Navigation und Service

Wet­ter­hil­fen­funk

Um Wetterdaten zu erfassen, werden Funksonden, auch als Wettersonden oder Radiosonden bezeichnet, bei aerologischen Messflügen (Ballonaufstieg, am Fallschirm u. ä.) eingesetzt. Die hierfür vorgesehenen Frequenzen können von Institutionen genutzt werden, zu deren Aufgaben die Erfassung von meteorologischen Daten gehört.

Antrag Wetterhilfefunk (pdf / 29 KB)

Für die Zuteilung von Frequenzen sind einmalig Gebühren und jährliche Frequenznutzungsbeiträge zu entrichten (Gebühren und Beiträgen).

Die Frequenzzuteilung erfolgt in der Regel in den Außenstellen der Bundesnetzagentur.

Details sind den Verwaltungsvorschriften für Frequenzzuteilungen im nichtöffentlichen mobilen Landfunk zu entnehmen. VVnömL (pdf / 1 MB)