Navigation und Service

Mar­ket Coup­ling - Kopp­lung der eu­ro­päi­schen Strom­groß­han­dels­märk­te

Ziel der Marktkopplung ist die effiziente Nutzung der day-ahead verfügbaren Übertragungskapazitäten zwischen den beteiligten Ländern. Im Ergebnis führt die Methode daher zu einer Preisangleichung der nationalen Day-Ahead-Märkte.

Im Februar 2014 wurde die Kopplung der Day-Ahead-Strommärkte der Regionen Zentralwesteuropa und Nordeuropa (NWE Market Coupling) erfolgreich gestartet. Diese stellt eine Weiterführung der bereits seit 2010 erfolgreichen Marktkopplung der Region Zentralwesteuropa (CWE) dar. Mit der Ankopplung der südwesteuropäischen Märkte im Mai 2014 und der Nordgrenzen Italiens Anfang 2015 umfasst das nun Multi-Regional-Coupling (MRC) genannte Projekt 85% der europäischen Stromnachfrage. Damit ist ein weiterer signifikanter Schritt zur Realisierung eines integrierten europäischen Strommarktes gelungen. Die Bundesnetzagentur unterstützt als leitende Regulierungsbehörde gemeinsam mit ihren dänischen und italienischen Kollegen das Vorhaben, die bestehende Marktkopplung sukzessive um weitere Regionen bzw. Märkte zu erweitern.

In der Region Zentral-Westeuropa (CWE) startete im Mai 2015 die Berechnung der für die Marktkopplung benötigten Kapazitäten mit der lastflussbasierten Methode (Flow-Based), welche die Methode der „verfügbaren Transportkapazität“ (ATC) abgelöst hat. Statt lediglich die grenzüberschreitenden Leitungen zu betrachten, wird in der lastflussbasierten Kapazitätsberechnungsmethode das gesamte Netz in die Berechnungen einbezogen. Darüber hinaus ist die bessere Koordinierung der beteiligten ÜNB ausschlaggebend dafür, dass mehr Kapazitäten für den grenzüberschreitenden Handel zur Verfügung gestellt werden können.

Für die Region Zentral-Osteuropa (CEE) ist die Einführung einer lastflussbasierten Kapazitätsberechnungsmethode gemeinsam mit der Kopplung der Day-Ahead-Strommärkte für das Jahr 2019 geplant. Die Bundesnetzagentur unterstützt alle beteiligten Parteien der beiden Projekte einen Weg zu finden, die Nutzung einer gemeinsamen Methode frühzeitig zu ermöglichen.

Konsultation zum Genehmigungsprozess für die lastflussbasierte Marktkopplung

Die nationalen Regulierungsbehörden der Region Zentralwesteuropa (CWE) führten vom 2. - 13. Juni 2014 zum Genehmigungsprozess für die lastflussbasierte Marktkopplung (Flow Based Market Coupling) eine gemeinsame Konsultation durch. Die Ergebnisse der Konsultation wurden von den Regulierungsbehörden in einer Synthesis zusammengefasst, die in der Dokumentenliste unten zu finden ist.

Die Genehmigungsdokumentation der Projektpartner (Übertragungsnetzbetreiber und Strombörsen der Region), die die endgültige Ausgestaltung und Umsetzung der lastflussbasierten Marktkopplung erläutert, ist auf den Internetseiten aller CWE-Regulierungsbehörden und im entsprechenden Bereich auf der CASC-Internetseite verfügbar.

Die folgenden Dokumente ermöglichen einen Einblick in die Methodologie der lastflussbasierten (FB) Kapazitätsberechnung. Darin sind folgende Punkte beschrieben:

  • die Berechnung der Kapazitätsdomäne,
  • die Veröffentlichung der FB-Parameter,
  • die Fallback- und Rollback-Regelungen sowie
  • die Intuitivitätsoption und
  • die Veröffentlichung relevanter Daten.

Neben dem zu genehmigenden Dokument selbst werden in mehreren Anhängen verschiedene technische Details genauer erklärt.

Dokumente

FBMC Consultation answers synthesis (pdf / 377 KB)

Letter launch of CWE NRA consultation on FBMC (pdf / 235 KB)

140530 CWE FB MC Approval document (pdf / 2 MB)

Annexes for public consult

Annex 16_1 Documentation of all methodological changes during the external parallel run (pdf / 264 KB)
Annex 16_2 Example How does FB capacity calculation work (pdf / 2 MB)
Annex 16_3 High level business process FB capacity calculation (pdf / 233 KB)
Annex 16_4 Examples Remedial Actions (pdf / 159 KB)
Annex 16_6 Information regarding LTA inclusion (pdf / 285 KB)
Annex 16_10 Economic Assessment based on 2013 run (pdf / 982 KB)
Annex 16_11 Domain Reduction Study (pdf / 299 KB)
Annex 16_12 Intuitiveness Report (pdf / 2 MB)
Annex 16_13 Intuitiveness Analysis for the FB-FB(I) selection (pdf / 1 MB)
Annex 16_14 Results of the survey-consultation in MayJune 2013 (pdf / 333 KB)
Annex 16_15 Presentation of the Utility Tool (pdf / 544 KB)
Annex 16_15 Presentation of the Utility Tool (pdf / 544 KB)

Stand: 16.08.2016