Navigation und Service

Über un­se­re Auf­ga­ben

Postdienstleistungen sind ein wesentlicher Bestandteil der Infrastruktur eines funktionierenden Gemeinwesens und stellen gesamtgesellschaftlich eine wichtige Querschnittsbranche dar. Schließlich sind Wirtschaft und Gesellschaft auf funktionierende und qualitativ hochwertige Postdienstleistungen zu angemessenen Preisen angewiesen.

Die Einführung neuer Technologien sowie die veränderten Bedürfnisse der Verbraucher führen zu einem Wandel der Postmärkte, den die Bundesnetzagentur regulatorisch begleiten muss. Ziel der Regulierung ist es, einen chancengleichen und funktionierenden Wettbewerb sicherzustellen.

Die Bundesnetzagentur ist im Postbereich für die Marktregulierung und Wettbewerbsaufsicht marktbeherrschender Anbieter zuständig. Sie beobachtet hierfür die Entwicklung auf den einzelnen Postmärkten genau. Darüber hinaus genehmigt sie die Briefporti für Einzelsendungen und erteilt Lizenzen für den Briefmarkt. Die ihr zugewiesenen Aufgaben sind im Einzelnen im Postgesetz und den zugehörigen Verordnungen geregelt.

Auch im Bereich des Verbraucherschutzes verfügt die Bundesnetzagentur über Möglichkeiten, auf die Durchführung von Postdienstleistungen Einfluss zu nehmen, da der Staat die Gewährleistungspflicht für ein angemessenes und ausreichendes Angebot von Postdienstleistungen hat. Die Sicherstellung dieses Basisangebotes (Universaldienst) obliegt der Bundesnetzagentur.