Navigation und Service

Ge­bots­ter­min 1. No­vem­ber 2019

Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, beträgt 9,35 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert liegt bei 16,56 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 12,47 ct/kWh.

Insgesamt erteilte die Bundesnetzagentur 50 Geboten mit einer Gebotsmenge von 56,7 MW einen Zuschlag.

Die Bundesnetzagentur gibt die Ergebnisse des Verfahrens nach § 35 Abs. 1 EEG für den Gebotstermin 1. November 2019 bekannt:

Tabelle: Zuschläge zum Gebotstermin 1.11.2019
* sofern vom Bieter vergeben
Name des BietersGebots-Nr.*Zuschlags-Nr.Angegebener Standort der Anlage
ADC GmbHBIO19-2\015Sachsen, Landkreis Mittelsachsen, PLZ 09618, Gemeinde Brand-Erbisdorf, Gemarkung Erbisdorf: 510/21; 510/36; 510/37; 797; 798; 799; 801; 802
Agrargenossenschaft "Lungwitztal" eGBIO19-2\016Sachsen, Landkreis Zwickau, PLZ 09353, Gemeinde Oberlungwitz, Gemarkung Oberlungwitz: 813/1; 813/5
Agrarprodukte Dedelow GmbHBIO19-2\042Brandenburg, Landkreis Uckermark, PLZ 17291, Gemeinde Prenzlau, Gemarkung Dedelow: Flur 1: 518
Agrarprodukte Krumhermersdorf GmbHBIO19-2\002Sachsen, Landkreis Erzgebirgskreis, PLZ 09434, Gemeinde Zschopau OT Krumhermersdorf, Gemarkung Krumhermersdorf: 647/2; 679/1; 642/2; 680/2
Amberger Steigäcker Energie GbRBIO19-2\038Bayern, Landkreis Ostallgäu, PLZ 86807, Gemeinde Buchloe, Gemarkung Buchloe: 467
Barz, Herbert1BIO19-2\014Rheinland-Pfalz, Landkreis Mayen-Koblenz, PLZ 56727, Gemeinde Mayen, Gemarkung Hausen: Flur 5: 63/2
Bauer, GeorgBIO19-2\019Bayern, Landkreis Erding, PLZ 84435, Gemeinde Lengdorf, Gemarkung Matzbach: 3139; 3077
BGA Holz GmbH & Co. KGBIO19-2\004Nordrhein-Westfalen, Landkreis Gütersloh, PLZ 33775, Gemeinde Versmold, Gemarkung Peckeloh: Flur 83: 63; 95; 96; 97
Bioenergie Anklam GmbH1BIO19-2\011Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Vorpommern-Greifswald, PLZ 17398, Gemeinde Bargischow, Gemarkung Woserow: Flur 2: 6/1; 7/1; 8
Bioenergie Evert GmbH & Co. KGBIO19-2\034Nordrhein-Westfalen, Landkreis Lippe, PLZ 32657, Gemeinde Lemgo, Gemarkung Brake: Flur 10: 179
Bioenergie Karstädt GmbHBIO19-2\012Brandenburg, Landkreis Prignitz, PLZ 19357, Gemeinde Karstädt, Gemarkung Karstädt: Flur 6: 48/4; 51/1
Biogas Wittmund GmbH & Co. KGBIO19-2\029Niedersachsen, Landkreis Wittmund, PLZ 26409, Gemeinde Wittmund, Gemarkung Leerhafe: Flur 25: 39/3
Fischer Biogas GbRBIO19-2\048Baden-Württemberg, Landkreis Emmendingen, PLZ 79297, Gemeinde Winden, Gemarkung Winden-Oberwinden: 550/2; 552/2
Flessauer Milchproduktion GmbHBIO19-2\046Sachsen-Anhalt, Landkreis Stendal, PLZ 39606, Gemeinde Osterburg, Gemarkung Flessau: Flur 1: 144/2
Friedrich, HelmutBIO19-2\003Baden-Württemberg, Landkreis Schwarzwald-Baar-Kreis, PLZ 78199, Gemeinde Bräunlingen-Bruggen, Gemarkung Bräunlingen: 5021
Fritsch-Biostrom, Inh. Klaus Fritsch e.K.BIO19-2\040Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92439, Gemeinde Bodenwöhr, Gemarkung Altenschwand: 479/2
Ganser Entsorgung GmbH & Co. KGBIO19-2\008Bayern, Landkreis München, PLZ 85649, Gemeinde Brunnthal, Gemarkung Brunnthal: 934; 936
Hagmann, SvenBIO19-2\022Baden-Württemberg, Landkreis Alb-Donau-Kreis, PLZ 89584, Gemeinde Kirchen, Gemarkung Kirchen: Flur 1: 6179; 6182
Hartmut und Stefanie Sauber GbRBIO19-2\031Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91719, Gemeinde Heidenheim, Gemarkung Heidenheim: 397
Hecht, BernhardBIO19-2\018Baden-Württemberg, Landkreis Ravensburg, PLZ 88410, Gemeinde Bad Wurzach, Gemarkung Gospolzhofen: 212
Kaifel, RochusBIO19-2\005Baden-Württemberg, Landkreis Alb-Donau-Kreis, PLZ 89155, Gemeinde Erbach, Gemarkung Dellmensingen: 597
Kaiser, KarlBIO19-2\050Bayern, Landkreis Altötting, PLZ 84513, Gemeinde Töging a. Inn, Gemarkung Töging a. Inn: Flur 1: 1825. Flur 2: 1822
PLZ 84543, Gemeinde Winhöring, Gemarkung Winhöring: 1198/2
Kammerloher, SebastianBIO19-2\055Bayern, Landkreis Freising, PLZ 85402, Gemeinde Kranzberg, Gemarkung Gremertshausen: 921
