Navigation und Service

Was­ser­stoff

Wasserstoff ist im Rahmen des Dialogprozesses 2030 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie sowie der anknüpfenden "Nationalen Wasserstoffstrategie" zu einem vieldiskutierten Thema geworden.

Aufgrund konkreter Anfragen aus dem Markt zu einzelnen Projekten und der Tatsache, dass im Netzentwicklungsplan (NEP) Gas 2020 - 2030 zum ersten Mal sog. Grüngas-Projekte als Eingangsgrößen für die Netzmodellierung aufgeführt und Leitungen für einen künftigen Wasserstofftransport ausgewiesen werden, hat sich die Bundesnetzagentur mit diversen Fragestellungen auseinanderzusetzen.

Ergebnis ist diese erste Bestandsaufnahme, die hiermit veröffentlicht wird.

Regulierung von Wasserstoffnetzen - Bestandsaufnahme (pdf / 3 MB)

Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, sich mit den regulatorischen Aspekten einer Ausweitung der Wasserstoffwirtschaft zu beschäftigen. Es handelt sich um eine Bestandsaufnahme der heutigen Situation mit einer rechtlichen Einordnung der Wasserstoffnetze und einer Analyse der Regulierungsbedürftigkeit künftiger Wasserstoffnetze, ausgehend von möglichen Entwicklungspfaden. Dabei wirft das Papier die Frage auf, ob und in welcher Form eine Regulierung der Wasserstoffnetze sinnvoll sein könnte.

Ergebnisse der Konsultation

Zwischen dem 13. Juli und dem 4. September 2020 bestand die Möglichkeit der Stellungnahme zur Bestandsaufnahme der Bundesnetzagentur. Ein begleitender Fragenkatalog (pdf / 244 KB) sollte die aufgeworfenen Fragestellungen präzisieren und der Strukturierung der Konsultation dienen.

Insgesamt haben sich 63* Unternehmen, Verbände, Forschungseinrichtungen und Behörden an der Konsultation beteiligt.

Konsultationsbericht (pdf / 761 KB)
Results of the market consultation (pdf / 682 KB)

Die Bundesnetzagentur hat die eingegangenen Stellungnahmen in einem Bericht zusammengefasst.
Dieser dient in erster Linie dazu, der Politik einen weiteren inhaltlichen Beitrag für die Diskussion um die künftigen Rahmenbedingungen der entstehenden Wasserstoffwirtschaft anbieten zu können. Gleichzeitig stellt er auch ein Feedback an die Branche selber dar.

Veröffentlichung von Stellungnahmen

Der Veröffentlichung ihrer Stellungnahme haben 33* Stellungnehmende zugestimmt. Diese Stellungnahmen sind hier einzeln abrufbar: Rückläufer per Online-Formular und Rückläufer nur per E-Mail (zip / 9 MB) .

*(Ein Verband hat seine Position nach Ende der Konsultation direkt veröffentlicht und bezieht sich lediglich auf die Konsultation. Dieser Debattenbeitrag wurde soweit es geht mit berücksichtigt, hat allerdings keinen Eingang in diese Zählung gefunden. Nach Veröffentlichung des Konsultationsberichts eingegangene Einverständniserklärungen zur Veröffentlichung von Stellungnehmenden sind in dieser Zählung ebenfalls nicht enthalten, die Stellungnahmen sind jedoch einzeln abrufbar.)

Stand: 11.11.2020

Kontakt

Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

E-Mail: Wasserstoff@bnetza.de

Weiterführende Informationen

Nationale Wasserstoffstrategie des BMWi

Positionspapier der Bundesnetzagentur zur Anwendung der Vorschriften der Einspeisung von Biogas auf die Einspeisung von Wasserstoff und synthetischem Methan in Gasversorgungsnetze (2014)