Navigation und Service

Monitoring Ener­gie

Die Monitoring-Aufgabe der Bundesnetzagentur stützt sich auf § 35 EnWG. Die Bundesnetzagentur führt dafür einmal im Jahr eine Datenerhebung bei den Marktteilnehmern durch.

Über die Ergebnisse des Monitoring zur Wahrnehmung ihrer Regulierungsaufgaben in den Bereichen Elektrizität und Gas, insbesondere zur Herstellung von Markttransparenz, veröffentlicht die Bundesnetzagentur jährlich einen Bericht (gem. § 63 Abs. 3 EnWG). Die Bundesnetzagentur arbeitet dabei mit dem Bundeskartellamt zusammen.

Aktueller Bericht und Archiv

Den Bericht für das Jahr 2017 und die Berichte aus den Vorjahren finden sie unter folgendem Link:

Registrierung von Unternehmensstammdaten

Zur Durchführung des Monitoring hat die Bundesnetzagentur den Unternehmen für jede wahrgenommene Marktrolle eine Betriebsnummer zugeteilt. Diese dient der eindeutigen Identifizierung bei Antworten seitens der Unternehmen.

Für die Erstregistrierung und bei Änderungen von Unternehmensstammdaten benutzen Sie bitte das nachstehende Formblatt und senden dieses ausgefüllt und unterschrieben per E-Mail an die in der Kontaktbox angegebene Adresse oder als Fax an 01805 734870-3207. Die Betriebsnummer wird dem Kommunikationsbevollmächtigten nach Einpflege der Daten in unsere Datenbank per Brief zugeschickt.

Stammdatenerhebungsbogen - Monitoring Energie (pdf / 1 MB) (für Strom-Erzeuger, Gas-Lieferanten, Messstellenbetreiber und weitere Marktrollen)

Kontakt

Monitoring Energie
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

Tel.: 0228 14 -5999
Montag bis Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
und 13:00 - 15:00 Uhr

E-Mail: monitoring.energie@bnetza.de
Fax: 01805 73 4870-3207

Gesetzliche Grundlagen

Monitoring-Aufgabe der Bundesnetzagentur § 35 EnWG / des Bundeskartellamts § 48 Abs. 3 GWB

Gemeinsamer jährlicher Monitoring-Bericht: § 63 Abs. 3 EnWG