Kulzer, JohannBIO19-2\026Bayern, Landkreis Cham, PLZ 93189, Gemeinde Reichenbach, Gemarkung Tiefenbach: 531; 536; 538/1
Leicht, BernhardBIO19-2\045Baden-Württemberg, Landkreis Alb-Donau-Kreis, PLZ 89584, Gemeinde Ehingen, Gemarkung Herbertshofen: 520
Mall Biogas GmbH & Co. KGBIO19-2\049Bayern, Landkreis Würzburg, PLZ 97232, Gemeinde Giebelstadt, Gemarkung Euerhausen: 267
Mayerhofer & Nagl GbRBIO19-2\039Bayern, Landkreis Passau, PLZ 94496, Gemeinde Ortenburg, Gemarkung Iglbach: 1791; 1792
Milchviehanlage Steinhagen AGBIO19-2\043Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Landkreis Rostock, PLZ 18246, Gemeinde Steinhagen, Gemarkung Neuendorf: Flur 1: 12/16; 12/18
Milchwirtschaft Dehles e.G.BIO19-2\027Sachsen, Landkreis Vogtlandkreis, PLZ 08538, Gemeinde Weischlitz, Gemarkung Dehles: 551/3
Möllenbeck, ReinhardBIO19-2\035Nordrhein-Westfalen, Landkreis Paderborn, PLZ 33142, Gemeinde Büren, Gemarkung Wewelsburg: Flur 13: 120
Müller, ThomasBIO19-2\053Bayern, Landkreis Ostallgäu, PLZ 87669, Gemeinde Rieden am Forggensee, Gemarkung Rieden am Forggensee: 703
Plank, BrigitteBIO19-2\051Bayern, Landkreis Dachau, PLZ 85778, Gemeinde Haimhausen, Gemarkung Haimhausen: 1716
Raab Bioenergie GmbH & Co. KGBIO19-2\037Bayern, Landkreis Donau-Ries, PLZ 86684, Gemeinde Holzheim, Gemarkung Holzheim: 293
Rettenmeier Holzindustrie Wilburgstetten GmbHBIO19-2\032Bayern, Landkreis Ansbach, PLZ 91634, Gemeinde Wilburgstetten, Gemarkung Wilburgstetten: 438
Rhein-Hunsrück Entsorgung AöRBIO19-2\052Rheinland-Pfalz, Landkreis Rhein-Hunsrück-Kreis, PLZ 55481, Gemeinde Kirchberg, Gemarkung Kirchberg: Flur 3: 6/5
PLZ 55483, Gemeinde Unzenberg, Gemarkung Unzenberg: Flur 10: 2/3
Rühl GbRBIO19-2\028Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91719, Gemeinde Heidenheim, Gemarkung Hohentrüdingen: 1/3; 901
Sauerwein Biogas GbRBIO19-2\033Hessen, Landkreis Wetteraukreis, PLZ 63688, Gemeinde Gedern, Gemarkung Nieder-Seemen: Flur 2: 63; 64; 66/2; 71/3. Flur 4: 58
Scharl, HerbertBIO19-2\009Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 93133, Gemeinde Burglengenfeld, Gemarkung Lanzenried: 666; 1122; 666/1
Schilmeier, WernerBIO19-2\054Bayern, Landkreis Fürth, PLZ 90587, Gemeinde Obermichelbach, Gemarkung Obermichelbach: 768/3
Schleupen, WernerBIO19-2\025Nordrhein-Westfalen, Landkreis Krefeld, Stadt, PLZ 47839, Gemeinde Krefeld, Gemarkung Hüls: Flur 23: 147
SchwörerHaus KGBIO19-2\044Baden-Württemberg, Landkreis Reutlingen, PLZ 72531, Gemeinde Hohenstein, Gemarkung Oberstetten: 3394
Spiller, HansBIO19-2\036Bayern, Landkreis Kulmbach, PLZ 95502, Gemeinde Himmelkron, Gemarkung Lanzendorf: 972
STEAG New Energies GmbHBIO19-2\024Nordrhein-Westfalen, Landkreis Soest, PLZ 59457, Gemeinde Werl, Gemarkung Werl: Flur 1: 95; 108; 110; 149
Stöhr, RudolfBIO19-2\023Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91741, Gemeinde Theilenhofen, Gemarkung Gundelsheim a. d. Altmühl: 292
SWISS KRONO TEX GmbH & Co. KGBIO19-2\013Brandenburg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, PLZ 16909, Gemeinde Heiligengrabe, Gemarkung Heiligengrabe: Flur 1: 340-344; 513; 517; 519; 520; 523; 525; 528; 614; 615; 649; 650; 653; 654
Gemarkung Liebenthal: Flur 1: 296. Flur 2: 84/2; 85/3; 140; 162; 165; 167; 168; 170-172; 175; 219; 220; 232-235
Terraplus Energie GmbHBIO19-2\041Niedersachsen, Landkreis Friesland, PLZ 26434, Gemeinde Wangerland, Gemarkung Hohenkirchen: Flur 17: 160/121
Tirre, Karl-HeinzBIO19-2\001Nordrhein-Westfalen, Landkreis Minden-Lübbecke, PLZ 32369, Gemeinde Rahden, Gemarkung Tonnenheide: Flur 11: 44
Wespel Energieerzeugung GbRBIO19-2\021Baden-Württemberg, Landkreis Ravensburg, PLZ 88353, Gemeinde Kißlegg, Gemarkung Haslach: 328
Wöhler, HermannBIO19-2\047Niedersachsen, Landkreis Region Hannover, PLZ 30938, Gemeinde Burgwedel, Gemarkung Fuhrberg: Flur 25: 3
Ziegelmeir Energieanlagen GbRBIO19-2\020Bayern, Landkreis Donau-Ries, PLZ 86733, Gemeinde Alerheim, Gemarkung Rudelstetten: 102

