Navigation und Service

Ak­tu­el­les

Aktuelle Mitteilungen der Beschlusskammer 9

  • Die Beschlusskammer 9 hat am 25.11.2019 Festlegungen im Rahmen ihrer Bundeszuständigkeit sowie in Organleihe für die Länder Berlin, Brandenburg, Bremen und Schleswig-Holstein getroffen zu Vorgaben von zusätzlichen Bestimmungen für die Erstellung und Prüfung von Jahresabschlüssen und Tätigkeitsabschlüssen gegenüber vertikal integrierten Energieversorgungsunternehmen und rechtlich selbstständigen Netzbetreibern (Bund: BK9-19/613-1; Berlin: BK9-19/613-2; Brandenburg: BK9-19/613-3; Bremen: BK9-19/613-4; Schleswig-Holstein: BK9-19/613-5).

    Die Festlegungen nebst zwei Anlagen sowie einem zusammenfassenden Begleitdokument werden hiermit veröffentlicht.
    [25.11.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 hat einen Leitfaden zur Umlage von Kosten für die notwendigen technischen Anpassungen der Netzanschlüsse, Kundenanlagen und Verbrauchsgeräte im Rahmen der Umstellung von Netzgebieten von L-Gas auf H-Gas nach § 19a EnWG veröffentlicht.
    [07.11.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 hat ein Verfahren hinsichtlich der Anerkennung von Kosten für marktbasierte Instrumente sowie für Kapazitätsrückkäufe im bundesweiten Marktgebiet als volatile Kostenanteile im Sinne des § 11 Abs. 5 ARegV (BK9-19/606 – KOMBI) eingeleitet.

    [16.10.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 veröffentlicht hiermit nachfolgende Hinweise zur Veröffentlichung gemäß § 20 Abs. 1 S. 2 EnWG, zur Anpassung der Erlösobergrenze nach § 4 Abs. 3 ARegV sowie zur Anpassung der Netzentgelte nach § 17 Abs. 2 ARegV. (Hinweise Anpassung und Entgeltbildung_BK9_2020_FINAL)
    [13.09.2019]


  • Einleitung eines Verfahrens und Konsultation der Festlegung von Vorgaben von zusätzlichen Bestimmungen für die Erstellung und Prüfung von Jahresabschlüssen und Tätigkeitsabschlüssen gegenüber vertikal integrierten Energieversorgungsunternehmen und rechtlich selbständigen Netzbetreibern (BK9-19/613-1 bis BK9-19/613-5)
    [27.08.2019]

  • Veröffentlichung der englischsprachigen Fassungen der am 29.03.2019 zur Umsetzung der Verordnung (EU) 2017/460 (NC TAR) getroffenen Festlegungen
    Die Beschlusskammer hat heute die englischsprachigen Fassungen der Beschlüsse vom 29.03.2019 in den Verfahren BK9-18/607 (AMELIE), BK9-18/610-NCG (REGENT-NCG), BK9-18/611-GP (REGENT-GP) und BK9-18/612 (MARGIT) veröffentlicht.
    [17.06.2019]

  • Die Fernleitungsnetzbetreiber sind verpflichtet, auf Grundlage der Festlegungen REGENT-NCG und REGENT-GP Reservepreise nach Art. 29 lit. a i) und lit. b i) der Verordnung (EU) 2017/460 der Kommission vom 16.03.2017 („NC TAR“) zu bilden und zum 01.06.2019 zu veröffentlichen. Die Beschlusskammer 9 veröffentlicht hiermit einen Erhebungsbogen zur Dokumentation der Entgeltbildung der Fernleitungsnetzbetreiber nebst Hinweispapier.
    [05.06.2019]

  • Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat mit Beschlüssen vom 29.05.2019 die Anträge verschiedener Eilrechtsschutzsuchender abgelehnt, die aufschiebende Wirkung der Beschwerden gegen die Festlegungen BK9-18/610-NCG („REGENT-NCG“), BK9-18/611-GP („REGENT-GP“) und BK9-18/607 ("AMELIE") anzuordnen.

