Navigation und Service

Ge­bots­ter­min 1. No­vem­ber 2019

Öffentliche Bekanntgabe der Zuschläge

Der niedrigste Gebotswert eines Gebotes, das einen Zuschlag erhielt, betrug 4,88 ct/kWh.
Das Gebot mit dem höchsten Zuschlagswert lag bei 5,74 ct/kWh.
Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert beträgt 5,40 ct/kWh (vor Eingang der Zweitsicherheit).

Insgesamt erteilte die Bundesnetzagentur 37 Geboten mit einer Gebotsmenge von 202.593 kW einen Zuschlag.

Die Bundesnetzagentur gibt die Ergebnisse des Verfahrens nach § 35 Abs. 1 EEG für den Gebotstermin 1. November 2019 bekannt:

Tabelle: Zuschläge zum Gebotstermin 1.11.2019
*sofern vom Bieter vergeben

Name des Bieters

Gebotsnr.*

Zuschlags-Nr.

Kassenzeichen

Angegebener Standort der Anlage

Anumar Solarinvest 12 GmbH & Co. KG1Gem19-2\0321155 4020 0881Bayern, Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, PLZ 91710, Gemeinde Gunzenhausen, Gemarkung Frickenfelden: 115; 117
BKK Energie GmbH & Co. KGGem19-2\0901155 4020 0938Bayern, Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab, PLZ 92690, Gemeinde Pressath, Gemarkung Riggau: 357; 360; 394; 395; 396; 398
Bürger Energie Genossenschaft Freisinger Land eGGem19-2\0131155 4020 0751Bayern, Landkreis Freising, PLZ 85307, Gemeinde Paunzhausen, Gemarkung Johanneck: Flur 1: 117; 119; 120; 121; 124
Bürgersolar Laufach GmbH & Co. KG01Gem19-2\0121155 4020 0840Bayern, Landkreis Aschaffenburg, PLZ 63846, Gemeinde Laufach, Gemarkung Laufach: Welsbach: 7221; 7222; 7224; 7225; 7226; 7287; 7289
Eibisch, ElyGem19-2\0181155 4020 0254Bayern, Landkreis Tirschenreuth, PLZ 95478, Gemeinde Kemnath, Gemarkung Kaibitz: 038
EnBW Solar GmbH190602Gem19-2\0571155 4020 0166Rheinland-Pfalz, Landkreis Mainz-Bingen, PLZ 55576, Gemeinde Welgesheim, Gemarkung Welgesheim: 221; 222; 223; 224
ENERPARC Solar Invest 134 GmbHESI 134-03Gem19-2\0551155 4020 0497Schleswig-Holstein, Landkreis Nordfriesland, PLZ 25923, Gemeinde Humptrup, Gemarkung Haasberg: Flur 1: 46; 86
ENERPARC Solar Invest 134 GmbHESI 134-02Gem19-2\0541155 4020 0463Schleswig-Holstein, Landkreis Nordfriesland, PLZ 25923, Gemeinde Süderlügum, Gemarkung Süderlügum: Flur 1: 45; 67; 73; 77; 83
ENERPARC Solar Invest 142 GmbHESI 142-02Gem19-2\0501155 4020 0471Schleswig-Holstein, Landkreis Rendsburg-Eckernförde, PLZ 24582, Gemeinde Schönbek, Gemarkung Schönbek: Flur 1: 34; 35; 38; 39; 68/1. Flur 5: 40/1
ENERPARC Solar Invest 154 GmbHESI 154-01Gem19-2\0511155 4020 0448Sachsen-Anhalt, Landkreis Harz, PLZ 39397, Gemeinde Schwanebeck, Gemarkung Nienhagen: Flur 3: 21; 22; 23/1; 164; 165; 88/25; 89/25; 27/2; 27/3
