Mit­tei­lun­gen von Per­so­nen mit meh­re­ren Mark­trol­len

Ist dieselbe Person zugleich in mehreren Funktionen bzw. Marktrollen tätig, so muss sie für jede eingenommene Marktrolle die jeweiligen Mitteilungspflichten erfüllen. Hinsichtlich der Mitteilungspflicht gegenüber der Bundesnetzagentur kann dies in bestimmten Konstellationen mit demselben Erhebungsbogen erfolgen (siehe Beispiel 3), in anderen Konstellationen müssen jedoch mehrere Erhebungsbögen abgegeben werden (siehe Beispiel 1 und 2).

Beispiel 1

Jemand, der eine Stromerzeugungsanlage betreibt, den erzeugten Strom teilweise selbst nutzt (hierfür die EEG-Umlage mit dem Übertragungsnetzbetreiber abrechnet) und teilweise einem oder mehreren anderen Letztverbrauchern überlässt, muss für die selbst verbrauchten, EEG-umlagepflichtigen Strommengen die Mitteilungspflicht als "Eigenversorger" bzw. als „Sonstiger nicht selbst erzeugender Letztverbraucher“ und für die gelieferten Strommengen die Mitteilungspflicht als "Elektrizitätsversorgungsunternehmen" jeweils bis zum 31. Mai in Form separater Datenmeldungen gegenüber der Bundesnetzagentur erfüllen.

Beispiel 2

Jemand, der seinen Stromverbrauch dadurch deckt, dass er ihn teilweise in einer selbst betriebenen Stromerzeugungsanlage erzeugt (hierfür die EEG-Umlage mit dem Übertragungsnetzbetreiber abrechnet) und teilweise an der Strombörse über den eigenen Bilanzkreis im Sinne eines sonstigen nicht selbsterzeugten Letztverbrauchs beschafft, muss für die selbst verbrauchten, EEG-umlagepflichtigen Strommengen, die Mitteilungspflicht als "Eigenversorger“ bzw. „Sonstiger selbst erzeugender Letztverbraucher" und für die über die Strombörse beschafften, selbst verbrauchten Strommengen die Mitteilungspflicht als „Sonstiger nicht selbst erzeugender Letztverbraucher" jeweils bis zum 31. Mai in Form separater Datenmeldungen gegenüber der Bundesnetzagentur erfüllen.

Beispiel 3

Jemand, der seinen selbst verbrauchten Strom teilweise an der Strombörse über den eigenen Bilanzkreis im Sinne eines sonstigen nicht selbsterzeugten Letztverbrauchs beschafft als auch Strom an Dritte liefert, muss die Mitteilungspflicht als „Sonstiger nicht selbst erzeugender Letztverbraucher" sowie als „Elektrizitätsversorgungsunternehmen“ jeweils bis zum 31. Mai gegenüber der Bundesnetzagentur erfüllen. Für die beiden Konstellationen wird eine kombinierte Datenmeldung zur Verfügung gestellt.

Stand: 31.01.2017