    Damit sind die Fernleitungsnetzbetreiber verpflichtet, auf Grundlage der Festlegungen REGENT-NCG und REGENT-GP Reservepreise nach Art. 29 lit. a i) und lit. b i) der Verordnung (EU) 2017/460 der Kommission vom 16.03.2017 („NC TAR“) zu bilden und zum 01.06.2019 zu veröffentlichen.

    Die Beschlusskammer weist darauf hin, dass die Fernleitungsnetzbetreiber gemäß § 28 Nr. 3 ARegV verpflichtet sind, der Regulierungsbehörde die zur Überprüfung der Entgelte nach § 17 ARegV notwendigen Daten, insbesondere die in dem Bericht nach § 28 i.V.m. § 16 Abs. 2 GasNEV enthaltenen Daten, zu übermitteln. Grundsätzlich ist die Übermittlung unverzüglich nach der Veröffentlichung vorzunehmen. Die Beschlusskammer wird zeitnah einen Erhebungsbogen nebst Hinweispapier zur Dokumentation der Entgeltbildung zur Verfügung stellen. Soweit darauf abgestellt wird, dass die Mitteilungspflichten „unverzüglich“ zu erfüllen sind, sieht die Beschlusskammer es als ausreichend an, wenn die entsprechenden Nachweise im Zeitraum Juni bis Juli 2019 bei der Bundesnetzagentur eingehen.
    [29.05.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 teilt mit, dass gegen die am 29.03.2019 erlassenen Festlegungen REGENT-GP (BK9-18/611-GP) und REGENT-NCG (BK9-18/610-NCG) gerichtliche Eilverfahren, u.a. auf Anordnung der aufschiebenden Wirkung der in der Hauptsache ebenfalls eingelegten Beschwerden, anhängig sind.
    [15.05.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 hat ein Verfahren zur Festlegung einer Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2017/460 genannten Punkte für alle im zukünftigen bundesweiten Ein- und Ausspeisesystem tätigen Fernleitungsnetzbetreiber (BK9-19/610 – REGENT 2021) eingeleitet.


    Des Weiteren wurde ein Verfahren zur Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern innerhalb dieses Marktgebiets gemäß Art. 10 Abs. 3 S. 1 der Verordnung (EU) 2017/460 (BK9-19/607 – AMELIE 2021) eingeleitet.

    Zudem wurde ein Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2017/460 (BK9-19/612 – MARGIT 2021) eingeleitet.

    [15.05.2019]

  • Veröffentlichung von Stellungnahmen zur Bildung eines Sonderentgelts gemäß Art. 6 Abs. 4 Buchst. a) der Verordnung (EU) 2017/460 im Verfahren BK9-18/610-NCG (REGENT-NCG)

    Die Beschlusskammer hat im Vorfeld des Erlasses der Festlegung BK9-18/610-NCG (REGENT-NCG) eine Zwischenanhörung zur Bildung eines Sonderentgelts gemäß Art. 6 Abs. 4 Buchst. a) der Verordnung (EU) 2017/460 durchgeführt.

    Die Beschlusskammer veröffentlicht hiermit die ihr im Rahmen dieser Zwischenanhörung übersandten Stellungnahmen.
    [08.05.2019]

  • In dem Verwaltungsverfahren gem. Art. 28 Abs. 1 VO (EU) 2017/459 (NC CAM) zur Genehmigung des Projektvorschlages für neu zu schaffende Kapazität betreffend die Grenze zwischen dem deutschen Marktgebiet GASPOOL und dem niederländischen Marktgebiet TTF und bezogen auf die Schaffung des neuen Kopplungspunkts „Knock“ hat die Beschlusskammer 9 der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn, gegenüber der Gasunie Deutschland Transportservices GmbH und der Gascade Gastransport GmbH am 17.04.2019 folgenden Beschluss gefasst: Beschluss (BK9-19-001)
    [25.04.2019]

