Navigation und Service

Gas­netz­zu­gang

Eine Deutschlandkarte in der die Gasversorgung zweier Marktgebiete dargestellt wird

Gasmarktgebiet

Mit der Novelle der Gasnetzzugangsverordnung 2017 wurden die Fernleitungsnetzbetreiber (FNB) verpflichtet, aus den zwei bisherigen Marktgebieten NetConnect Germany (NCG) und GASPOOL bis spätestens 1. April 2022 ein einheitliches deutschlandweites Marktgebiet zu bilden (vgl. §21 GasNZV). Die Umsetzung ist zum 1. Oktober 2021 geplant.

Das neue Marktgebiet wird Trading Hub Europe (THE) heißen. Weitere Informationen unter diesem Link.

Entwicklung der deutschen Gasmarktgebiete

Der Erdgasmarkt in Deutschland ist seit Oktober 2011 in zwei qualitätsübergreifende Marktgebiete (Bilanzierungszonen) - NetConnect Germany (NCG) und GASPOOL - aufgeteilt.

Im Januar 2015 veröffentlichte ACER das Gas Target Model II (GTM II), das Kriterien zur Bestimmung der Liquidität der Erdgasgroßhandelsmärkte enthält. Es sieht vor, dass die Regulierungsbehörden überprüfen, ob ihre Marktgebiete diese Kriterien erfüllen. Sollte dies nicht der Fall sein bzw. auch mittelfristig nicht absehbar sein, schlägt das GTM II vor, die Möglichkeit von Marktgebietsintegrationen zu prüfen.

Gutachten

Vor diesem Hintergrund hat die Bundesnetzagentur von der Beratungsgesellschaft Wagner & Elbling GmbH im Jahr 2016 ein Gutachten zu Potenzialen weiterer nationaler oder grenzüberschreitender Gasmarktgebietsintegrationen und den damit verbundenen Auswirkungen auf den deutschen Gasmarkt erstellen lassen.

Marktdialog

Auf Basis des Gutachtens startete die Bundesnetzagentur einen Marktdialog. Es sollte erörtert werden, ob Maßnahmen zur Steigerung des Wettbewerbs und der Liquidität im deutschen Gasmarkt notwendig sind und in welcher Form diese die deutschen Großhandelsmärkte weiterentwickeln können.

Dazu fand am 3. November 2016 ein öffentlicher Workshop statt.
Vorträge im Rahmen des Marktdialogs (zip / 3 MB)

Die Bundesnetzagentur hat die eingegangenen Stellungnahmen der Markteilnehmer und Interessengruppen ausgewertet und ist zu dem Schluss gekommen, dass sich die Gasmarktgebiete in Deutschland in den letzten Jahren gut entwickelt haben.

Transportkapazitäten im Gasnetz 

Für den Gastransport in den deutschen Marktgebieten werden (Transport-)Kapazitäten von den FNB angeboten und von Transportkunden gebucht. Dabei wird vom Transportkunden lediglich der Ein- und Ausspeisepunkt (Entry-Exit-Modell) und nicht der Transportpfad gebucht. Die physische Bereitstellung und der damit verbundene Transport wird von den FNB abgewickelt. (vgl. Teil 3 - Gasnetzzugangsverordnung §§7 bis 19 GasNZV)

Die Netzplanung durch die FNB mit dem Ziel, die entsprechenden Kapazitäten bedarfsgerecht bereitstellen zu können, wird mit dem Prozess der Netzentwicklungsplanung durch die Bundesnetzagentur begleitet.

Die Entscheidungen der Bundesnetzagentur zur Regulierung des Zugangs zu Gasversorgungsnetzen werden durch die Beschlusskammer 7 getroffen.

Gutachten zu Kapazitätsprodukten im deutschen Erdgasmarkt

2013 hat die Bundesnetzagentur ein Gutachten mit dem Titel "Kapazitätsprodukte im deutschen Erdgasmarkt – Bestandsaufnahme und Weiterentwicklung" beauftragt. Ziel war, die unterschiedlichen Kapazitätsprodukte in Deutschland qualitativ und quantitativ zu analysieren, und die Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Detail aufzuzeigen. Daneben wurden die Kapazitätsprodukte von Frankreich, Großbritannien und Österreich ebenfalls einer qualitativen Analyse unterzogen. Des Weiteren sollten die unterschiedlichen Kapazitätsprodukte bewertet und Vorschläge im Sinne einer Standardisierung erarbeitet werden.

Kooperationsvereinbarung Gas

Die Kooperationsvereinbarung Gas (KoV) ist eine Vereinbarung zwischen den Betreibern der in Deutschland gelegenen Gasversorgungsnetze. Sie regelt den Zugang zu den Gasversorgungsnetzen und wird von den Branchenverbänden regelmäßig überarbeitet und verabschiedet.

Die Gas-Branche hat sich bei der Netznutzung im Rahmen der KoV auf einen einheitlichen Lieferantenrahmenvertrag geeinigt. Auch die reduzierte Anzahl von Marktgebieten hat zur Vereinfachung der Prozesse beigetragen.

Die aktuell gültige Fassung der KoV finden Sie auf der Internetseite des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW).