Navigation und Service

Netz­ent­wick­lung, Smart Grid und Ener­gie­for­schung

Smartgrid

Der stufenweise Ausstieg aus der Kernenergie, die ehrgeizigen Ausbauziele für Erneuerbare Energien und der wachsende europäische Stromhandel machen in den kommenden Jahren einen umfassenden Ausbau der deutschen Höchstspannungs- und Fernleitungsnetze erforderlich, um die Sicherheit der Energieversorgung zu gewährleisten und die beschlossene Energiewende umzusetzen. Auch das Gasnetz muss in den nächsten Jahren um- und ausgebaut werden.

Intelligente Netzsteuerung und das Thema Flexibilität beschäftigt Unternehmen und Wissenschaft. Die Bundesnetzagentur hat dazu Diskussionspapiere veröffentlicht.

Netzentwicklung

Die Bundesnetzagentur genehmigt die durch die Stromübertragungsnetzbetreiber (ÜNB) und Gasfernleitungsnetzbetreiber (FNB) erstellten Szenariorahmen und prüft und bestätigt die Netzentwicklungspläne der ÜNB und FNB.

Smart Grid

Im Zuge der Energiewende und der Umsetzung europarechtlicher Regelungen im Bereich des Messwesens wird sich auch das System der Energieversorgung auf Verteilnetzebene in Zukunft erheblich verändern. Um eine Diskussion zu diesem Thema anzustoßen, hat sich die Bundesnetzagentur in einem Eckpunktepapier zur Abgrenzung von Smart Grid und Smart Market geäußert.

Energieforschung

Innovationen für intelligente Energiesysteme fördert die Bundesregierung u.a. mit dem Förderprogramm „Schaufenster intelligente Energie – Digitale Agenda für die Energiewende“ (SINTEG).

Projektträger, die eine Erstattung wirtschaftlicher Nachteile nach den §§ 6 bis 9 SINTEG-V in Anspruch nehmen wollen, müssen zuvor eine Anzeige der Projekttätigkeit bei der Bundesnetzagentur vornehmen. (§ 3 SINTEG-V)
Weitere Informationen dazu finden Sie hier.

Hinweise für Netzbetreiber zur regulatorischen Umsetzung des § 25a ARegV für Forschungs- und Entwicklungskosten sind hier zu finden.

Flexibilität im Stromversorgungssystem

Im April 2017 hat die Bundesnetzagentur ein Diskussionspapier zum Thema „Flexibilität im Stromversorgungssystem“ veröffentlicht.