Navigation und Service

Gemeinsame Ausschreibungen Wind/So­lar / Ge­bots­ter­min 1. April 2020

Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge

Die Bundesnetzagentur gibt die Ergebnisse des Verfahrens nach § 3 GemAV i.V.m. § 35 Abs. 1 EEG für den Gebotstermin 1. April 2020 bekannt: 

Tabelle: Zuschläge zum Gebotstermin 1.4.2020
*sofern vom Bieter vergeben

Name des Bieters

Gebots-Nr.*

Zuschlags-Nr.

Kassenzeichen

Angegebener Standort der Anlage

Belectric PV Dach GmbHG0104-01Gem20-1/0861155 4021 0843Sachsen-Anhalt, Landkreis Börde, PLZ 39397, Gemeinde Gröningen, Gemarkung Gröningen: Flur 5: 184; 186; 187
Belectric PV Dach GmbHG0104-02Gem20-1/0881155 4021 0868Thüringen, Landkreis Kyffhäuserkreis, PLZ 06556, Gemeinde Artern, Gemarkung Voigtstedt: Flur 9: 55/22; 55/25; 55/26; 55/04; 55/28; 55/30; 55/32
Belectric PV Dach GmbHG0104-04Gem20-1/0871155 4021 0850Thüringen, Landkreis Ilm-Kreis, PLZ 98693, Gemeinde Ilmenau, Gemarkung Bücheloh: Flur 5: 880; 881/6; 881/7; 882/13; 882/12; 883/25; 883/26
DAH Photovoltaik 1. GmbHDAH01Gem20-1/0591155 4021 0441Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Ludwigslust-Parchim, PLZ 19306, Gemeinde Brenz, Gemarkung Brenz: Flur 1: 155/19; 155/18-1
Energiepark SP Theilenhofen GmbH & Co. KGGem20-1/0501155 4020 9874Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91741, Gemeinde Theilenhofen, Gemarkung Gundelsheim a. d. Altmühl: 370; 371
ENERPARC Solar Invest 176 GmbHESI 176-01Gem20-1/1121155 4021 0014Sachsen-Anhalt, Landkreis Saalekreis, PLZ 06179, Gemeinde Teutschenthal, Gemarkung Teutschenthal: Flur 11: 3/11; 353. Flur 14: 6/4; 6/5; 6/6; 6/7; 6/8; 6/9; 6/10; 6/38; 6/39; 6/41; 6/60; 6/62; 6/63; 6/64; 6/67; 6/69; 6/70; 6/71; 6/73; 6/75; 6/76; 6/77; 20; 21/1; 21/2; 25/1; 33/1; 33/2; 33/3; 45/28; 97; 99; 101; 103; 104; 105; 106; 107; 108; 109; 110
EnnaX 58 GmbH & Co. KGP12760Gem20-1/1141155 4021 0224Sachsen-Anhalt, Landkreis Stendal, PLZ 39606, Gemeinde Osterburg, Gemarkung Osterburg: Flur 6: 56/4
FB Energie 3 GmbH & Co. KGGem20-1/0991155 4021 0273Bayern, Landkreis Dachau, PLZ 85250, Gemeinde Altomünster,
Gemarkung Thalhausen: 86
Gemarkung Wollomoos: 936; 939; 940; 941
Green City Solarpark Reuth GmbH & Co. KGGreen City-REU-01Gem20-1/0771155 4021 0819Bayern, Landkreis Tirschenreuth, PLZ 92717, Gemeinde Reuth b. Erbendorf, Gemarkung Röthenbach am Steinwald: 168; 169; 175
Green Energy 036 GmbH & Co. KGGem20-1/1031155 4021 1396Bayern, Landkreis Neumarkt i.d.OPf., PLZ 92334, Gemeinde Stadt Berching, Gemarkung Stierbaum: Flur 0: 153/1
Koll PV-Anlagen KGGem20-1/0021155 4020 9890Schleswig-Holstein, Landkreis Dithmarschen, PLZ 25795,
Gemeinde Stelle-Wittenwurth, Gemarkung Wittenwurth: Flur 6: 96/4
Gemeinde Weddingstedt, Gemarkung Borgholz: Flur 2: 26/1; 562/28
MB Energie 2 GmbH & Co. KGGem20-1/0981155 4021 0257Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92526, Gemeinde Oberviechtach, Gemarkung Oberviechtach: 1023; 1024; 1076; 1077; 1078; 1079
MB Energie 4 GmbH & Co. KGGem20-1/1001155 4021 0299Bayern, Landkreis Amberg-Sulzbach, PLZ 92249, Gemeinde Vilseck, Gemarkung Schlicht: 1135; 1143

