Navigation und Service

Monitoring des Last­ma­na­ge­ments 2020

Die Abfrage zum Monitoring des Lastmanagement nach §§ 12 Abs. 5 Nr. 5, 51a EnWG wird für das Jahr 2020 ausgesetzt. Vor dem Hintergrund der aktuellen Situation (Coronavirus) möchte die Bundesnetzagentur die Unternehmen entlasten. Die nächste Abfrage zum Monitoring des Lastmanagements findet demnach im Jahr 2021 statt, wobei dann die Jahre 2018-2021 abgefragt werden.

Start der öffentlichen Konsultation 2020

Dazu holt die Bundesnetzagentur von Unternehmen und Vereinigungen von Unternehmen, die in den vergangenen zwei Kalenderjahren zumindest einmal jährlich einen Stromverbrauch von mindestens 50 GWh über alle Entnahmestellen aufweisen, Informationen ein. Dies geschieht um den heutigen und künftigen Beitrag von Lastmanagement zur Versorgungssicherheit an den Strommärkten zu analysieren.

Marktteilnehmer können bis zum 9. März 2020 ihre Stellungnahme zum Erhebungsbogen, unter Angabe des Betreffs "Stellungnahme Erhebungsbogen Monitoring des Lastmanagements 2020", an die E-Mail-Adresse in der Kontaktbox senden.

Verbraucher Lastmanagement Monitoring 2020 (Konsultationsfassung - Stand 25.02.2020) (pdf / 305 KB)
Die zum Erhebungsbogen 2019 vorgenommenen Änderungen sind farblich gekennzeichnet.

Stand: 25.02.2020

Kontakt

Monitoring Lastmanagement
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

E-Mail: lastmanagement@bnetza.de

nur während der Datenerhebung
Tel.: 0228 / 14 - 6998
Mo. bis Fr. 13:00 - 15:00 Uhr

Gesetzliche Grundlagen

§ 12 Abs. 5 Nr. 5 EnWG
§ 51a EnWG