ENERPARC Solar Invest 156 GmbHESI 156-02Gem19-2\0491155 4020 0489Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Rostock, PLZ 18246, Gemeinde Zepelin, Gemarkung Oettelin: Flur 2: 28/2; 34/1; 191/1; 192/1
EnEs PV Berg-Espich GmbH & Co. KGGem19-2\0401155 4020 0125Bayern, Landkreis Hof, Landkreis, PLZ 95180, Gemeinde Berg, Gemarkung Bruck: 231; 232/6; 234; 235; 237
FEH Solarpark 35 GmbH & Co. KGGem19-2\0311155 4020 0296Sachsen-Anhalt, Landkreis Stendal, PLZ 39590, Gemeinde Tangermünde, Gemarkung Tangermünde: Flur 6: 203; 252/4; 255/4
Fischer, SusanneGem19-2\0161155 4020 0205Bayern, Landkreis Dingolfing-Landau, PLZ 94522, Gemeinde Wallersdorf, Gemarkung Haidlfing: 276
Goodyields Development GmbHGem19-2\0891155 4020 1088Bayern, Landkreis München, PLZ 85662, Gemeinde Hohenbrunn, Gemarkung Hohenbrunn: 259/2; 274/2
GPJ Energiepark 113 GmbH & Co. KGGem19-2\0671155 4020 0873Bayern, Landkreis Schwandorf, PLZ 92543, Gemeinde Guteneck, Gemarkung Unteraich: 1068; 1070
Green Energy 020 GmbH & Co. KG1Gem19-2\0851155 4020 1135Bayern, Landkreis Kulmbach, PLZ 95355, Gemeinde Markt Presseck, Gemarkung Schlackenreuth: Flur 0: 142
Green Energy 020 GmbH & Co. KG2Gem19-2\0861155 4020 1143Bayern, Landkreis Kulmbach, PLZ 95355, Gemeinde Markt Presseck, Gemarkung Schlackenreuth: Flur 0: 143
Green Invest 3000 EnnaX Neunundzwanzigste UG (haftungsbeschränkt)P1200Gem19-2\0591155 4020 0414Brandenburg, Landkreis Ostprignitz-Ruppin, PLZ 16909, Gemeinde Heiligengrabe, Gemarkung Maulbeerwalde: Flur 4: 138/2; 146; 144; 48/4; 47/3; 46/2; 45/2; 41/2; 40; 44/3; 132; 133; 154; 22/2; 21/2; 20/2; 7/2
IBC SOLAR AGP180135-
011119-
02
Gem19-2\0191155 4020 1062Bayern, Landkreis Bamberg, Landkreis, PLZ 96154, Gemeinde Burgwindheim, Gemarkung Unterweiler: 374
Ipfelkofer, Axel1Gem19-2\0011155 4020 0086Bayern, Landkreis Regensburg, Landkreis, PLZ 93080, Gemeinde Pentling, Gemarkung Poign: Flur 1: 71/7
Ipfelkofer, Axel2Gem19-2\0031155 4020 0109Bayern, Landkreis Regensburg, Landkreis, PLZ 93080, Gemeinde Pentling, Gemarkung Poign: Flur 1: 71/5; 71/7; 160/2
juwi Wind Germany 202 GmbH & Co. KGHeu-2019-
G2-S
Gem19-2\0341155 4020 0141Baden-Württemberg, Landkreis Sigmaringen, PLZ 88605, Gemeinde Meßkirch, Gemarkung Heudorf: 1142
MFS PV GmbH & Co. KGGem19-2\0301155 4020 0422Bayern, Landkreis Roth, PLZ 91171, Gemeinde Stadt Greding, Gemarkung Österberg: 118
N-ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG002Gem19-2\0241155 4020 0221Bayern, Landkreis Roth, PLZ 91161, Gemeinde Hilpoltstein, Gemarkung Lay: 20; 51; 55; 61; 63; 64; 71; 76; 77; 78
Gemarkung Weinsfeld: 342
