Navigation und Service

Not­ruf

Die nationalen und europäischen Rechtsvorschriften verpflichten die Diensteanbieter und Netzbetreiber grundlegende Funktionen für Notrufe bereitzustellen:

  • Unter der europaweiten Kurzwahlnummer 112 sowie der nationalen Kurzwahlnummer 110 muss die für den Notrufenden jeweils örtlich zuständige Notrufabfragestelle schnell und unentgeltlich erreichbar sein.
  • Angaben zum Anruferstandort in elektronischen Kommunikationsnetzen sind unter Berücksichtigung des Datenschutzes an die Notrufabfragestellen zu liefern.

Die Anforderungen des Notrufs an Telekommunikationsdienste und Infrastruktur werden in der EU Expert Group on Emergency Access (EGEA) abgestimmt. ETSI Special Committee Emergency Telecommunication (EMTEL) koordiniert die Standardisierung auf europäischer Ebene.

Die Standards für Fest- und Mobilfunknetze werden auf internationaler Ebene bei der europäischen Normungsorganisation ETSI und dem "3rd Generation Partnership Project" (3GPP) entwickelt. Dabei werden in der Regel auch die regulatorischen Anforderungen in den Spezifikationen berücksichtigt.

Die "Internet Engineering Task Force" (IETF) entwickelt die Spezifikationen für das Internet (RFC’s). Zwei Arbeitsgruppen der IETF entwickeln Spezifikationen, die für Behandlung von Notrufen bei Verbindungen auf der Basis des Internet Protokolls (IP) von besonderer Bedeutung sind:

  • Emergency Context Resolution with Internet Technologies (ecrit),
  • Geographic Location/Privacy (geopriv).

Die EU-Kommission kann besondere Standardisierungsinitiativen einleiten. Hierzu erteilt die EU-Kommission Mandate (Aufträge) an die europäischen Normungsorganisationen. Ziel ist in solchen Fällen die markt- und zeitgerechte Bereitstellung von Normen und Standards, insbesondere wenn es sich um gesellschaftlich wichtige Dienstleistungen handelt. Am 06. Mai 2011 hat die EU-Kommission den "Normungsauftrag an die europäischen Normenorganisationen zur Unterstützung des um Standortangaben erweiterten Notrufdienstes" (M/493 DE) erteilt, der als Ergebnis im Feb. 2015 zur Verabschiedung des ETSI Standards ES 203 178 für die funktionale Architektur (Stage 1- und Stage 2-Beschreibung) und im Nov. 2017 zur Verabschiedung des ETSI Standard ES 203 283 für die Protokolle und Schnittstellen (Stage 3-Beschreibung) führte.

Die Umsetzung von internationalen Standards in die nationale Regulierung für Notrufe ist mit der Technischen Richtlinie Notrufverbindungen (TR Notruf) erfolgt.

Stand: 01.02.2013