  • In dem Verwaltungsverfahren gem. Art. 28 Abs. 1 VO (EU) 2017/459 (NC CAM) zur Genehmigung des Projektvorschlages für neu zu schaffende Kapazität bezogen auf Einspeisepunkte aus dem Drittland Russische Föderation in das Marktgebiet GASPOOL, genannt Greifswald und Lubmin II hat die Beschlusskammer 9 der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn, gegenüber Fluxys Deutschland GmbH, Gasunie Deutschland Transportservices GmbH, Gascade Gastransport GmbH, NEL Gastransport GmbH, ONTRAS Gastransport GmbH am 17.04.2019 folgenden Beschluss gefasst: Beschluss (BK9-18-002)
    [25.04.2019]

  • In dem Verwaltungsverfahren gem. Art. 28 Abs. 1 VO (EU) 2017/459 (NC CAM) zur Genehmigung des Projektvorschlages für neu zu schaffende Kapazität betreffend den Netzkopplungspunkt GCP GAZ-SYSTEM/ONTRAS hat die Beschlusskammer 9 der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn, gegenüber der ONTRAS Gastransport GmbH am 17.04.2019 folgenden Beschluss gefasst: Beschluss (BK9-18-001)

    [25.04.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 hat am 29.03.2019 Festlegungen (BK9-18-607 bis -612) getroffen.

    [01.04.2019]

  • Die Beschlusskammer 9 hat ein neues E-Mail-Postfach für Fragestellungen zur Umlage von Kosten aus der Marktraumumstellung von L-Gas auf H-Gas nach § 19a EnWG eingerichtet.
    [12.03.2019]
  • Veröffentlichung der englischsprachigen Zusammenfassung der Stellungnahmen gemäß Art. 26 Abs. 3 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460

    Die Beschlusskammer veröffentlicht hiermit die englischsprachige Zusammenfassung der Stellungnahmen aus der abschließenden Konsultation der Verfahren BK9-18/607 (AMELIE), BK9-18/608 (BEATE 2.0), BK9-18/610-NCG (REGENT-NCG), BK9-18/611-GP (REGENT-GP) und BK9-18/612 (MARGIT).
    [18.02.2019]

  • Die Beschlusskammern 8 und 9 haben gemeinsam mit den Landesregulierungsbehörden ihren Leitfaden zu Teilnetzübergängen nach § 26 ARegV aktualisiert.
    [30.01.2019]

  • Veröffentlichung von Stellungnahmen gemäß Art. 26 Abs. 3 S. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460

    Die Beschlusskammer veröffentlicht hiermit die Stellungnahmen aus der abschließenden Konsultation der Verfahren BK9-18/607 (AMELIE), BK9-18/608 (BEATE 2.0), BK9-18/610-NCG (REGENT-NCG), BK9-18/611-GP (REGENT-GP), BK9-18/612 (MARGIT) sowie eine Zusammenfassung der Stellungnahmen.
    [17.01.2019]

  • Die Beschlusskammer veröffentlicht hiermit die Unterlagen und Hinweise aus dem Workshop zu den Festlegungen REGENT, MARGIT, AMELIE und BEATE 2.0 vom 07.11.2018.
    [13.11.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat im Frühjahr 2018 die folgenden Verfahren nach der EU-Verordnung Nr. 2017/460 eingeleitet:

    Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern innerhalb der Marktgebiete gemäß Art. 10 Abs. 3 S. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 (BK9-18/607, "AMELIE")

    Festlegung einer Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 genannten Punkte für alle im Ein- und Ausspeisesystem NetConnect Germany / GASPOOL tätigen Fernleitungsnetzbetreiber (BK9-18/610-NCG, BK9-18/611-GP, "REGENT-NCG/GP")

    Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Rabatte an LNG-Terminals, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 (BK9-18/612, "MARGIT")

    Die Festlegungsentwürfe zu diesen Verfahren in deutscher und in englischer Sprache nebst gegebenenfalls weiteren Unterlagen wurden am 17.10.2018 zur abschließenden Konsultation veröffentlicht.