N-ERGIE Sonne und Wind GmbH & Co. KG001Gem19-2\0231155 4020 0239Bayern, Landkreis Roth, PLZ 91161, Gemeinde Hilpoltstein, Gemarkung Lay: 169
Gemarkung Weinsfeld: 345; 346; 347; 348; 349; 350
PV Weddingstedt GmbH & Co. KG1Gem19-2\0951155 4020 1013Bayern, Landkreis Neustadt a.d.Waldnaab, PLZ 92648, Gemeinde Vohenstrauß, Gemarkung Altenstadt b. Vohenstrauß: 616, 618; 621
Solarpark Wackerow GmbH & Co. KGGem19-2\1011155 4020 0793Mecklenburg-Vorpommern, Landkreis Vorpommern-Greifswald, PLZ 17498, Gemeinde Wackerow, Gemarkung Wackerow: Flur 1: 2; 3; 5; 40/3; 8/1; 10/3; 11/10. Flur 2: 1/3; 1/4. Flur 3: 66/5; 67/3; 66/6; 66/7; 67/6; 66/2
Solavest UG (haftungsbeschränkt)Gem19-2\0021155 4020 0078Bayern, Landkreis Regensburg, Landkreis, PLZ 93080, Gemeinde Pentling, Gemarkung Poign: Flur 1: 61
Sonnenenergie Osterhof 16 GmbH & Co. KG14-1066Gem19-2\0381155 4020 0824Schleswig-Holstein, Landkreis Schleswig-Flensburg, PLZ 24848, Gemeinde Klein Rheide, Gemarkung Klein Rheide: Flur 6: 29/1
Strebel & Mader GbR1Gem19-2\0111155 4020 0769Bayern, Landkreis Kitzingen, PLZ 97340, Gemeinde Martinsheim, Gemarkung Unterickelsheim: 344
VOBEG Sonne GmbH & Co. KG2019-10-01Gem19-2\0941155 4020 1168Hessen, Landkreis Vogelsbergkreis, PLZ 35327, Gemeinde Ulrichstein, Gemarkung Ulrichstein: Flur 5:28
Wattner SunAsset Solarkraftwerk 082 GmbH & Co. KGGem19-2\0451155 4020 0262Baden-Württemberg, Landkreis Konstanz, PLZ 78256, Gemeinde Steißlingen, Gemarkung Steißlingen: 7083/1; 7083/2; 7083/3; 7120; 7057/1; 7083/4; 7124; 7083; 7111; 7117; 7112; 7109/1
WES 10. Projektgesellschaft GmbH & Co. KG1Gem19-2\0411155 4020 0946Rheinland-Pfalz, Landkreis Trier-Saarburg, PLZ 54340, Gemeinde Leiwen, Gemarkung Leiwen: Flur 22: 133/3; 131/2; 133/4; 131/3; 133/5; 133/7; 132/1; 137/13; 134/4; 134/5; 134/6; 134/7; 135; 143/6; 143/7; 132/2; 132/3; 134/3; 137/1; 137/2; 137/4; 137/5; 138/1; 137/6; 137/7; 138/3; 138/4; 138/5; 137/10; 138/6; 137/11; 137/12; 143/8; 143/9; 144/4;
WES 7. Projektgesellschaft GmbH & Co. KG1Gem19-2\0421155 4020 0953Rheinland-Pfalz, Landkreis Eifelkreis Bitburg-Prüm, PLZ 54689, Gemeinde Affler, Gemarkung Affler: Flur 2: 32; 33; 44; 61; 41; 42; 43; 4; 45; 62; 63; 64; 111/3; 163/8; 165/8; 6/1; 46; 65/1; 107/57; 134/60; 47; 48; 49; 50; 51; 98/6; 161/5; 162/5; 164/8; 53; 54; 55; 108/57; 7; 52; 118/60; 135/60; 56/1
WES 9. Projektgesellschaft GmbH & Co. KG1Gem19-2\0441155 4020 0987Rheinland-Pfalz, Landkreis Trier-Saarburg, PLZ 54427, Gemeinde Kell am See, Gemarkung Kell am See: Flur 54: 32; 33
WES Green GmbHGem19-2\0431155 4020 0979Rheinland-Pfalz, Landkreis Bernkastel-Wittlich, PLZ 54526, Gemeinde Landscheid, Gemarkung Burg/Salm: Flur 18: 2/6

