Navigation und Service

Technische Richt­li­nie Not­ruf­ver­bin­dun­gen

Technische Richtlinie 2.0

Die Technische Richtlinie Notrufverbindungen Ausgabe 2.0 (TR Notruf 2.0) wurde gemäß § 108 Abs. 4 TKG im Amtsblatt Nr. 16 der Bundesnetzagentur vom 22. August 2018 (Verfügung Nr. 108/2018) veröffentlicht.
Verfügung Nr. 108/2018 (pdf / 70 KB)
TR Notruf - Ausgabe 2 (pdf / 761 KB)

Die TR Notruf 2.0 legt unabhängig von den in Ursprungs- und Transitnetzen verwendeten Übertragungs- und Vermittlungstechniken die technischen Einzelheiten von Notrufverbindungen in ISDN- und IP-Technik fest. Die Festlegungen der TR Notruf 1.0 ergänzend, beschreibt die TR Notruf 2.0 im Wesentlichen

  • die Anforderungen an Notrufanschlüsse (in ISDN- und IP-Technik) der Notrufabfragestellen,
  • die Anforderungen an Notrufverbindungen in ISDN- und IP-Technik von festen und mobilen Telefonanschlüssen zu Notrufanschlüssen und betrachtet dabei auch die Übergänge zwischen ISDN- und IP-Netzen,
  • die Übertragung ergänzender Standortangaben von Seiten der Notrufenden (neben den netzseitig festgestellten Standortangaben) an die Notrufabfragestellen zur Verbesserung der Genauigkeit von Standortangaben.

Die TR Notruf wurde unter Beteiligung der Verbände der betroffenen Diensteanbieter und Betreiber von Telekommunikationsnetzen, der vom Bundesministerium des Innern benannten Vertreter der Betreiber von Notrufabfragestellen und der Netz- und Leistellenausrüster erstellt. Internationale Standards wurden berücksichtigt, Abweichungen von den Standards begründet. Die Grundlage für die TR Notruf 2.0 bilden ein zur Konsultation gestellter Entwurf, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 2 der Bundesnetzagentur vom 25. Januar 2017 (Mitteilung Nr. 184/2017), sowie die Auswertung der Stellungnahmen der nach § 108 Absatz 4 Satz 1 TKG zu Beteiligenden und der nach § 108 Absatz 1 Satz 2 TKG Verpflichteten, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 16 der Bundesnetzagentur vom 22. August 2018 (Mitteilung Nr. 245/2018).

Historie

Entwurf Technische Richtlinie 2.0

Die im Amtsblatt Nr. 12 der Bundesnetzagentur vom 22. Juni 2011 (Verfügung Nr.42/2011) veröffentlichten Technische Richtlinie 1.0 (TR Notruf 1.0) wurde neu gefasst und insbesondere um Themen zur Umstellung der Telefonnetze auf IP-Technologie erweitert. Der Entwurf einer Neufassung wurde im Amtsblatt Nr.2 der Bundesnetzagentur vom 25.01.2017 (Mitteilung 184/2017) zur öffentlichen Anhörung gestellt.
Mitteilung184/2017 (pdf / 87 KB)
Entwurf TR-Notruf 2.0 (pdf / 1 MB)

Die Frist für die öffentliche Anhörung des am 25.01.2017 im Amtsblatt Nr. 2 der Bundesnetzagentur (Mitteilung 184/2017) veröffentlichen Entwurfs einer Neufassung der Technischen Richtlinie wurde bis zum 24.03.2017 verlängert. Die entsprechende Mitteilung wurde im Amtsblatt Nr. 5 der Bundesnetzagentur vom 15.03.2017 (Mitteilung 300/2017) veröffentlicht.
Mitteilung Nr. 300/2017 (pdf / 66 KB)

Technische Richtlinie 1.0

Die TR Notruf Ausgabe 1.0 regelte die Umstellung von der heutigen ortsnetzbezogenen auf die künftig gemeindebezogene Notruflenkung. Die Umstellung erfolgte mit Verfügung Nr. 24/2014 im Amtsblatt Nr. 6 der Bundesnetzagentur vom 02.04.2014.
Verfügung Nr.24/2014 (pdf / 20 KB)

Traditionelle Telefondienste auf der Basis leitungsvermittelnder Technik bei Teilnehmeranschlüssen mit Festnetzzugängen (analog oder ISDN) waren von dieser Umstellung ausgenommen.