    Das ebenfalls im Frühjahr 2018 eingeleitete Verfahren zur Festlegung von Vorgaben zur Umrechnung von Jahresleistungspreisen in Leistungspreise für unterjährige Kapazitätsrechte sowie von Vorgaben zur sachgerechten Ermittlung der Netzentgelte nach § 15 Abs. 2 bis 7 GasNEV (BK9-18/608, "BEATE 2.0") wird ebenfalls ab dem 17.10.2018 abschließend konsultiert, jedoch nur deutschsprachig und formell unabhängig von den anderen Festlegungsverfahren.

    Die entsprechenden Unterlagen und Hinweise zu den Verfahren finden Sie hier.

    [17.10.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat die zu dem Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR (BK9-18/612, "MARGIT") sowie dem Verfahren zur Festlegung von Vorgaben zur Umrechnung von Jahresleistungspreisen in Leistungspreise für unterjährige Kapazitätsrechte sowie von Vorgaben zur sachgerechten Ermittlung der Netzentgelte nach § 15 Abs. 2 bis 7 GasNEV (BK9-18/608, "BEATE 2.0") eingegangen Stellungnahmen veröffentlicht.

    Festlegungsentwurf BK9-18/608
    Festlegungsentwurf BK9-18/612

    [27.07.2018]


  • Die Beschlusskammer 9 hat die zu dem Verfahren hinsichtlich der Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern eines Marktgebietes („AMELIE“, BK9-18/607) eingegangenen Stellungnahmen veröffentlicht.

    Festlegungsentwurf BK9-18/607

    [19.07.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat die zu den Verfahren hinsichtlich der regelmäßigen Entscheidung zur Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 genannten Punkte für alle im Ein- und Ausspeisesystem NetConnect Germany / GASPOOL tätigen Fernleitungsnetzbetreiber („REGENT-NCG/GP“, BK9-18/610-NCG bzw. BK9-18/611-GP) eingegangenen Stellungnahmen veröffentlicht.

    Festlegungsentwurf BK9-18/610-NCG
    Festlegungsentwurf BK9-18/611-GP

    [10.07.2018]

  • Die Beschlusskammer wird die im Rahmen der gestarteten Vorabkonsultation der Festlegungen BK9-18/607 („AMELIE“), BK9-18/612 („Margit“) sowie BK9-18/608 (BEATE 2.0) eingereichten Stellungnahmen zeitnah nach Eingang im Internet veröffentlichen.

    Sollte eine Stellungnahme Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse enthalten, ist mit Einreichen der Stellungnahme eine um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse bereinigte Fassung der Stellungnahme (sog. „geschwärzte Fassung“) vorzulegen. Sollte keine geschwärzte Fassung vorgelegt werden, geht die Beschlusskammer von der Zustimmung zur Veröffentlichung aus.

    Zu beachten ist, dass durch die Veröffentlichung ggf. auch datenschutzrechtliche Belange berührt sein können. Eine Veröffentlichung von Namen/ Kontaktdaten etc. des Übersenders kann bspw. dadurch verhindert werden, dass die Stellungnahme als Anlage zu einem Anschreiben übersandt wird. Die Beschlusskammer wird in diesem Fall nur die Anlage mit der Stellungnahme veröffentlichen, solange zu erkennen ist, welcher Firma/ Organisation diese zuzuordnen ist.
  • [20.06.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat mit Veröffentlichung im Amtsblatt sowie im Internet vom 14.03.2018 u.a. ein Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR sowie 30 Abs. 2 Nr. 7 GasNEV eingeleitet.

    Dieses Verfahren wurde nachfolgend in zwei Verfahren aufgeteilt, nämlich in das Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR (BK9-18/612, "MARGIT") sowie das Verfahren zur Festlegung von Vorgaben zur Umrechnung von Jahresleistungspreisen in Leistungspreise für unterjährige Kapazitätsrechte sowie von Vorgaben zur sachgerechten Ermittlung der Netzentgelte nach § 15 Abs. 2 bis 7 GasNEV (BK9-18/608, "BEATE 2.0").