Liste der Zuschläge zum Gebotstermin 1. November 2019 (xlsx / 18 KB)

Mit dieser Veröffentlichung wurden die Zuschläge öffentlich bekannt gegeben. Die Zuschläge gelten eine Woche nach dieser öffentlichen Bekanntmachung als bekanntgegeben. Die Bekanntmachung war am 25. November 2019, so dass die Bekanntgabe am 2. Dezember 2019 als erfolgt gilt.

Bitte beachten Sie:
Das Kassenzeichen muss bei der Überweisung der Zweitsicherheit im Verwendungszweck angegeben werden und dient der Zuordnung einer Überweisung zum entsprechenden Gebot des Bieters. Weitere Informationen zur Leistung der Zweitsicherheit werden den Bietern, die einen Zuschlag erhalten haben, zusätzlich per E-Mail mitgeteilt. Die Zweitsicherheit muss bis zum 13. Dezember 2019 geleistet werden, andernfalls erlischt der Zuschlag (gem. § 3 GemAV i.V.m. § 37d Abs. 2 Nr. 1 EEG).

Die Zweitsicherheit kann wie folgt geleistet werden:

Überweisung
auf das Konto der Bundesnetzagentur bei der Bundeskasse unter Angabe des in der Tabelle (Liste der Zuschläge) genannten Kassenzeichens
IBAN: DE81590000000059001020
BIC: MARKDEF1590

oder

Stellen einer Bürgschaft
nach den Formvorgaben der Bundesnetzagentur
Bürgschaftsformular (pdf / 473 KB)
Die Bürgschaft ist an die in der Kontaktbox angegebene Adresse zu senden.

Weitere Informationen zur Leistung der Zweitsicherheit werden den Bietern, die einen Zuschlag erhalten haben, zusätzlich per E-Mail mitgeteilt.

Gebote, die nicht auf der Liste stehen, haben keinen Zuschlag erhalten. Die Bieter werden über die Gründe der Nichtbezuschlagung benachrichtigt.

Bekanntmachung der Ausschreibung

(gemäß § 5 GemAV, § 29 Absatz 1 EEG)

Gebotstermin

Gebotstermin ist der 1. November 2019.
Der Gebotstermin ist der Kalendertag, an dem die Frist für die Abgabe von Geboten für eine Ausschreibung abläuft. Die Gebote müssen innerhalb der Frist am Bonner Standort der Bundesnetzagentur eingegangen sein.

Da der 1. November Allerheiligen und damit ein gesetzlicher Feiertag in Nordrhein-Westfalen ist, der 2. November 2019 ein Samstag ist und der 3. November 2019 ein Sonntag ist, verschiebt sich das Fristende nach §§ 188, 193 BGB auf den nächsten Werktag, hier den 4. November 2019.
Abgabefrist für diesen Gebotstermin ist Montag, der 4.November 2019. Gebote können an diesem Tag bis 24:00 Uhr an der Pforte der Bundesnetzagentur Tulpenfeld 4, 53113 Bonn abgegeben werden.

Ausschreibungsvolumen

Das Ausschreibungsvolumen dieses Gebotstermins beträgt 200 Megawatt (gem. § 28 Abs. 5 Nr.1 EEG und § 4 GemAV).
Unter dem Ausschreibungsvolumen ist die Summe der installierten Leistung zu verstehen, für die ein Zahlungsanspruch nach dem EEG erworben werden kann.

Obergrenze im Netzausbaugebiet

Die Obergrenze im Netzausbaugebiet beträgt für diese Ausschreibungsrunde 171.123 Kilowatt.

Hintergrund: Die Obergrenze von 902 MW wird proportional zum Ausschreibungsvolumen auf alle Ausschreibungstermine eines Jahres verteilt, dabei sind auch die Ausschreibungen nach der GemAV zu berücksichtigen. Wird in einer Ausschreibungsrunde eine geringere Gebotsmenge als die Obergrenze im Netzausbaugebiet bezuschlagt, wird die verbleibende Gebotsmenge auf die im Jahr verbleibenden Gebotsrunden verteilt. Sofern die Gebotsmenge in weiteren Runden nicht ausgeschöpft wird, wird auch die Obergrenze dieses Gebotstermins erhöht werden.

* Die in diesem Gebotstermin zu vergebenden Zuschläge oder Zuschlagsmengen können sich noch durch die Ergebnisse des Zuschlagstermins für Solarenergie am 01.10.2019 ändern.

Gebote auf Acker- und Grünlandflächen in benachteiligten Gebieten
Zu diesem Gebotstermin sind Gebote auf Acker- und Grünflächen in benachteiligten Gebieten in folgendem Umfang zulässig

BundeslandVerordnungnoch zu vergebendes Kontingent*
Baden-WürttembergÖffnungsverordnung des Landes Baden-Württemberg: Pro Kalenderjahr Gebote auf Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.88.440 kW
BayernBayerische Öffnungsverordnung, deren Anpassung zum 12. Juni 2019 in Kraft getreten ist: Pro Kalenderjahr können 70 Gebote für Acker- und Grünlandflächen bezuschlagt werden.
Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.
40 Zuschläge
HessenHessische Öffnungsverordnung: Pro Kalenderjahr Gebote für Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 35 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die Gebote dürfen jedoch nicht abgegeben werden, wenn sich die Flächen in NATURA 2000–Gebieten oder in gesetzlich geschützten Biotopen befinden.30.965 kW
Rheinland-PfalzVerordnung (GVBl. Rh.-Pfl. 2018, S. 384): Pro Kalenderjahr Gebote auf Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 50 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird.25.610 kW
SaarlandVerordnung zur Errichtung von Photovoltaik auf Agrarflächen: Bis zum 31.12.2022 Gebote auf bestimmten Acker- und Grünlandflächen bis zu einem Umfang von 100 MW, wobei das letzte Gebot noch vollumfänglich bezuschlagt wird. Die genaue Gebietskulisse ist im Geoportal des Saarlandes veröffentlicht.92.500 kW

