Navigation und Service

Dia­ler

Bestimmte Dienstleistungen über Datenverbindungen (z. B. Internet) sind entgeltpflichtig. Die Anwahl zu solchen Dienstleistungen kann durch ein Anwählprogramm (Dialer) erfolgen.

Dieses trennt eine bestehende Datenverbindung und stellt eine neue Verbindung über eine (0)9009er-Rufnummer her. Dadurch wird eine einfache Abrechnung der Dienstleistung über die Telefonrechnung möglich. Zur besseren Identifizierung dürfen Anwählprogramme, die Verbindungen zu entgeltpflichtigen Mehrwertdiensterufnummern herstellen, nur über den Rufnummernteilbereich (0)9009 angeboten werden. Dialer in anderen Rufnummernteilbereichen sind rechtswidrig. Um jeglichem Missbrauch vorzubeugen, haben Sie die Möglichkeit, diesen Rufnummernteilbereich bei Ihrem Telefonnetzbetreiber gezielt sperren zu lassen. Weitere Dienste in anderen (0)900er-Rufnummernteilbereichen stehen Ihnen dann trotzdem zur Verfügung.

Nur bei der Bundesnetzagentur registrierte Dialer dürfen verwendet werden, wobei die Registrierung kein Gütesiegel darstellt. Die Bundesnetzagentur registriert unter einer bestimmten (0)9009er-Rufnummer jeweils nur einen Dialer, so dass eine Identifizierung des Dialers allein über die möglicherweise auf Ihrer Telefonrechnung erscheinende Rufnummer möglich ist. Mit der Registrierung erhalten Sie als Verbraucher Informationen über die registrierten Dialer und wer sich dahinter verbirgt. Diese Informationen finden Sie in der Dialerdatenbank der Bundesnetzagentur. Die Registrierung erfolgt, wenn das Anwählprogramm bestimmte Mindestvoraussetzungen erfüllt und der Registrierungsverpflichtete schriftlich versichert, dass eine rechtswidrige Nutzung ausgeschlossen ist. Zu diesen Mindestanforderungen für Dialer gehört, dass diese als Anwählprogramme für den Nutzer erkennbar sind

  • bei dem Bezug,
  • bei der Installation und/oder der Aktivierung und
  • bei der tatsächlichen Verbindungsherstellung.

Darüber hinaus bedarf jeder dieser Schritte jeweils einer expliziten Zustimmung des Nutzers, die jeweils in einem Zustimmungsfenster abgefragt wird. Das Zustimmungsfenster vor Herstellung der Verbindung ist von der Bundesnetzagentur vorgegeben und muss wie folgt aussehen:

Screenshot eines Zustimmungsfensters

Link zum Gesetzestext
Link zu Amtsblattverfügungen
Link zu Missbrauchsfällen
Ermittlung des Hashwertes eines Dialers (Zip-Datei) (zip / 302 KB)

Stand: 13.03.2013