    Die Festlegungsentwürfe zu diesen Verfahren werden hiermit zur Vorabkonsultation veröffentlicht.
    [15.06.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat mit Mitteilung vom 14.03.2018 u.a. ein Verfahren zur Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern eines Marktgebietes (AMELIE, BK9-18/607) eingeleitet.

    Der Festlegungsentwurf zu diesem Verfahren wird hiermit zur Vorabkonsultation veröffentlicht.
    [05.06.2018]

  • Hinweise zur Entgeltbildung zum 02.06.2018:
    Veröffentlichung der Hinweise zur Entgeltbildung zum 02.06.2018 für Fernleitungsnetzbetreiber gemäß Art. 29 der Verordnung (EU) 2017/460 ("NC TAR")
    [23.05.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat mit Mitteilung vom 14.03.2018 u.a. Verfahren hinsichtlich der regelmäßigen Entscheidung zur Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 genannten Punkte für alle im Ein- und Ausspeisesystem NetConnect Germany / GASPOOL tätigen Fernleitungsnetzbetreiber („REGENT-NCG/GP“, BK9-18/610-NCG bzw. BK9-18/611-GP) eingeleitet. Die Festlegungsentwürfe sowie weitere Unterlagen zu diesen Verfahren werden hiermit zur Vorabkonsultation veröffentlicht.

    Festlegungsentwurf BK9-18/610-NCG
    Festlegungsentwurf BK9-18/611-GP
    [16.05.2018]

  • In dem Verwaltungsverfahren gem. Art. 28 Abs. 1 VO (EU) 2017/459 (NC CAM) zur Genehmigung des Projektvorschlages für neu zu schaffende Kapazität betreffend den physischen Kopplungspunkt „Überackern 2 / Überackern SUDAL" hat die Beschlusskammer 9 der Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen, Tulpenfeld 4, 53113 Bonn, gegenüber der bayernets GmbH am 25.04.2018 folgenden Beschluss gefasst:
    deutsche Fassung: BK9-17-001_deutsche Version (pdf / 1.002 KB) (zur Seite des Beschlusses BK9-17/001)
    englische Fassung: (wird nachgeliefert)
    [27.04.2018]

  • Erhebungsbogen gem. § 26 ARegV für die 3. Regulierungsperiode
    [29.03.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat mit Mitteilung vom 14.03.2018 verschiedene Verfahren nach Art. 10 Abs. 3 Satz 1, Art. 26 und Art. 28 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 sowie § 30 Abs. 2 Nr. 7 GasNEV eingeleitet (BK9-18/607, BK9-18/608, BK9-18/610-NCG, BK9-18/611-GP, BK9-18/612). Von diesen wird das bisher einheitlich geführte Verfahren BK9-18/608 (Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR sowie 30 Abs. 2 Nr. 7 GasNEV) nunmehr in den folgenden zwei Verfahren weiter geführt:

    • Verfahren zur Festlegung von Vorgaben zur Umrechnung von Jahresleistungspreisen in Leistungspreise für unterjährige Kapazitätsrechte sowie von Vorgaben zur sachgerechten Ermittlung der Netzentgelte nach § 15 Abs. 2 bis 7 GasNEV („BEATE 2.0“) (BK9-18/608)

    • Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR (BK9-18/612)

    [28.03.2018]

  • Effizienzvergleich der Fernleitungsnetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode

    Anhörung von Vertretern der betroffenen Wirtschaftskreise und der Verbraucher zur Auswahl der Vergleichsparameter und zur Ausgestaltung der in Anlage 3 zu § 12 ARegV aufgeführten Methoden

    [22.03.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat mit Mitteilung vom 14.03.2018 verschiedene Verfahren nach Art. 10 Abs. 3 S. 1, Art. 26 und Art. 28 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 sowie § 30 Abs. 2 Nr. 7 GasNEV eingeleitet (BK9-18/607, BK9-18/608, BK9-18/610-NCG, BK9-18/611-GP).

    Hinsichtlich der Umsetzung der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 hat die Beschlusskammer 9 in einem Workshop im Oktober 2017 einen vorläufigen Zeitplan veröffentlicht, der den Beginn der Konsultationen in diesen Verfahren zum 01.04.2018 vorsah.