Meldefrist Genehmigungen

Genehmigungen von Windenergieanlagen müssen bis zum 11. Oktober 2019 erteilt und an das Register gemeldet worden sein, um an diesem Ausschreibungstermin teilnehmen zu können.
Die Genehmigungen müssen drei Wochen vor dem Gebotstermin erteilt und gemeldet worden sein. Eine Verschiebung der Abgabefrist durch Feiertage oder Wochenenden ändert daran nichts. (§ 3 GemAV i.V.m. § 36 Abs. 1 Nr. 1 und 2 EEG)

Höchstwerte

Der Höchstwert für Solaranlagen beträgt für diesen Gebotstermin 7,50 ct/kWh (nach § 12 GemAV)

Die Höchstwerte für Windenergieanlagen an Land betragen für diesen Gebotstermin (nach § 16 GemaV):
*Die Höchstwertgebiete sind landkreisscharf in Anlage 3 GemAV festgelegt.
Höchstwertgebiet*Höchstwert (ct/kWh)entspricht
16,20100 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
27,19116 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh
38,00129 % des Wertes der Windausschreibungen von 6,2 ct/kWh

Der Höchstwert ist der Wert, der maximal geboten werden darf. Überschreitet der im Gebot angegebene Gebotswert den Höchstwert, wird das Gebot vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen.

Festlegung

Die Bundesnetzagentur hat die Verteilernetzausbaugebiete und die Verteilernetzkomponenten festgelegt.

Formatvorgaben

Die Bundesnetzagentur gibt für die Gebotsabgabe Formatvorgaben im Sinne von § 30a Abs. 1 EEG verbindlich vor. Sie sind zwingend zu beachten. Gebote, die nicht diesen Formatvorgaben entsprechen, werden vom Zuschlagsverfahren ausgeschlossen. Die benötigten Formulare sind aus dem Internet herunterzuladen und mit einem geeigneten PDF-Reader-Programm wie beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader (auf der Seite von Adobe kostenlos zu beziehen) am Computer auszufüllen. Handschriftlich ausgefüllte Formulare entsprechen nicht den Formatvorgaben.

ACHTUNG: Formulare, die für vorherige Gebotstermine veröffentlicht wurden, sind nicht mehr zu verwenden. Alle Formulare sind der aktuellsten Version zu verwenden.

Folgende Formulare sind im Verfahren bei entsprechendem Bedarf zu verwenden:

Gebotsabgabe Solaranlage (01.11.2019) (pdf / 1 MB)
Gebotsabgabe Windanlage Land (01.11.2019) (pdf / 970 KB)



Angaben zum Bevollmächtigten (pdf / 2 MB)
Formular zu den Anteilseignern (pdf / 903 KB)
Bürgschaftsformular (pdf / 473 KB)
Formblatt Standort (pdf / 913 KB)
Formblatt "weitere Windenergieanlagen" (pdf / 909 KB)
Formular Inhaber BImSchG-Genehmigung (pdf / 968 KB)
Formular für die Gebotsrücknahme (pdf / 904 KB)

Die Bundesnetzagentur hat bislang keine Festlegungen nach § 85 Abs. 2 EEG oder § 85a EEG getroffen, die in diesem Verfahren zu beachten wären.

Weitere Formulare, die im Verfahren nach der Erteilung des Zuschlags gegebenenfalls benutzt werden müssen:
Formular zum Tausch der Sicherheitsleistung (pdf / 903 KB)
Antrag zur Ausstellung einer Zahlungsberechtigung (pdf / 247 KB)
Antrag auf Erstattung der Sicherheit (pdf / 1 MB)

Stand: 16.09.2019

Kontakt

Referat 605 – Ausschreibungen
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

Tel.: 0228 14 -5666
Montag, Mittwoch, Donnerstag
und Freitag 09:30 - 12:00 Uhr

E-Mail: ee-ausschreibungen@bnetza.de