Navigation und Service

Prüf- und Mess­dienst

Unsere Fachleute an 19 Standorten in Deutschland sorgen dafür, dass alle Funkfrequenzen in Deutschland effizient und störungsfrei genutzt werden können. Dafür nutzen wir moderne Messtechnik an unseren Standorten sowie Mess- und Peilfahrzeuge. In der Satellitenmessstelle Leeheim lokalisieren wir Funkstörungen sogar im Weltall. Die gesetzlichen Grundlagen für unsere Arbeit sind im Gesetz zur elektromagnetischen Verträglichkeit (EMVG) und im Telekommunikationsgesetz (TKG) bestimmt.

Prüfung von Frequenznutzungen und Funkstörungen

Die Nutzung der Frequenzen ist in Deutschland streng geregelt. Der Prüf- und Messdienst überprüft, ob die Spielregeln eingehalten werden. So überwachen wir kontinuierlich die Einhaltung und Nutzung der Frequenzzuteilungen im gesamten Bundesgebiet. Diese präventiven Überprüfungen minimieren negative Auswirkungen auf andere Frequenznutzungen. Darüber hinaus ermitteln wir Funkstörungen, also Störsignale in den zugeteilten Frequenzen. Oft handelt es sich dabei um Störungen durch nicht zugelassene Geräte oder illegale Sender. Mehr dazu unter Funkstörung. Bei einigen Funkstörungen sind andere Staaten betroffen. Deswegen arbeiten wir über die Landesgrenzen hinweg nach den Regelungen der Internationalen Fernmeldeunion (ITU).

Überprüfung der Versorgungsverpflichtungen im Mobilfunk

Die Bundesnetzagentur vergibt unter anderem auch Frequenzen für den Mobilfunk. Den Mobilfunkunternehmen werden zugleich auch Versorgungsverpflichtungen auferlegt. Diese sollen im Wesentlichen dafür sorgen, dass der Bevölkerung sowohl am Wohnort als auch an Verkehrswegen eine gewisse Übertragungsrate zur Verfügung steht. Aktuelles dazu finden Sie hier.

Die Bundesnetzagentur überprüft fortlaufend die Einhaltung dieser Vorgaben und begleitet damit den Netzausbau der Mobilfunkunternehmen. Hierzu legen die Mobilfunkunternehmen der Bundesnetzagentur Versorgungskarten vor, die in ausgewählten Referenzgebieten vom Prüf- und Messdienst durch umfangreiche Messungen überprüft werden. Diese Messergebnisse werden mit den Versorgungskarten der Mobilfunkunternehmen im Sinne eines Soll-Ist-Vergleichs ausgewertet.

Überprüfung der Weltraumfunkdienste - Satellitenmessstelle Leeheim

Der Prüf- und Messdienst betreibt eine Satellitenmessstelle am Standort Leeheim in der Nähe von Darmstadt. Unsere Spezialisten überprüfen dort die Weltraumfunkdienste. Auf diese Weise lokalisieren und beseitigen wir Funkstörungen in der Satellitenkommunikation und für weitere Weltraumfunkdienste.

Kontakt

Funkstörungsannahme der Bundesnetzagentur
Außenstelle Hamburg, Standort Itzehoe
Postkamp 26
25524 Breitenburg

Tel.: 04821 / 89 55 55

E-Mail: funkstoerung@bnetza.de

Erreichbarkeit 24 Std. am Tag und 7 Tage die Woche