Navigation und Service

450 MHz

Frequenzen für den drahtlosen Netzzugang

Zuschlagsentscheidung

Die Prüfung der eingegangenen Bewerbungen im Ausschreibungsverfahren für Frequenznutzungsrechte bei 450 MHz ist abgeschlossen. Nach eingehender Bewertung der eingegangenen Bewerbungen hat die Präsidentenkammer am 9. März 2021 ihre Zuschlagsentscheidung veröffentlicht.

Den Zuschlag für die ausgeschriebenen Frequenznutzungsrechte bei 450 MHz hat die 450connect GmbH erhalten.

Bei der 450connect GmbH handelt es sich um einen Zusammenschluss von Gesellschaftern, der bisherigen Alleingesellschafterin Alliander AG, einem Konsortium regionaler Energieversorger, der E.ON sowie der Versorgerallianz 450 MHz, zu der mehrere Stadtwerke und Energie- und Wasserversorger gehören. Das Bundeskartellamt hatte das Zusammenschlussvorhaben im Februar diesen Jahres freigegeben.

Mit dem Zuschlag an die 450connect GmbH werden die Weichen für die Digitalisierung der Energie- und Verkehrswende gestellt. Nach Erteilung des Zuschlags kann die Zuteilung der Frequenznutzungsrechte auf Antrag des Unternehmens nun schnellstmöglich erfolgen.

Pressemitteilung vom 09.03.2021

Bisheriges Verfahren

Präsidentenkammerentscheidung 450 MHz

-Aktenzeichen: BK1-20/001-

Die Frequenznutzungsrechte im Frequenzbereich 450 MHz liefen zum 31. Dezember 2020 aus und werden im Rahmen der Widmung bundesweit für den drahtlosen Netzzugang vorrangig für Anwendungen kritischer Infrastrukturen bereitgestellt.
Damit werden die Weichen für die Digitalisierung der Energiewende gestellt, da sich diese Frequenzen besonders gut eignen, um damit eine flächendeckende, hochverfügbare und zugleich schwarzfallsichere Funknetzinfrastruktur unter anderem in den Bereichen Strom, Gas, Wasser und Fernwärme aufzubauen.

Präsidentenkammerentscheidung (pdf / 1 MB)

Mit Veröffentlichung der Präsidentenkammerentscheidung wurde das Ausschreibungsverfahren eröffnet. Bewerbungen konnten bis zum 18. Dezember 2020 eingereicht werden.

Konsultationsentwurf

Nach Auswertung der eingegangenen Stellungnahmen und Bedarfsanmeldungen wurde der Entwurf einer Vergabeentscheidung gefertigt und öffentlich zur Kommentierung gestellt.

Konsultationsentwurf Präsidentenkammerentscheidung (pdf / 2 MB)

Die eingegangenen Stellungnahmen zu dem Konsultationsentwurf sind unter folgendem Link abrufbar:

Stellungnahmen Konsultationsentwurf (Stand 17.09.2020) (zip / 164 MB)

Frequenzbedarfsermittlung und Eckpunkte

Auf Grundlage einer Frequenzbedarfsabfrage im Jahr 2017 hat die Bundesnetzagentur Eckpunkte zur bedarfsgerechten Bereitstellung der Frequenzen für Anwendungen kritischer Infrastrukturen erarbeitet und zur Kommentierung gestellt. Zugleich waren die interessierten Kreise aufgerufen, ihre prognostizierten Bedarfe für Anwendungen kritischer Infrastrukturen in dem Frequenzbereich 450 MHz anzumelden.

Frequenzbedarfsermittlung und Eckpunkte (pdf / 105 KB)

Die eingegangenen Stellungnahmen zu den Eckpunkten sind unter folgendem Link abrufbar:

Stellungnahmen Eckpunkte (Stand 26.05.2020) (zip / 106 MB)

Die Bedarfsanmeldungen enthalten Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse und werden nicht veröffentlicht.