Navigation und Service

Bio­mas­se / Ge­bots­ter­min 1. April 2020

Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, beträgt 10,28 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert liegt bei 16,40 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 13,99 ct/kWh.

Insgesamt erteilte die Bundesnetzagentur 38 Geboten mit einer Gebotsmenge von 90.456 kW einen Zuschlag.

Die Bundesnetzagentur gibt die Ergebnisse des Verfahrens nach § 35 Abs. 1 EEG für den Gebotstermin 1. April 2020 für Bestandsanlagen sowie für Neuanlagen, die eine Veröffentlichung beantragt haben, bekannt:

Tabelle: Zuschläge zum Gebotstermin 1. April 2020
* sofern vom Bieter vergeben

Name des Bieters

Gebots-Nr.*

Zuschlags-Nr.

Angegebener Standort der Anlage

ABO Wind Biogas Samswegen GmbH & Co. KGBIO20-1/032Sachsen-Anhalt, Landkreis Börde, PLZ 39326, Gemeinde Samswegen, Gemarkung Samswegen: Flur 5: 60/14; 1282; 53; 54; 55; 1352; 1381
Agrargenossenschaft "Ländeken" Meinsdorf eGBIO20-1/035Brandenburg, Landkreis Teltow-Fläming, PLZ 14913, Gemeinde Meinsdorf, Gemarkung Meinsdorf: Flur 4: 184; 185
Agrargenossenschaft Thonhausen eGBIO20-1/008Thüringen, Landkreis Altenburger Land, PLZ 04626, Gemeinde Heukewalde, Gemarkung Heukewalde: Flur 1: 60; 61/1
Akzenta Paneele + Profile GmbHBIO20-1/021Rheinland-Pfalz, Landkreis Cochem-Zell, PLZ 56759, Gemeinde Kaisersesch, Gemarkung Vorderst Wolperkaul: Flur 1: 139; 140
Agrarproduktion Frauenprießnitz Gmbh & Co. KGBIO20-1/023Thüringen, Landkreis Saale-Holzland-Kreis, PLZ 07774, Gemeinde Frauenprießnitz, Gemarkung Frauenprießnitz: Flur 6: 336; 338
BENC Bioenergiecentrum KGBIO20-1/015Bayern, Landkreis Donau-Ries, PLZ 86690, Gemeinde Mertingen, Gemarkung Mertingen: 694/1; 696; 698
Bernhard und Herbert Bolz GbRBIO20-1/039Baden-Württemberg, Landkreis Schwäbisch Hall, PLZ 74592, Gemeinde Kirchberg/Jagst, Gemarkung Lendsiedel: Flur 1: 8
BioCycling GmbHBIO20-1/027Niedersachsen, Landkreis Rotenburg (Wümme), PLZ 27404, Gemeinde Rhade, Gemarkung Rhadereistedt: Flur 2: 18/20; 18/21; 18/22; 18/24
Bioenergie Gehlenberg GmbH & Co.KG BIO20-1/024Niedersachsen, Landkreis Cloppenburg, PLZ 26169, Gemeinde Friesoythe, Gemarkung Gehlenberg: Flur 1: 243/7
Bioenergie Schüttenhof UG (haftungsbeschränkt) & Co. KGBIO20-1/025Niedersachsen, Landkreis Heidekreis, PLZ 29614, Gemeinde Soltau, Gemarkung Wiedingen: Flur 2: 5/10
Biogas GbR EgnerBIO20-1/041Bayern, Landkreis Weilheim-Schongau, PLZ 82395, Gemeinde Obersöchering, Gemarkung Obersöchering: Flur Obersöchering: 3723
Biogasanlagen Düring GmbH & Co. KGBIO20-1/010Nordrhein-Westfalen, Landkreis Mettmann, PLZ 42489, Gemeinde Wülfrath, Gemarkung Unterdüssel: Flur 5: 128
BioKraft Albersdorf GmbH & Co. KGBIO20-1/033Schleswig-Holstein, Landkreis Dithmarschen, PLZ 25767, Gemeinde Arkebek, Gemarkung Arkebek: Flur 5: 25/3
BioSaar Gesellschaft zur Behandlung biologischer Abfälle mbHBIO20-1/026Saarland, Landkreis Merzig-Wadern, PLZ 66687, Gemeinde Wadern, Gemarkung Wadern-Lockweiler: Flur 12: 10/1; 15/1; 25/14; 22/22; 22/23; 22/25; 22/26; 22/29; 22/31; 22/60; 22/61. Flur 13: 322/1; 324/5; 324/6; 324/8; 325/1; 325/2; 325/3
Energor GmbHBIO20-1/005Hessen, Landkreis Wetteraukreis, PLZ 61169, Gemeinde Friedberg, Gemarkung Friedberg-Ossenheim: Flur 7: 31/1; 36/7
Forstner, JosefBIO20-1/019Bayern, Landkreis Regensburg, PLZ 93095, Gemeinde Hagelstadt, Gemarkung Gailsbach: 20; 625
Franke Biogas GmbHBIO20-1/016Nordrhein-Westfalen, Landkreis Paderborn, PLZ 33178, Gemeinde Borchen, Gemarkung Nordborchen: Flur 9: 893
Gebhardt, ManfredZV9157145BIO20-1/002Bayern, Landkreis Ansbach, PLZ 91740, Gemeinde Röckingen, Gemarkung Röckingen: 92
Geißler GbRBIO20-1/007Baden-Württemberg, Landkreis Biberach, PLZ 88430, Gemeinde Rot an der Rot, Gemarkung Haslach: Flur Haslach: 506/0
Grechwitzer Jungbullen Handels GmbHBIO20-1/018Sachsen, Landkreis Leipzig, PLZ 04668, Gemeinde Grimma, Gemarkung Grechwitz: 538/2; 539/3; 539/4; 540/3; 564; 565
H+S Linz GbRBIO20-1/003Baden-Württemberg, Landkreis Biberach, PLZ 88459, Gemeinde Tannheim, Gemarkung Tannheim: Flur Tannheim: 3104/1
Josef Heißenhuber Biogas GmbH & Co. KGBIO20-1/004Bayern, Landkreis Dingolfing-Landau, PLZ 94428, Gemeinde Eichendorf, Gemarkung Adldorf: 751
Josef und Monika HuberBIO20-1/034Bayern, Landkreis Erding, PLZ 84432, Gemeinde Hohenpolding, Gemarkung Hohenpolding: 205; 206
Krutzenbichler, GeorgBIO20-1/037Bayern, Landkreis Traunstein, PLZ 83355, Gemeinde Grabenstätt, Gemarkung Oberhochstätt: 987
Meier, ErichBIO20-1/022Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92521, Gemeinde Schwarzenfeld, Gemarkung Sonnenried: 4
Mörsdorfer Agrar GmbHBIO20-1/038Thüringen, Landkreis Saale-Holzland-Kreis, PLZ 07646, Gemeinde Mörsdorf, Gemarkung Mörsdorf: Flur 1: 378/10
Neue-Bio-Energie GmbH & Co. KGBIO20-1/030Niedersachsen, Landkreis Rotenburg (Wümme), PLZ 27446, Gemeinde Deinstedt, Gemarkung Deinstedt: Flur 3: 22/40
Reiss, FriederBIO20-1/028Baden-Württemberg, Landkreis Schwäbisch Hall, PLZ 74572, Gemeinde Blaufelden, Gemarkung Herrentierbach: 1800; 1800/3
Rheinischer Verein für katholische Arbeiterkolonien e.V.BIO20-1/036Nordrhein-Westfalen, Landkreis Kleve, PLZ 47652, Gemeinde Weeze, Gemarkung Weeze: Flur 2: 85
Röger, HansBIO20-1/011Bayern, Landkreis Ansbach, PLZ 91560, Gemeinde Heilsbronn, Gemarkung Bonnhof: 33
Schwarzer, KatharinaBIO20-1/014Bayern, Landkreis Dingolfing-Landau, PLZ 94428, Gemeinde Eichendorf, Gemarkung Indersbach: 609
Stadtwerke Leipzig GmbHBIO20-1/029Thüringen, Landkreis Eichsfeld, PLZ 37345, Gemeinde Sonnenstein, Gemarkung Holungen: Flur 7: 93/17; 95/5; 113/3; 113/28
Walter u. Marianne Sax GbRBIO20-1/006Bayern, Landkreis Traunstein, PLZ 84549, Gemeinde Engelsberg, Gemarkung Maisenberg: 585; 650
Weigl, HerbertBIO20-1/013Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91747, Gemeinde Westheim, Gemarkung Hüssingen: 220

