Navigation und Service

Li­zenz­pflicht

Lizenzpflichtige Postdienstleistungen

Eine Lizenz benötigt grundsätzlich, wer Briefsendungen - das sind adressierte schriftliche Mitteilungen - von nicht mehr als 1.000 Gramm gewerbsmäßig für andere befördert, d.h. einsammelt, weiterleitet oder ausliefert.

Wer Briefsendungen von nicht mehr als 1.000 Gramm befördert, ohne die dafür erforderliche Lizenz zu besitzen, handelt ordnungswidrig. Diese Handlung kann mit einer Geldbuße von bis zu 500.000,- Euro geahndet werden.

Antragsverfahren

Wenn Sie eine Postlizenz beantragen möchten, füllen Sie bitte das folgende elektronische Formular aus. Sie können dort ebenfalls Angaben zu einer bestehenden Lizenz ändern oder auf die Rechte aus einer bereits erteilten Lizenz verzichten:

Elektronisches Antragsverfahren

Alternativ können Sie eine Lizenz auch in Papierform beantragen. Bitte beachten Sie jedoch, dass ein elektronischer Antrag in der Regel zügiger bearbeitet werden kann.

Lizenzantrag (pdf / 1 MB)

Hinweise zum Lizenzantrag (pdf / 1 MB)

Sie können den Antrag per Mail (ref-317@bnetza.de), per Fax (0228 14-6317) oder per Brief an die Bundesnetzagentur übersenden.

Kontakt

Referat 317
Bundesnetzagentur, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn

Tel.: +49 228 14 - 0
Fax: +49 228 14 - 6317

E-Mail: Ref-317@bnetza.de