Span­nungs­qua­li­tät

Das vorgeschriebene Maß der Spannungsqualität richtet sich nach europäischen und internationalen Normen. Grundlegend wird unter der Spannungsqualität die Übereinstimmung zwischen den tatsächlichen, physikalischen Werten der Netzspannung und den vom Betreiber zugesagten Eigenschaften der Netzspannung verstanden.

Diese Normabweichungen können in bestimmten Fällen zu Störungen bei Letztverbrauchern oder im Netzbetrieb führen. Die Ursachen für Normabweichungen sind vielfältig und können u.a. im Netzbetrieb verortet sein, aber auch durch die Verbraucher selbst hervorgerufen werden.

Bericht zur Spannungsqualität

Die Bundesnetzagentur hat im Jahr 2020 eine Befragung zur Spannungsqualität durchgeführt und bot Unternehmen die Möglichkeit, hierzu einen Beitrag zu leisten.

Auf Basis dieser Teilnahme konnten Erkenntnisse und Daten von Unternehmen hinsichtlich der Spannungsqualität gewonnen werden. Die Ergebnisse sind in diesem Bericht zusammengetragen worden.

Kontakt

Referat 620 – Spannungsqualität
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

E-Mail: spannungsqualitaet@bnetza.de