Liste der Zuschläge zum Gebotstermin 1. April 2020 (xlsx / 17 KB)

Mit dieser Veröffentlichung werden die Zuschläge für Bestandsanlagen sowie für Neuanlagen, die eine Veröffentlichung beantragt haben, öffentlich bekannt gegeben. Die Zuschläge gelten eine Woche nach dieser öffentlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben.

Die Bekanntmachung war am 29. April 2020, so dass die Bekanntgabe am 6. Mai 2020 als erfolgt gilt.

Die Zuschläge für Neuanlagen werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Weitere Informationen zu „Ausschreibungen und Corona“ können unter diesem Link eingesehen. werden.

Abgegebene Gebote für Bestandsanlagen, die nicht auf der Liste stehen, haben keinen Zuschlag erhalten. Die betroffenen Bieter werden über die Gründe der Nichtberücksichtigung benachrichtigt.

Bekanntmachung der Ausschreibung

(gem. § 29 Abs. 1 EEG)

Kurzübersicht
Abgabefrist für
den Gebotstermin
Ausschreibungs-
volumen
Höchstwert
(Neuanlagen)
Höchstwert
(bestehende Anlagen)
1. April 2020167.770 kW14,44 ct/kWh16,40 ct/kWh

Gebotstermin

Gebotstermin ist der 1. April 2020.
Der Gebotstermin ist der Kalendertag, an dem die Frist für die Abgabe von Geboten für eine Ausschreibung abläuft. Die Gebote müssen innerhalb der Frist am Bonner Standort der Bundesnetzagentur eingegangen sein.