Münch ecoraise

GmbH & Co. KG

Gem20-1/1041155 4021 0667Bayern, Landkreis Kronach, PLZ 96369, Gemeinde Weißenbrunn, Gemarkung Gössersdorf: 282
NN Renewables UG (haftungsbeschränkt) & Co. KGGem20-1/0351155 4021 0386Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Vorpommern-Greifswald, PLZ 17440, Gemeinde Zemitz, Gemarkung Seckeritz: Flur 1: 56/1; 55/6; 55/4; 59/1; 76
Solaranlage Handenberg-Pescheid GmbH & Co. KGGem20-1/0491155 4021 0240Saarland, Landkreis St. Wendel, PLZ 66620, Gemeinde Nonnweiler, Gemarkung Mettnich: Flur 13: 240; 241; 242; 243; 244; 245; 246; 248; 249; 252; 253; 254; 255; 256; 257; 258; 260; 261; 262; 263; 264; 265; 266; 267; 268; 269; 270; 271; 300; 301; 303; 304; 305; 306; 307; 309; 310; 311; 312; 313
Gemarkung Mühlfeld: Flur 4: 483; 487; 488; 493; 498; 499; 502; 509; 512; 515; 516; 517; 518; 519; 486/1; 489/1; 492/1; 495/1; 496/1; 511/1; 1061/513; 1062/514; 1123/500; 1124/500; 1120/503; 1221/504
Sonnenenergie Osterhof 19 GmbH & Co. KG14-1078Gem20-1/0251155 4021 0618Bayern, Landkreis Bad Kissingen, PLZ 97729, Gemeinde Ramsthal, Gemarkung Ramsthal: 3462; 3463; 3464; 3465; 3466; 3469; 3470; 3471; 3472; 3478; 3525; 3535; 3536; 3538; 3539; 3540; 3541; 3542; 3543; 3544; 3545
SP X GmbH & Co. KGGem20-1/0811155 4021 0705Brandenburg, Landkreis Spree-Neiße, PLZ 03058, Gemeinde Neuhausen/Spree, Gemarkung Laubsdorf: Flur 1: 124; 134; 135; 136; 137; 138/2; 139; 140; 141; 142/2; 148/1; 148/2; 152/1; 152/2; 153; 154/2; 155/1; 155/2; 156/1; 156/2; 157; 158; 159; 160; 161; 165; 496; 498; 500
SP XVII GmbH & Co. KGGem20-1/0801155 4021 0675Brandenburg, Landkreis Spree-Neiße, PLZ 03058, Gemeinde Neuhausen/Spree, Gemarkung Sergen: Flur 1: 185; 187; 188; 189; 190; 191; 192; 193; 194; 195; 196; 197; 198; 199; 200; 201; 202; 203; 210; 211; 212; 213; 214; 361; 362; 363; 364; 365; 366; 367; 368; 369; 370; 371; 372; 373; 374; 375; 376; 377; 378; 379; 380; 381; 382; 383; 384; 385; 386; 38
Sybac Solar GmbHSY4-08Gem20-1/0151155 4021 0136Sachsen, Landkreis Zwickau, PLZ 08132, Gemeinde Mülsen, Gemarkung Mülsen St. Jacob: 719/8; 722/2; 737/4
Sybac Solar GmbHSY4-02Gem20-1/0181155 4021 0071Niedersachsen, Landkreis Northeim, PLZ 37191, Gemeinde Katlenburg-Lindau, Gemarkung Katlenburg: Flur 3: 44/3; 47/2
Sybac Solar GmbHSY4-06Gem20-1/0171155 4021 0177Sachsen-Anhalt, Landkreis Saalekreis, PLZ 06179, Gemeinde Teutschenthal, Gemarkung Angersdorf: Flur 3: 24/9
Sybac Solar GmbHSY4-05Gem20-1/0211155 4021 0169Niedersachsen, Landkreis Northeim, PLZ 37574, Gemeinde Einbeck, Gemarkung Opperhausen: Flur 5: 285/20
Sybac Solar GmbHSY4-09Gem20-1/0141155 4021 0144Thüringen, Landkreis Saalfeld-Rudolstadt, PLZ 07407, Gemeinde Rudolstadt, Gemarkung Rudolstadt: Flur 15: 1138/13; 1150/2
TEP Brahe GmbH & Co. KGGem20-1/0681155 4020 9866Rheinland-Pfalz, Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm, PLZ 54646, Gemeinde Bettingen, Gemarkung Bettingen: Flur 8: 184/2
Voltgrün Energie GmbHGem20-1/0481155 4021 0659Bayern, Landkreis Amberg-Sulzbach, PLZ 92249, Gemeinde Vilseck, Gemarkung Schlicht: 231; 232; 234; 235; 235/2; 236; 238

