Navigation und Service

Unternehmens­stammdaten

Um Unternehmen den Datenaustausch im Rahmen einzelner durch das EEG und EnWG gesetzlich vorgeschriebener Datenerhebungen, -übermittlung und Antragsstellungen zu erleichtern, müssen die Unternehmensstammdaten bei der Bundesnetzagentur registriert sein.

Dies betrifft alle

Registrierung und Änderung von Unternehmensstammdaten

Neue Unternehmen sind verpflichtet, sich spätestens zum Zeitpunkt der Tätigkeitsaufnahme bei der Bundesnetzagentur förmlich anzumelden. Auch Änderungen der Unternehmensdaten sind unverzüglich mitzuteilen.

Dies erfolgt durch einen vollständig ausgefüllten Stammdatenerhebungsbogen, der von allen gesetzlichen Vertretern und dem Kommunikationsbevollmächtigten (KBV) unterschrieben werden muss.

Ausnahme: Kleinständerungen, wie z. B. die Namensänderung eines KBV, reicht eine E-Mail an die in der Kontaktbox angegebene E-Mail Adresse.

Beachten Sie auch, dass Sie in den Ergänzungsfeldern des Erhebungsbogens alle relevanten Hintergrundinformationen eintragen. Ansonsten ist der Meldeantrag als unvollständig zurückzuweisen. Nutzen Sie als Hilfe die Erläuterungen in den Informationsfeldern der Erhebungsbögen bzw. die Erläuterungshinweise.

Stromlieferanten / sonstige nicht selbst erzeugende Letztverbraucher / stromkostenintensive Unternehmen

Zur Vereinfachung stellt die Bundesnetzagentur einen gemeinsamen Stammdatenerhebungsbogen für Elektrizitätsversorgungsunternehmen (Stromlieferanten), „sonstige nicht selbst erzeugenden Letztverbraucher“ und stromkostenintensive Unternehmen zur Verfügung, weil ein Unternehmen / eine Person oftmals beide Marktrollen in Kombination ausübt und die Daten weitgehend identisch sind.

Netzbetreiber

Bitte beachten Sie: Änderungen der allgemeinen Kontaktdaten, der Handelsregisternummer oder der behördlichen Zuständigkeit können Sie der Bundesnetzagentur formlos mitteilen.
Fügen Sie als neu anzumeldender Netzbetreiber bitte eine Kopie der Genehmigung nach § 4 EnWG bei.

Antrag auf Netznummern

Mehrere Datenerhebungen, wie z. B. die Entgeltgenehmigungsverfahren oder zu Last-, Struktur- und Absatzdaten, erfordern bei einigen Netzbetreibern eine differenzierte Darstellung. Ob und wie Sie eine Netznummer beantragen, entnehmen Sie bitte dem Antrag auf Netznummern (pdf / 38 KB) .

Antrag auf Verpächternummern

Um in Entgeltgenehmigungsanträgen nach § 23a EnWG die Überlassung betriebsnotwendiger Infrastruktur abbilden zu können, muss der Antragsteller (Pächter) Verpächternummern beantragen. Die Verpächternummer ist Voraussetzung für die Übermittlung der Angaben an die Bundesnetzagentur. Somit ist eine Verpächternummer nur von den Netzbetreibern zu beantragen, die ihre Entgeltgenehmigungsanträge bei der Bundesnetzagentur stellen müssen. Für jedes der überlassenen Netze ist eine separate Verpächternummer zu beantragen.
Ob und wie Sie Verpächternummern beantragen, entnehmen Sie bitte dem Antrag auf Verpächternummern (pdf / 38 KB) .

Kontakt

Unternehmensstammdaten
Bundesnetzagentur, Referat 605, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

Tel.: 0228 / 14 - 5655

E-Mail: Poststelle-Energie@bnetza.de