Navigation und Service

In­for­ma­tio­nen zur Da­ten­über­mitt­lung

Bitte nutzen Sie diese Art der Verschlüsselung und Datenübermittlung nur, wenn Sie aktiv von der Bundesnetzagentur dazu aufgefordert wurden.

Wenn Sie Daten zum Monitoring oder Monitoring Lastmanagement senden wollen, nutzen Sie bitte das MonEDa Portal.
Alle anderen Datenübermittlungen finden weiterhin über das Energiedatenportal statt.

Verschlüsselung der ausgefüllten Fragebögen

Wir weisen Sie darauf hin, dass eine sichere Übermittlung Ihrer Daten nur durch die Benutzung des Verschlüsselungstools gewährleistet ist. Bitte nutzen Sie das nachfolgend beschriebene Programm zur Verschlüsselung Ihrer Fragebögen, wenn Sie diese an die Bundesnetzagentur versenden.

Übermittlung der verschlüsselten Fragebögen an die Bundesnetzagentur

Bei der Übermittlung der verschlüsselten Fragebögen achten Sie bitte darauf, dass die beiden beim Verschlüsselungsvorgang erzeugten Dateien mit der Endung .enc und .key übermittelt werden. Die dritte generierte XML-Datei ist für Ihre Unterlagen bestimmt. Sie dient als Nachweis für die Verschlüsselung.

Hinweise zur Verschlüsselung:

  • Das Verschlüsselungsprogramm ist eine komprimierte Datei (zip-Datei), die Sie auf Ihrem PC speichern.
  • Zum Verschlüsseln Ihrer ausgefüllten Fragebögen öffnen Sie die zip-Datei und starten dann das Verschlüsselungsprogramm (exe-Datei).
  • Wenn das Verschlüsselungsprogramm geöffnet ist, werden Sie aufgefordert, Ihren PC nach den zu verschlüsselnden Dateien zu durchsuchen. Wählen Sie Ihre ausgefüllten Fragebögen aus.
  • Als weiteren Schritt klicken Sie die Schaltfläche zum Verschlüsseln an. Bei erfolgreicher Verschlüsselung erscheint eine entsprechende Meldung.
  • Für jede von Ihnen ausgewählte Datei werden im Rahmen des Verschlüsselungsvorgangs zwei Dateien mit eindeutigem Dateinamen generiert. Diese beiden Dateien werden in demselben Dateiverzeichnis gespeichert, in dem der Fragebogen liegt. Die automatisch erzeugten Dateinamen dürfen nicht verändert werden, da sie dadurch unlesbar werden. Die Dateien mit der Endung .enc und .key müssen zusammen an die Bundesnetzagentur übermittelt werden.