    Aufgrund weiterer Datenerhebungen und sonstigen Verzögerungen im Zusammenhang mit den oben genannten Verfahren wird es insgesamt zu einer Verschiebung des Zeitplanes kommen, d.h. die Konsultationen werden nicht am 01.04.2018 starten.

    Sobald die Beschlusskammer 9 den Beginn der Konsultationen näher bestimmt haben wird, wird dies auf dieser Homepage veröffentlicht werden.
    [20.03.2018]

  • Die Beschlusskammer 9 hat Verfahren zur Festlegung einer Referenzpreismethode sowie der weiteren in Art. 26 Abs. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 genannten Punkte für alle im Ein- und Ausspeisesystem NetConnect Germany / GASPOOL tätigen Fernleitungsnetzbetreiber (BK9-18/610-NCG, BK9-18/611-GP) eingeleitet.

    Des Weiteren wurde ein Verfahren zur Einführung eines wirksamen Ausgleichsmechanismus zwischen den Fernleitungsnetzbetreibern innerhalb der Marktgebiete gemäß Art. 10 Abs. 3 S. 1 der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 (BK9-18/607) eingeleitet.

    Zudem wurde ein Verfahren zur Festlegung der Berechnung der Entgelte für unterbrechbare Kapazitäten, der Höhe von Multiplikatoren und von saisonalen Faktoren nach Art. 28 Abs. 1 NC TAR sowie 30 Abs. 2 Nr. 7 GasNEV (BK9-18/608) eingeleitet.
    [14.03.2018]

  • Festlegung der Vorgaben zur Implementierung der Netzkodizes über harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen (Verordnung (EU) Nr. 2017/460) und über Mechanismen für die Kapazitätszuweisung in Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013 (Verordnung (EU) Nr. 2017/459) in die Anreizregulierung (BK9-17/609, „INKA“)

    Aktualisierung des Erhebungsbogens und Hinweise zum Erhebungsbogen
    [19.01.2018]

  • Festlegung (aktualisierter Beschluss) der Vorgaben zur Implementierung der Netzkodizes über harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen (Verordnung (EU) Nr. 2017/460) und über Mechanismen für die Kapazitätszuweisung in Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013 (Verordnung (EU) Nr. 2017/459) in die Anreizregulierung (BK9-17/609, „INKA“)

    Aktualisierung des Erhebungsbogens
    Englischsprachige Fassung
    [08.11.2017]

  • Die Beschlusskammer 9 hat die Festlegung BK9-13/607 (Horizontale Kostenwälzung) in der mündlichen Verhandlung vom 11.10.2017 mit sofortiger Wirkung aufgehoben.
    [11.10.2017]

  • Workshop zur Umsetzung der Veröffentlichungs- und Konsultationspflichten der Verordnung (EU) Nr. 2017/460 (Netzkodex über harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen, NC TAR)
    [17.10.2017]

  • Festlegung der Vorgaben zur Implementierung der Netzkodizes über harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen (Verordnung (EU) Nr. 2017/460) und über Mechanismen für die Kapazitätszuweisung in Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013 (Verordnung (EU) Nr. 2017/459) in die Anreizregulierung (BK9-17/609, „INKA“)
    [26.07.2017] (siehe aktualisierter Beschluss vom 08.11.2017)

  • Präsentationsunterlagen der Bundesnetzagentur sowie des Gutachterkonsortiums zur Konsultation nach § 12 Abs. 1 S. 2 sowie § 13 Abs. 3 S. 10 ARegV im Rahmen des Effizienzvergleichs der Gasverteilernetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode
    [20.07.2017]

  • Erhebungsbögen, Berechnungstool und Hinweise zum Verfahren zur Anpassung der Erlösobergrenze aufgrund eines Antrags des Netzbetreibers nach Maßgabe des § 5 ARegV (Regulierungskonto)
    [09.06.2017]