Liste der Zuschläge zum Gebotstermin 1. November 2019 (xlsx / 22 KB)

Mit dieser Veröffentlichung werden die Zuschläge öffentlich bekannt gegeben. Die Zuschläge gelten eine Woche nach dieser öffentlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben. Die Bekanntmachung war am 25. November 2019, so dass die Bekanntgabe am 2. Dezember 2019 als erfolgt gilt.

Abgegebene Gebote, die nicht auf der Liste stehen, haben keinen Zuschlag erhalten. Die betroffenen Bieter werden über die Gründe der Nichtberücksichtigung benachrichtigt.

Bekanntmachung der Ausschreibung

(gem. § 29 Absatz 1 EEG)

Gebotstermin

Gebotstermin ist der 1. November 2019.
Der Gebotstermin ist der Kalendertag, an dem die Frist für die Abgabe von Geboten für eine Ausschreibung abläuft. Die Gebote müssen innerhalb der Frist am Bonner Standort der Bundesnetzagentur eingehen.

Da der 1. November Allerheiligen und damit ein gesetzlicher Feiertag in Nordrhein-Westfalen ist, der 2. November 2019 ein Samstag ist und der 3. November 2019 ein Sonntag ist, verschiebt sich das Fristende nach §§ 188, 193 BGB auf den nächsten Werktag, hier den 4. November 2019.
Abgabefrist für diesen Gebotstermin ist Montag, der 4. November 2019. Gebote können an diesem Tag bis 24:00 Uhr an der Pforte der Bundesnetzagentur Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgegeben werden.

