Navigation und Service

In­ter­na­tio­nal Car­ri­er Codes

ICC (M.1400)

International Carrier Codes (ICC) sind standardisierte Kennungen, die genutzt werden, um nationale und internationale Netzbetreiber zu identifizieren. Die Empfehlung M.1400 der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) beschreibt den Anwendungsbereich von ICC.

ICC werden in Deutschland insbesondere von Anbietern von Telekommunikationsdiensten benötigt, die im Zusammenhang mit Vorleistungs-Bestellprozessen und Anbieterwechsel-Prozessen bestimmte im Markt abgestimmte Schnittstellen verwenden wollen. Näheres hierzu finden Sie auf der Internetseite auf: http://ak-spri.de/informationen-zur-wbci/entwickeln-und-vereinbaren/.

Die ITU-Empfehlung und eine Liste aller weltweit notifizierten ICC finden Sie unter: www.itu.int.

Die Empfehlung enthält als Anhang E ein Formblatt zur Notifizierung von ICC:
Formblatt zur Notifizierung von ICC (pdf / 10 KB)

Netzbetreiber, die eine Kennung bei der ITU notifizieren lassen möchten, senden das ausgefüllte Formblatt an folgende Anschrift:

Bundesnetzagentur
Referat 118 Nummernverwaltung
Canisiusstraße 21
55122 Mainz

Die Bundesnetzagentur wird eine Prüfung der Angaben vornehmen und das Formblatt an die ITU weiterleiten.