Navigation und Service

BK4-13-739A02

Ermittlung sachgerechter Entgelte nach § 19 Abs. 2 StromNEV

In dem Verwaltungsverfahren nach § 29 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 1 EnWG i.V.m. § 19 Abs. 2 StromNEV und § 30 Abs. 2 Nr. 7 StromNEV zur Änderung der Festlegung hinsichtlich der sachgerechten Ermittlung individueller Entgelte gem.§ 19 Abs. 2 StromNEV vom 11.12.2013, Az. BK4-13-739, hat die Beschlusskammer 4 der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn,

am 29.11.2017 beschlossen:

Tenorziffer 3 a) der mit Beschluss vom 11.12.2013, Az. BK4-13-739, erfolgten Festlegung hinsichtlich der sachgerechten Ermittlung individueller Entgelte gemäß § 19 Abs. 2 StromNEV (im Folgenden auch: Ausgangsbescheid) wird gemäß § 29 Abs. 1 und Abs. 2 Satz 1 EnWG i.V.m. § 19 Abs. 2 StromNEV und § 30 Abs. 2 Nr. 7 StromNEV wie folgt geändert:

  1. Ab dem Anzeigejahr 2017 ist bei der Ermittlung der in § 19 Abs. 2 Satz 2 StromNEV geforderten Benutzungsstundenzahl und Verbrauchswerte eine kaufmännisch-bilanzielle Betrachtung zulässig.

  2. Im Übrigen bleibt der Ausgangsbescheid unberührt.

BK4-13-739A02

Stand: 09.05.2019