Die Verordnung über Notrufverbindungen (NotrufV) vom 6. März 2009 (BGBl. I S. 481), die zuletzt durch Artikel 1 des Gesetzes vom 26. November 2012 (BGBl. I S. 2347) geändert worden ist, machte auf Grund der Novellierung zusätzliche Kodierungsmöglichkeiten für die Übermittlung von Standortdaten gemäß TR Notruf, Anhang N3 erforderlich.
Erweiterung TR Notruf Anhang N3 (pdf / 110 KB)

Die Technische Richtlinie Notrufverbindungen (TR Notruf) wurde gemäß § 108 Abs 4 TKG im Amtsblatt Nr. 12 der Bundesnetzagentur vom 22. Juni 2011 (Verfügung Nr. 42/2011) veröffentlicht.
Verfügung Nr.42/2011 (pdf / 14 KB)
TR Notruf Ausgabe 1 (pdf / 217 KB)

Die Grundlage für die TR Notruf bilden ein Entwurf, veröffentlicht im Amtsblatt Nr. 20 der Bundesnetzagentur vom 20. Oktober 2010 (Mitteilung Nr. 566/2010), sowie die Auswertung der Stellungnahmen der nach § 108 Absatz 4 Satz 1 TKG zu Beteiligenden und der nach § 108 Absatz 1 Satz 2 TKG Verpflichteten.
Entwurf TR-Notruf 1.0 (pdf / 231 KB)

Mitteilungen und Verfügungen vor der Technischen Richtlinie

Anhörung über eine beabsichtigte Regulierungsverfügung zur Information des Endkunden über mögliche Einschränkungen des Notrufs bei technisch neuen öffentlich zugänglichen Telefondiensten
Mitteilung538/2009 (pdf / 19 KB)

Auf die Regulierungsverfügung zur Information des Endkunden über mögliche Einschränkungen des Notrufs bei technisch neuen öffentlich zugänglichen Telefondiensten wurde verzichtet, da durch die Richtlinie 2009/136/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. November 2009 eine umfassende Neubewertung des Sachverhalts und Novellierung des § 108 TKG notwendig wurde.
Mitteilung372/2010 (pdf / 7 KB)

Übergangsvorschrift für die Notruflenkung – Änderung der Tabelle in Verfügung Nr. 06/2009
Verfügung Nr.29/2009 (pdf / 30 KB)

Notrufe von Mobilfunktelefonen an die 112 sind nur mit eingelegter Mobilfunkkarte möglich
Verfügung Nr.23/2009 (pdf / 16 KB)

Die Übertragung der Teilnehmerkennung auf der Mobilfunkkarte (IMSI) an Stelle der Rufnummer, wenn die Rufnummer des Mobilfunkanschlusses nicht verfügbar ist, wird bis auf weiteres ausgesetzt
Verfügung Nr.68/2009 (pdf / 14 KB)

Übergangsvorschrift für die Einzugsgebietsbeschreibung und den Aufbau des Verzeichnisses
Verfügung Nr.06/2009 (pdf / 55 KB)

Umsetzung des § 150 Abs. 9a TKG (2004): Notrufverbindungen bei technisch neuen öffentlich zugänglichen Telefondiensten, Abfrage bei Netzbetreibern und Telefondiensteanbietern
Mitteilung577/2008 (pdf / 10 KB)

Stand: 22.08.2018