Navigation und Service

Ver­brau­cher-Ra­dar

Aktuelle Themen im Überblick: Der Verbraucher-Radar der Bundesnetzagentur zeigt die häufigsten Anliegen, mit denen sich Verbraucherinnen und Verbraucher an uns gewandt haben.

Verbraucher-Radar

Aktuelle Zahlen im Überblick

Im ersten Halbjahr 2020 erreichten die Bundesnetzagentur Beschwerden und Anfragen:

  • 75.950 zu Rufnummernmissbrauch und unerlaubter Telefonwerbung
  • 12.517 zu Telekommunikationsdiensten
  • 8.984 zu Energiethemen
  • 10.012 zu Postdienstleistungen

Was können wir für Sie tun?

Die Bundesetzagentur setzt sich mit jeder einzelnen Meldung oder Anfrage auseinander. Auf diese Weise können wir die Märkte für Telekommunikation, Energie und Post verbraucherorientiert beobachten. In jedem dieser Märkte hat die Bundesnetzagentur unterschiedliche Befugnisse. Hier ein paar Beispiele, was wir für Sie tun können. Diese Beispiele zeigen, wie wichtig die Hinweise und Beschwerden von Verbraucherinnen und Verbrauchern als Informationsquelle für unsere Arbeit sind.

Bei unerlaubter Nutzung von Telefonnummern können wir direkt eingreifen und u.a. Bußgelder verhängen.
Bei vertraglichen Streitigkeiten mit Telekommunikations- oder Post-Anbietern können wir ein Schlichtungsverfahren einleiten.
Probleme mit der Postzustellung oder mit der Energielieferung? Wir informieren über die Rechte und Pflichten oder fordern den Dienstleister auf, Mängel zu beheben.
Wir prüfen, ob in Deutschland erhältliche elektrische und elektronische Produkte sicher sind. Wir untersuchen, ob Geräte heimlich abhören oder gar Bilder aufnehmen können. Wir können den Verkauf von Produkten verbieten, wenn sie gegen geltende Normen verstoßen und gefährlich sind.

Archiv Verbraucher-Radar

Verbraucher-Radar 2019 Gesamt (pdf / 216 KB)

Verbraucher-Radar 2019 Erstes Halbjahr (pdf / 189 KB)