Wattner SunAsset Solarkraftwerk 026

GmbH & Co. KG

Gem20-1/0081155 4020 9954Saarland, Landkreis Merzig-Wadern, PLZ 66687, Gemeinde Stadt Wadern, Gemarkung Wedern: Flur 7: 142/1; 154/2; 173/1; 204/1; 235/1
Wattner SunAsset Solarkraftwerk 036 GmbH & Co. KGGem20-1/0091155 4020 9962Saarland, Landkreis Merzig-Wadern, PLZ 66687, Gemeinde Stadt Wadern, Gemarkung Nunkirchen: Flur 12: 18/1; 60/3
Wattner SunAsset Solarkraftwerk 039 GmbH & Co. KGGem20-1/0101155 4020 9970Saarland, Landkreis Neunkirchen, PLZ 66564, Gemeinde Ottweiler, Gemarkung Ottweiler: Flur 14: 33/1
Windkraft Enghausen GmbH & Co. KGGem20-1/0971155 4021 0281Bayern, Landkreis Günzburg, PLZ 86479, Gemeinde Aichen, Gemarkung Aichen: 123; 124; 125

Liste der Zuschläge zum Gebotstermin 1. April 2020 (xlsx / 16 KB)

Mit dieser Veröffentlichung wurden die Zuschläge öffentlich bekannt gegeben. Die Zuschläge gelten eine Woche nach dieser öffentlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben. Die Bekanntmachung war am 15. September 2020, so dass die Bekanntgabe am 22. September 2020 als erfolgt gilt.

Leistung der Zweitsicherheit

Die Zweitsicherheit ist bis zum 5. Oktober 2020 zu leisten, andernfalls erlischt der Zuschlag (gem. § 3 GemAV i.V.m. § 37d Abs. 2 Nr. 1 EEG).

Diese Möglichkeiten zur Leistung der Zweitsicherheit stehen zur Verfügung:

Überweisung
auf das Konto der Bundesnetzagentur bei der Bundeskasse
IBAN: DE81590000000059001020
BIC: MARKDEF1590
unter Angabe des in der Tabelle (Excel-Datei) genannten Kassenzeichens. Das Kassenzeichen muss bei der Überweisung der Zweitsicherheit im Verwendungszweck angegeben werden und dient der Zuordnung einer Überweisung zum entsprechenden Gebot des Bieters.

oder

Stellen einer Bürgschaft
nach den Formvorgaben der Bundesnetzagentur: Bürgschaftsformular (pdf / 591 KB)
Die Bürgschaft ist an die in der Kontaktbox angegebene Adresse zu senden.