Ausschreibungsvolumen

Das Ausschreibungsvolumen dieses Gebotstermins beträgt 133.293 Kilowatt. (gem. § 28 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 in Verbindung mit Abs. 3a EEG)
Unter dem Ausschreibungsvolumen ist die Summe der Leistung zu verstehen, die zu einem Gebotstermin ausgeschrieben wird.

Herleitung:
Das Ausschreibungsvolumen gem. § 28 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 EEG in Höhe von zweimal 75 MW ist gem. § 28 Abs. 3a EEG um die im vorangegangenen Kalenderjahr installierte Leistung von Biomasseanlagen zu verringern, deren anzulegender Wert gesetzlich bestimmt worden ist und die im Vorjahr an das Register als in Betrieb genommen gemeldet worden sind (§ 28 Abs. 3a S. 1 EEG). Dies waren im Kalenderjahr 2018 32.685 kW.

Das jährliche Ausschreibungsvolumen erhöht sich gemäß § 28 Abs. 3a EEG um das gesamte Ausschreibungsvolumen für Biomasseanlagen, für das in dem jeweils vorangegangenen Kalenderjahr keine Zuschläge erteilt werden konnten. Dies waren im Jahr 2018 149.270 kW.

Somit berechnet sich das Ausschreibungsvolumen des Jahres 2019 wie folgt:
150.000 kW – 32.685 kW + 149.270 kW = 266.585 kW. Daraus ergibt sich für jeden Gebotstermin eine auszuschreibende Menge von 133.293 Kilowatt.

Höchstwert

Der Höchstwert beträgt für diesen Gebotstermin 14,58 Cent pro Kilowattstunde. (gem. § 39b Abs. 1 EEG)

Für bestehende Biomasseanlagen beträgt der Höchstwert abweichend davon für diesen Gebotstermin 16,56 Cent pro Kilowattstunde. (gem. § 39f Abs. 5 Nr. 3 EEG)

Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene Gebotswert den Höchstwert, wird das Gebot vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen.

Meldefrist Genehmigungen

Genehmigungen von Biomasseanlagen müssen bis zum 11. Oktober 2019 erteilt und an das Register gemeldet worden sein, um an diesem Ausschreibungstermin teilnehmen zu können.

Nach § 39 Abs. 1 Nr. 2 und 3 EEG müssen die Genehmigungen drei Wochen vor dem Gebotstermin erteilt und gemeldet worden sein. Eine Verschiebung der Abgabefrist durch Feiertage oder Wochenenden ändert daran nichts.

Formatvorgaben

Die Bundesnetzagentur hat für die Gebotsabgabe zu diesem Termin folgende Formatvorgaben im Sinne von § 30a Abs. 1 EEG verbindlich vorgegeben. Sie sind zwingend zu beachten. Gebote, die nicht diesen Formatvorgaben entsprechen, werden vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen. Die benötigten Formulare sind aus dem Internet herunterzuladen und mit einem geeigneten PDF-Reader-Programm wie beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader (auf der Seite von Adobe kostenlos zu beziehen) am Computer auszufüllen. Handschriftlich ausgefüllte Formulare entsprechen nicht den Formatvorgaben.

ACHTUNG: Formulare, die für vorherige Gebotstermine veröffentlicht wurden, sind nicht mehr zu verwenden.

Folgende Formulare sind im Verfahren bei entsprechendem Bedarf zu verwenden:

Formular für die Gebotsabgabe (01.11.2019) (pdf / 2 MB)
Eigenerklärung des Inhabers der Genehmigung nach dem BImSchG, einer anderen Bestimmung des Baurechts oder der Baugenehmigung (pdf / 2 MB)
Formblatt "zusätzliche Standortangaben" (pdf / 2 MB)

Angaben zum Bevollmächtigten (pdf / 2 MB)
Formular zu den Anteilseignern (pdf / 903 KB)
Bürgschaftsformular (pdf / 473 KB)
Formular für die Gebotsrücknahme (pdf / 904 KB)

Die Bundesnetzagentur hat bislang keine Festlegungen nach § 85 Abs. 2 EEG getroffen, die in diesem Verfahren zu beachten wären.

Weitere Formulare, die im weiteren Verfahren nach der Erteilung des Zuschlags gegebenenfalls benutzt werden müssen:
Formular zum Tausch der Sicherheitsleistung (pdf / 903 KB)

Antrag auf Erstattung der Sicherheit (pdf / 1 MB)

Stand: 25.11.2019