  • Einleitung eines Verfahrens und Konsultation des Beschlussentwurfs hinsichtlich der Festlegung der Vorgaben zur Implementierung der Netzkodizes über harmonisierte Fernleitungsentgeltstrukturen (Verordnung (EU) Nr. 2017/460) und über Mechanismen für die Kapazitätszuweisung in Fernleitungsnetzen und zur Aufhebung der Verordnung (EU) Nr. 984/2013 (Verordnung (EU) Nr. 2017/459) in die Anreizregulierung (BK9-17/609)
    [03.05.2017]


  • Erhebungsbogen zur erneuten Abfrage der Personalzusatzkosten gemäß § 11 Abs. 2 Nr. 9 ARegV (Der Erhebungsbogen ist nur zu befüllen, wenn sich aufgrund der geänderten Rechtslage Änderungen an der zu Beginn der Kostenprüfung übermittelten Überleitrechnung ergeben haben)
    [22.11.2016]

  • Hinweise zur Schwärzung von Beschlüssen
    [14.10.2016]

  • Allgemeine Hinweise zur Entgeltbildung (enthält u.a. einen aktualisierten Hinweis zu Abrechnungsentgelten)
    [05.10.2016]

  • Hinweise zur Entgeltbildung zum 15.10.2016:
    Ergänzung im Hinblick auf das Regulierungskonto
    [30.09.2016]

  • Veröffentlichung der Hinweise zur Entgeltbildung zum 15.10.2016
    [21.09.2016]

  • Festlegung von Vorgaben für die Erhebung von Daten zur Durchführung des Effizienzvergleichs der Gasverteilernetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode;
    Festlegungsbeschluss vom 17.05.2016 (BK9-15-603)

    Am 01.06.2016 wurde eine technisch fehlerhafte Version des Erhebungsbogens veröffentlicht. Soweit diese Version bereits heruntergeladen wurde, ist sie nicht zu verwenden. Es ist ausschließlich die aktuelle Version zu verwenden.
    [15.08.2016]

  • Klarstellung zum Leitfaden der Regulierungsbehörden zur Ermittlung von Sonderentgelten nach § 20 Abs. 2 GasNEV
    [12.07.2016]

  • Festlegung von Vorgaben zur Durchführung einer sachgerechten (horizontalen) Kostenwälzung zwischen Fernleitungsnetzbetreibern sowie einer sachgerechten Aufteilung der Kosten auf Ein- und Ausspeisentgelt (BK9-13-607)
    [29.06.2016]

  • Einleitung eines Missbrauchsverfahren gemäß § 30 EnWG gegen die EWE Netz GmbH von Amts wegen (BK9-16/701)
    [29.06.2016]

  • Veröffentlichung der Preisindizes zur Bestimmung von Tagesneuwerten auf Basis 2015 gemäß § 6 Abs. 3 Satz 2 i.V.m. § 6a GasNEV.
    [19.05.2016]

  • Festlegung einer horizontalen Kostenwälzung gemäß § 29 Abs. 1 EnWG i.Vm. §§ 30 Abs. 2 Nr. 6 und Nr. 10; GasNZV § 15 Abs. 1; Veröffentlichung der Stellungnahmen zum 2. Festlegungsentwurf (BK9-13-607)
    [27.04.2016]


  • Verfahren hinsichtlich Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen i.S.d. § 3 Nr. 6 EnWG für die dritte Regulierungsperiode nach § 6 Abs. 1 ARegV

    EnWG § 29 Abs. 1 i.V.m. ARegV § 32 Abs. 1 Nr. 11, ARegV § 27 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 und ARegV § 6 Abs. 1 S. 2 i.V.m. GasNEV §§ 29, 30 Abs. 1 Nr. 4 und 28
    Festlegungen von Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen i.S.d. § 3 Nr. 6 EnWG für die dritte Regulierungsperiode nach § 6 Abs. 1 ARegV