Weitere Informationen zur Leistung der Zweitsicherheit werden den Bietern, die einen Zuschlag erhalten haben, zusätzlich per E-Mail mitgeteilt.

Erste Ergebnisse

Die Bundesnetzagentur wird für diesen Gebotstermin folgende Entscheidungen treffen:

  • Die Bieter dieser Runde werden individuell über die Ergebnisse ihrer Gebote informiert.
  • Es werden 30 Gebote für Solarprojekte mit einer Gebotsmenge von 203.721 kW bezuschlagt.
Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, betrug 4,97 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert lag bei 5,61 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert (vor Eingang der Zweitsicherheiten) beträgt 5,33 ct/kWh.

Gebote für Ackerland und Grünland werden wie folgt bezuschlagt:

  • Bayern 9 Zuschläge
  • Saarland 40.000 kW
  • Rheinland-Pfalz: 9.987 kW

Bekanntmachung der Ausschreibung

(gemäß § 5 GemAV, § 29 Absatz 1 EEG)

Gebotstermin

Gebotstermin ist der 1. April 2020.
Der Gebotstermin ist der Kalendertag, an dem die Frist für die Abgabe von Geboten für eine Ausschreibung abläuft. Die Gebote müssen innerhalb der Frist am Bonner Standort der Bundesnetzagentur eingegangen sein.

Abgabefrist für diesen Gebotstermin ist Mittwoch, der 1. April 2020. Gebote können an diesem Tag bis 24:00 Uhr an der Pforte der Bundesnetzagentur Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgegeben werden.

Ausschreibungsvolumen

Das Ausschreibungsvolumen dieses Gebotstermins beträgt 200 Megawatt (gem. § 28 Abs. 5 Nr.1 EEG und § 4 GemAV).
Unter dem Ausschreibungsvolumen ist die Summe der installierten Leistung zu verstehen, für die ein Zahlungsanspruch nach dem EEG erworben werden kann.

Obergrenze im Netzausbaugebiet

Die Obergrenze im Netzausbaugebiet beträgt für diese Ausschreibungsrunde 39.433 Kilowatt.

Hintergrund: Die Obergrenze von 902 MW wird proportional zum Ausschreibungsvolumen auf alle Ausschreibungstermine eines Jahres verteilt, dabei sind auch die Ausschreibungen nach der GemAV und InnAusV zu berücksichtigen. Wird in einer Ausschreibungsrunde eine geringere Gebotsmenge als die Obergrenze im Netzausbaugebiet bezuschlagt, wird die verbleibende Gebotsmenge auf die im Jahr verbleibenden Gebotsrunden verteilt.

Bei dem Gebotstermin am 1. Februar 2020 wurden 42.681 kW der Obergrenze nicht bezuschlagt. Wenn die Gebotsmenge des Gebotstermins 1. März 2020 nicht ausgeschöpft wird, wird die Obergrenze dieses Gebotstermins noch angepasst werden.

* Die in diesem Gebotstermin zu vergebenden Zuschläge oder Zuschlagsmengen können sich noch durch die Ergebnisse des Zuschlagstermins für Solarenergie am 01.02.2020 (Frist zur Leistung der Zweitsicherheit noch nicht abgelaufen) und 01.03.2020 ändern.

Gebote auf Acker- und Grünlandflächen in benachteiligten Gebieten
Zu diesem Gebotstermin sind Gebote auf Acker- und Grünflächen in benachteiligten Gebieten in folgendem Umfang zulässig

