Re­gu­lie­rung von Was­ser­stoff­net­zen

Mit der Novellierung des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) vom 26.07.2021 sind neue Regelungen zur Regulierung von Wasserstoffnetzen in Kraft getreten.

Wasserstoffinfrastrukturbetreiber haben nun die Möglichkeit, sich der Regulierung zu unterwerfen und ihre bestehende oder geplante Wasserstoffinfrastruktur auf Bedarfsgerechtigkeit prüfen zu lassen. Weiterführende Informationen zu diesen beiden Prozessen, zu Entflechtungsfragen, Fragen der Kostenprüfung und Entgeltermittlung sowie zur Registrierung im MaStR bzw. Energieclient/-datenportal sind unter „Infrastrukturbetreiber“ zu finden.

Die Regulierung der Wasserstoffinfrastruktur stellt zudem den transparenten und diskriminierungsfreien Netzzugang sicher, weiteres hierzu unter Anschlusspetenten.

Der nun startende Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft ist ein dynamischer Prozess, der sich auch auf die Detailausgestaltung der Regulierung auswirken kann. Dies wird durch die Erstellung von Berichten begleitet, zu denen unter Ausblick Informationen zu finden sind.

Zur Historie gelangen Sie hier

Kontakt

Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

E-Mail: wasserstoff@bnetza.de

Weiterführende Informationen

Nationale Wasserstoffstrategie des BMWi

Positionspapier der Bundesnetzagentur zur Anwendung der Vorschriften der Einspeisung von Biogas auf die Einspeisung von Wasserstoff und synthetischem Methan in Gasversorgungsnetze (2014)