    Die Bundesnetzagentur hat am 22.04.2016 in eigener Zuständigkeit sowie für die Landesregulierungsbehörden der Länder Berlin, Brandenburg, Bremen, Schleswig-Holstein und Thüringen auf Grundlage des § 29 Abs. 1 EnWG i.V.m. § 32 Abs. 1 Nr. 11 ARegV, § 27 Abs. 1 S. 2 Nr. 1 ARegV und § 6 Abs. 1 S. 2 ARegV i.V.m. §§ 29, 30 Abs. 1 Nr. 4 und 28 GasNEV Festlegungen betreffend Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen i.S.d. § 3 Nr. 6 EnWG für die dritte Regulierungsperiode nach § 6 Abs. 1 ARegV beschlossen. Diese Veröffentlichung ersetzt die Zustellung der Beschlüsse an die betroffenen Unternehmen gem. § 73 Abs. 1a EnWG.

    Am 22.04.2016 wurden versehentlich redaktionell fehlerhafte Versionen des Erhebungsbogens und der Saldenliste veröffentlicht. Soweit diese Versionen bereits heruntergeladen wurden, sind sie nicht zu verwenden. Es sind ausschließlich die aktuellen Versionen zu verwenden.

    BK9-15-605-1 Bund
    BK9-15-605-2 Berlin
    BK9-15-605-3 Brandenburg
    BK9-15-605-4 Bremen
    BK9-15-605-5 Schleswig-Holstein
    BK9-15-605-6 Thüringen

    [25.04.2016]

  • 2. Festlegungsentwurf hinsichtlich Vorgaben zur Durchführung einer sachgerechten (horizontalen) Kostenwälzung zwischen Fernleitungsnetzbetreibern sowie einer sachgerechten Aufteilung der Kosten auf Ein- und Ausspeisentgelte (BK9-13-607)
    [09.03.2016]

  • Beschlussentwürfe zum Verfahren hinsichtlich Vorgaben zur Durchführung der Kostenprüfung zur Bestimmung des Ausgangsniveaus der Betreiber von Gasversorgungsnetzen i.S.d. § 3 Nr. 6 EnWG für die dritte Regulierungsperiode nach § 6 Abs. 1 ARegV

    BK9-15-605-1 Bund
    BK9-15-605-2 Berlin
    BK9-15-605-3 Brandenburg
    BK9-15-605-4 Bremen
    BK9-15-605-5 Schleswig-Holstein
    BK9-15-605-6 Thüringen

    [02.03.2016]

  • Die Beschlusskammer hat die Hinweise zur Veröffentlichung von abgeschlossenen Verfahren und zur Schwärzung von Beschlüssen ergänzt.
    [01.03.2016]

  • Festlegung von Vorgaben für die Erhebung von Daten zur Durchführung des Effizienzvergleichs der Gasverteilernetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode (BK9-15-603)
    [29.02.2016]

  • Festlegung von Vorgaben für die Erhebung von Daten zur Durchführung des Effizienzvergleichs der Fernleitungsnetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode (BK9-15-604)

    [27.01.2016]

  • Mitteilung der Beschlusskammer 9 zur Festlegung von Vorgaben zur Umrechnung von Jahresleistungspreisen in Leistungspreise für unterjährige Kapazitätsrechte sowie Vorgaben zur sachgerechten Ermittlung der Netzentgelte nach § 15 Abs. 2 bis 7 GasNEV (BEATE)
    [14.12.2015]

  • Verfahren zur Neubescheidung der für die zweite Regulierungsperiode festgelegten Erlösobergrenzen nach § 29 Abs. 1 EnWG i. V. m. § 32 Abs. 1 Nrn. 1, 2, 5 und 10 ARegV
    BNetzA Erhebungsbogen 1.0 CF-Rg (xlsx / 17 KB)
    [08.12.2015]

  • Einleitung eines Verfahrens und Konsultation des Beschlussentwurfs hinsichtlich der Festlegung von Vorgaben für die Erhebung von Daten zur Durchführung des Effizienzvergleichs der Fernleitungsnetzbetreiber für die dritte Regulierungsperiode (BK9-15-604)
    [11.11.2015]

  • Veröffentlichung folgender Hinweise zur Entgeltbildung zum 15.10.2015
    [22.09.2015]

Stand: 13.09.2019