„Markt­dia­log Zu­gang zu Ser­vice­ein­rich­tun­gen 2019“

Die Bundesnetzagentur veranstaltete am 13. Juni 2019 zum zweiten Mal sehr erfolgreich einen Marktdialog in Berlin. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung lag auf dem Zugang zu Serviceeinrichtungen und der seit dem 1. Juni 2019 in Deutschland unmittelbar geltenden Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177.

Die Teilnehmer der Veranstaltung waren Betreiber von Serviceeinrichtungen, Zugangsberechtigte und Verbände. Mit ihnen wurde u.a. über die Vorgaben zu den Inhalten der Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen als auch über die Änderungen bei einigen Zugangsregelungen diskutiert.

Seit dem 1. Juni unterliegen die von den Betreibern der Serviceeinrichtung zu erstellenden Nutzungsbedingungen den Vorgaben aus der Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177 und dem Eisenbahnregulierungsgesetz. Dadurch ändern sich einige bisherige Regelungen, insbesondere müssen nun alle Betreiber von Serviceeinrichtungen ihre Nutzungsbedingungen veröffentlichen.

Aufgrund der Durchführungsverordnung (EU) 2017/2177 ändert sich unter anderem auch das Koordinierungs- und Entscheidungsverfahren zur Vergabe von Kapazitäten. Die Betreiber können nun Inhalte und Reihenfolge der Vorrangkriterien selber festlegen. Im Rahmen der Diskussionen zeigte sich, dass die Festlegung eigener Vorrangkriterien in Zukunft noch für Gesprächsbedarf sorgen wird.

Das Interesse des Marktes an der Veranstaltung war sehr groß. Alle Teilnehmerplätze wurden vergeben. Das erfolgreiche Format der Veranstaltung ermöglicht es der Bundesnetzagentur sich mit dem Markt über aktuelle Themen im Bereich der Serviceeinrichtungen auszutauschen und die Bedürfnisse des Marktes in die Arbeit der Behörde einzubeziehen.

Ort der Veranstaltung

Hessische Landesvertretung
In den Ministergärten 5
10117 Berlin

Tagesordnung

Marktdialog Eisenbahn – „Zugang zu Serviceeinrichtungen“
in der Hessischen Landesvertretung in Berlin


Donnerstag 13. Juni 2019

ZeitThemaReferent/in
Ab 09:30 Einlass und Akkreditierung
10:30 – 11:00 Eröffnung und BegrüßungDr. Wilhelm Eschweiler,
Vizepräsident der Bundesnetzagentur, Bonn
11:00 – 11:15 Einführung in die Durchführungsverordnung „über den Zugang zu Serviceeinrichtungen
und schienenverkehrsbezogenen Leistungen“
Christian Wolf,
Bundesnetzagentur, Bonn

11:15 – 12:15

Die neuen Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen

- Sicht und Erwartungshaltung der Eisenbahnverkehrsunternehmen

Dr. Hendrik Leupold,
Bundesnetzagentur, Bonn

Thomas Knechtel,
KombiRail Europe B.V., Duisburg

12:15 – 12:45 Fragen / Diskussion
12:45 – 13:45 Mittagspause / Meinungsaustausch
13:45 – 14:25

Kapazitätsmanagement


• Koordinierungsverfahren
• Tragfähige Alternativen
• Zuweisung eines angemessenen Teils der Kapazität durch die Bundesnetzagentur

Dr. Johannes Berg,
DB Netz AG, Frankfurt/Main

Ulrike Weyers,
Bundesnetzagentur, Bonn

14:25 – 14:45 Fragen / Diskussion
14:45 – 15:15 Kaffeepause
15:15 – 15:45 Vorläufige Ergebnisse der „Marktuntersuchung Wartungseinrichtungen“Dr. Axel Müller,
Bundesnetzagentur, Bonn
15:45 – 16:00Fragen / Diskussion
16:00 – 16:30Befreiungsmöglichkeiten nach nationalem und europäischem RechtMatthias Bruch,
Bundesnetzagentur, Bonn
16:00 – 16:30Fragen / Diskussion
16:45 – 17:00 Ausblick und SchlusswortProf. Dr. Karsten Otte,
Bundesnetzagentur, Bonn

Tagesordnung 2019 (Druckversion) (pdf / 19 KB)

Vorträge

Anm.: Zum Öffnen der Vorträge benötigen Sie das auf der Veranstaltung bekannt werdende Passwort.


Donnerstag 13. Juni 2019

Referent/inThemaLink
Christian Wolf,
Bundesnetzagentur, Bonn
Einführung in die Durchführungsverordnung „über den Zugang zu Serviceeinrichtungen
und schienenverkehrsbezogenen Leistungen“
Zum Vortrag
Dr. Hendrik Leupold,
Bundesnetzagentur, Bonn
Die neuen Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen
- Sicht und Erwartungshaltung der Eisenbahnverkehrsunternehmen
Zum Vortrag
Thomas Knechtel,
KombiRail Europe B.V., Duisburg
Die neuen Nutzungsbedingungen für Serviceeinrichtungen
- Sicht und Erwartungshaltung der Eisenbahnverkehrsunternehmen
Zum Vortrag
Dr. Johannes Berg,
DB Netz AG, Frankfurt/Main
Kapazitätsmanagement
• Koordinierungsverfahren
• Tragfähige Alternativen
• Zuweisung eines angemessenen Teils der Kapazität durch die Bundesnetzagentur
Zum Vortrag
Ulrike Weyers,
Bundesnetzagentur, Bonn
Kapazitätsmanagement
• Koordinierungsverfahren
• Tragfähige Alternativen
• Zuweisung eines angemessenen Teils der Kapazität durch die Bundesnetzagentur
Zum Vortrag
Dr. Axel Müller,
Bundesnetzagentur, Bonn
Vorläufige Ergebnisse der „Marktuntersuchung Wartungseinrichtungen“Zum Vortrag
Matthias Bruch,
Bundesnetzagentur, Bonn
Befreiungsmöglichkeiten nach nationalem und europäischem RechtZum Vortrag

Bilder der Veranstaltung

Ansprechpartner:

Frau Wandel:
Tel.: 0228/14-7016
E-Mail: marktdialog@bnetza.de

Adresse:

Hessische Landesvertretung
In den Ministergärten 5
10117 Berlin

Anfahrt:

Da keine Parkplätze zur Verfügung stehen, empfehlen wir die Benutzung Öffentlicher Verkehrsmittel:
S-Bahn, Regional- und U-Bahnhaltestelle "Potsdamer Platz"
2 Minuten Fußweg über "Ebertstraße" Richtung Brandenburger Tor

oder:

U-Bahnhaltestelle "Mohrenstraße"
3 Minuten Fußweg über "Wilhelmstraße" und "An der Kolonnade"

Nähere Infos unter:
http://www.bvg.de/de/ 

Lageplan:

Lageplan

Kontakt

Eisenbahn-Marktdialog

Tel. 0228/14-7000
(Mo-Do 09:00-12:00 Uhr)

E-Mail: marktdialog@bnetza.de