BundeslandVerordnungnoch zu vergebendes Kontingent*
Baden-WürttembergÖffnungsverordnung des Landes Baden-Württemberg: Pro Kalenderjahr Gebote auf Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.100 MW
BayernBayerische Öffnungsverordnung, deren Anpassung zum 12. Juni 2019 in Kraft getreten ist: Pro Kalenderjahr können 70 Gebote für Acker- und Grünlandflächen bezuschlagt werden.
Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.
23 Zuschläge
HessenHessische Öffnungsverordnung: Pro Kalenderjahr Gebote für Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 35 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.35 MW
Rheinland-PfalzVerordnung (GVBl. Rh.-Pfl. 2018, S. 384): Pro Kalenderjahr Gebote auf Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 50 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.40.013 kW
SaarlandVerordnung zur Errichtung von Photovoltaik auf Agrarflächen: Bis zum 31.12.2022 Gebote auf bestimmten Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die genaue Gebietskulisse ist im Geoportal des Saarlandes veröffentlicht.62.840 kW

Meldefrist Genehmigungen

Genehmigungen von Windenergieanlagen müssen bis zum 11. März 2020 erteilt und an das Register gemeldet worden sein, um an diesem Ausschreibungstermin teilnehmen zu können.
Die Genehmigungen müssen drei Wochen vor dem Gebotstermin erteilt und gemeldet worden sein. Eine Verschiebung der Abgabefrist durch Feiertage oder Wochenenden ändert daran nichts. (§ 3 GemAV i.V.m. § 36 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EEG)

Höchstwerte

Der Höchstwert für Solaranlagen beträgt für diesen Gebotstermin 7,50 ct/kWh (nach § 12 GemAV)

Die Höchstwerte für Windenergieanlagen an Land betragen für diesen Gebotstermin (nach § 16 GemaV):
*Die Höchstwertgebiete sind landkreisscharf in Anlage 3 GemAV festgelegt.
Höchstwertgebiet*Höchstwert (ct/kWh)entspricht
16,20100 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
27,19116 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
38,00129 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh

Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene Gebotswert den Höchstwert, wird das Gebot vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen.

Festlegung

Die Bundesnetzagentur hat die Verteilernetzausbaugebiete und die Verteilernetzkomponenten festgelegt.

Formatvorgaben

Die Bundesnetzagentur gibt für die Gebotsabgabe Formatvorgaben im Sinne von § 30a Abs. 1 EEG verbindlich vor. Sie sind zwingend zu beachten. Gebote, die nicht diesen Formatvorgaben entsprechen, werden vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen. Die benötigten Formulare sind aus dem Internet herunterzuladen und mit einem geeigneten PDF-Reader-Programm wie beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader (auf der Seite von Adobe kostenlos zu beziehen) am Computer auszufüllen. Handschriftlich ausgefüllte Formulare entsprechen nicht den Formatvorgaben.

ACHTUNG: Formulare, die für vorherige Gebotstermine veröffentlicht wurden, sind nicht mehr zu verwenden. Alle Formulare sind der aktuellsten Version zu verwenden.

Folgende Formulare sind im Verfahren bei entsprechendem Bedarf zu verwenden:

Gebotsabgabe Solaranlage (01.04.2020) (pdf / 2 MB)
Gebotsabgabe Windanlage Land (01.04.2020) (pdf / 2 MB)



Angaben zum Bevollmächtigten (pdf / 2 MB)
Formular zu den Anteilseignern (pdf / 903 KB)
Bürgschaftsformular (pdf / 591 KB)
Formblatt Standort (pdf / 913 KB)
Formblatt "weitere Windenergieanlagen" (pdf / 909 KB)
Formular Inhaber BImSchG-Genehmigung (pdf / 968 KB)
Formular für die Gebotsrücknahme (pdf / 1 MB)

Die Bundesnetzagentur hat bislang keine Festlegungen nach § 85 Abs. 2 EEG oder § 85a EEG getroffen, die in diesem Verfahren zu beachten wären.

Weitere Formulare, die im Verfahren nach der Erteilung des Zuschlags gegebenenfalls benutzt werden müssen:
Formular zum Tausch der Sicherheitsleistung (pdf / 1 MB)
Antrag zur Ausstellung einer Zahlungsberechtigung (pdf / 296 KB)
Antrag auf Erstattung der Sicherheit (pdf / 1 MB)
Formular zur Zuordnung des Zuschlages zu genehmigten Windenergieanlagen (pdf / 2 MB)

Stand: 15.09.2020