Navigation und Service

Kenn­zah­len der Ver­sor­gungs­un­ter­bre­chun­gen Gas

Die Bundesnetzagentur hat wie in den Vorjahren eine vollständige Erhebung aller Gas-Versorgungsunterbrechungen in Deutschland durchgeführt. Die 724 deutschen Gasnetzbetreiber sind verpflichtet, der Bundesnetzagentur bis zum 30. April eines Jahres alle Versorgungsunterbrechungen zu melden.

Die Bundesnetzagentur ermittelt aus diesen Meldungen den Durchschnittswert der Versorgungsunterbrechungen für alle Letztverbraucher, den sogenannten SAIDI-Wert (System Average Interruption Duration Index).

In die Berechnung fließen nur ungeplante Unterbrechungen ein, die zurückzuführen sind auf

  • Einwirkungen Dritter,
  • Rückwirkungen aus anderen Netzen oder
  • andere Störungen im Bereich des Netzbetreibers.

Im Jahr 2017 lag der SAIDI mit 0,99 Minuten unter dem langjährigen Mittel von 1,7 Minuten. Diese empirische Untersuchung wurde zum 12. Mal in Folge durchgeführt, so dass sich aufgrund dieser Reihe signifikante Erkenntnisse ergeben.

Die Vollerhebung der Versorgungsunterbrechungen aller deutschen Gasnetze hat folgendes Erhebungsergebnis für das Jahr 2017 ergeben:

Erhebungsergebnis für das Jahr 2017
DruckstufeSpezifischer SAIDIBetroffene Verbraucher
druckstufenunabhängig0,99 min/aSAIDI-Wert über alle Letztverbraucher
<=  100 mbar0,97 min/aHaushalts- und Kleinverbraucher
>    100 mbar0,02 min/aGroßverbraucher
>    100 mbar0,6 min/anachgelagerte Netzbetreiber

Entwicklung des SAIDI seit 2006

SAIDI Gas seit 2006

* Unfall nicht berücksichtigt, weil keine Auswirkung auf Tarifkunden gegeben war.
Bei Bauarbeiten an einer Hochdruckleitung war es im Oktober 2014 zu einem schweren Unfall gekommen. Sie musste temporär außer Betrieb genommen werden. Durch die Umlegung von Einspeisungen und Brennstoffumstellungen konnten die betroffenen Industriekunden schnell wieder versorgt werden. Mit Berücksichtigung des Unfalls betrug der SAIDI-Wert 16,8 Minuten, ohne dass ernsthaft von einer Verschlechterung der Versorgungssicherheit gesprochen werden könnte.

Stand: 14.06.2018