kapazitätsbewirtschaftung aus Sicht der DB Netz AG
(Dr. Johannes Berg, DB Netz AG)
Präsentation (pdf / 366 KB)

Ansprechpartner

Frau Daniela Wandel Tel.: 0228 / 14-7000 (Mo-Do 09:00-12:00 Uhr)
E-Mail: 701.erft-postfach@bnetza.de