Abgabefrist für diesen Gebotstermin ist Mittwoch, der 1. April 2020. Gebote können an diesem Tag bis 24:00 Uhr an der Pforte der Bundesnetzagentur Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgegeben werden.

Ausschreibungsvolumen

Das Ausschreibungsvolumen dieses Gebotstermins beträgt 167.770 Kilowatt. (gem. § 28 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 in Verbindung mit Abs. 3a EEG)
Unter dem Ausschreibungsvolumen ist die Summe der Leistung zu verstehen, die zu einem Gebotstermin ausgeschrieben wird.

Herleitung:
Das Ausschreibungsvolumen gem. § 28 Abs. 3 S. 1 Nr. 2 EEG in Höhe von zweimal 100 MW ist gem. § 28 Abs. 3a EEG um die im vorangegangenen Kalenderjahr installierte Leistung von Biomasseanlagen zu verringern, deren anzulegender Wert gesetzlich bestimmt worden ist und die im Vorjahr an das Register als in Betrieb genommen gemeldet worden sind (§ 28 Abs. 3a S. 1 EEG). Im Kalenderjahr 2019 waren dies 48.793 kW.

Das jährliche Ausschreibungsvolumen erhöht sich gem. § 28 Abs. 3a EEG um das gesamte Ausschreibungsvolumen für Biomasseanlagen, für das in dem jeweils vorangegangenen Kalenderjahr keine Zuschläge erteilt werden konnten. Dies waren im Jahr 2019 184.333 kW.

Somit berechnet sich das Ausschreibungsvolumen des Jahres 2020 wie folgt:
200.000 kW – 48.793 kW + 184.333 kW = 335.540 kW. Daraus ergibt sich für jeden Gebotstermin eine auszuschreibende Menge von 167.770 Kilowatt.

Höchstwert

Der Höchstwert für neue Anlagen beträgt für diesen Gebotstermin 14,44 Cent pro Kilowattstunde. (gem. § 39b Abs. 1 EEG)

Für bestehende Biomasseanlagen beträgt der Höchstwert abweichend davon für diesen Gebotstermin 16,40 Cent pro Kilowattstunde. (gem. § 39f Abs. 5 Nr. 3 EEG)

Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene Gebotswert den Höchstwert, wird das Gebot vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen.

Meldefrist Genehmigungen

Genehmigungen von Biomasseanlagen müssen bis zum 11. März 2020 erteilt und an das Register gemeldet worden sein, um an diesem Ausschreibungstermin teilnehmen zu können.

Nach § 39 Abs. 1 Nr. 2 und 3 EEG müssen die Genehmigungen drei Wochen vor dem Gebotstermin erteilt und gemeldet worden sein. Eine Verschiebung der Abgabefrist durch Feiertage oder Wochenenden ändert daran nichts.

Formatvorgaben

Die Bundesnetzagentur hat für die Gebotsabgabe zu diesem Termin folgende Formatvorgaben im Sinne von § 30a Abs. 1 EEG verbindlich vorgegeben. Sie sind zwingend zu beachten. Gebote, die nicht diesen Formatvorgaben entsprechen, werden vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen. Die benötigten Formulare sind aus dem Internet herunterzuladen und mit einem geeigneten PDF-Reader-Programm wie beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader (auf der Seite von Adobe kostenlos zu beziehen) am Computer auszufüllen. Handschriftlich ausgefüllte Formulare entsprechen nicht den Formatvorgaben.

ACHTUNG: Formulare, die für vorherige Gebotstermine veröffentlicht wurden, sind nicht mehr zu verwenden.

Folgende Formulare sind im Verfahren bei entsprechendem Bedarf zu verwenden:

Formular für die Gebotsabgabe (01.04.2020) (pdf / 2 MB)
Eigenerklärung des Inhabers der Genehmigung nach dem BImSchG, einer anderen Bestimmung des Baurechts oder der Baugenehmigung (pdf / 2 MB)
Formblatt "zusätzliche Standortangaben" (pdf / 2 MB)

Angaben zum Bevollmächtigten (pdf / 2 MB)
Formular zu den Anteilseignern (pdf / 903 KB)
Bürgschaftsformular (pdf / 591 KB)
Formular für die Gebotsrücknahme (pdf / 904 KB)

Die Bundesnetzagentur hat bislang keine Festlegungen nach § 85 Abs. 2 EEG getroffen, die in diesem Verfahren zu beachten wären.

Weitere Formulare, die im weiteren Verfahren nach der Erteilung des Zuschlags gegebenenfalls benutzt werden müssen:
Formular zum Tausch der Sicherheitsleistung (pdf / 903 KB)

Antrag auf Erstattung der Sicherheit (pdf / 1 MB)

Stand: 29.04.2020