Navigation und Service

BK9-19-612

Beschlusskammer 9

Festlegungsentwurf

Die Beschlusskammer 9 hat am 06.08.2020 die Konsultation zur Beendigung der Vorläufigkeit der Festlegung „MARGIT 2021“ vom 27.05.2020 für das vierte Quartal 2021 eingeleitet. Die Konsultationsfrist endet am 19.08.2020.

Am 27.05.2020 hat die Beschlusskammer 9 die Festlegung „MARGIT 2021“ beschlossen. Diese macht Vorgaben, wie einzelne im Netzkodex für harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen (NC TAR) vorgegebene und für die Entgeltbildung der Fernleitungsnetzbetreiber relevante Berechnungsfaktoren zu bestimmen sind. Es handelt sich dabei insb. um sog. Multiplikatoren und Abschläge für unterbrechbare Kapazitätsprodukte.

Hinsichtlich des 4. Quartals 2021 war diese Festlegung vorläufig erlassen worden. Gegenüber der vorläufigen Fassung wird für die Konsultation der Sicherheitszuschlag für unterbrechbare Kapazitätsprodukte im Zeitraum vom 01.10. bis 31.12.2021 von 10 Prozent auf 20 Prozent erhöht. Mit der Erhöhung sollen insbesondere die generellen Unsicherheiten aus der Marktgebietszusammenlegung und die daraus erwartete Gefahr vermehrter Unterbrechungen aufgefangen werden.

Die Adressaten, betroffene Wirtschaftskreise und Verbraucher erhalten Gelegenheit zur Stellungnahme bis zum 19.08.2020 (Posteingang). Stellungnahmen sind ausschließlich per E-Mail unter dem Stichwort „Konsultation MARGIT 2021“ an thomas.scholtyssek@bnetza.de zu übersenden. Die Stellungnahmen werden veröffentlicht. Daher sind die Stellungnahmen als Anlage zur E-Mail in einer Fassung zu übersenden, die zwar eine Zuordnung zu Ihrer Firma/Organisation zulässt, darüber hinaus aber keine datenschutzrechtlich relevanten Informationen wie z.B. Kontaktdaten enthält. Sollte Ihre Stellungnahme Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse enthalten, so ist mit dieser eine für die Veröffentlichung geeignete „geschwärzte“ Fassung vorzulegen.

Anlagen
Festlegungsentwurf_BK9-19_612
Decision draft_BK9-19_612_english

Im Rahmen der Konsultation sind folgende Stellungnahmen eingegangen:
BAYERNETS
BDEW
BNE
EFET D
EnBW Handel
EQUINOR
FNB (ohne BAYERNETS)
INES
OMV GMT
SHELL
UNIPER
VP Energieportfolie (deutsch)
VP Energieportfolie (english)

BK9-19/612

Stand:21.08.2020