Navigation und Service

NEP Gas 2016-2026 - Öffentlicher Workshop

Mittwoch, 11. Mai 2016, Bonn:

Öffentlicher Workshop zum Netzentwicklungsplan Gas 2016-2026

  • Diskussion über die Auswahl der vorgelegten Maßnahmen
  • Aus welchen Quellen beziehen wir in Zukunft unser Gas?
  • Welche Rolle spielen Gasspeicher im Gasmarkt der Zukunft?
  • Bedarf der Verteilernetzbetreiber
  • Verzahnung Stromerzeugung und Gasnetz

Die Bundesnetzagentur richtete im Rahmen der Konsultation zum  Netzentwicklungsplan Gas 2016-2026 einen öffentlichen Workshop aus. Die Veranstaltung fand am 11. Mai 2016 bei der Bundesnetzagentur in Bonn statt.

Programmübersicht

Die Bundesnetzagentur konsultiert nach § 15a EnWG vom 18. April bis 27. Mai 2016 den von den deutschen Fernleitungsnetzbetreibern (FNB) vorgelegten Netzentwicklungsplan (NEP) Gas 2016-2026. Begleitend zur Konsultation lud die Bundesnetzagentur zu einem öffentlichen Workshop ein. Ziel des Workshops war, die Entscheidung der FNB zum konkreten Maßnahmenvorschlag umfassend zu diskutieren. Weitere Themen betrafen die Fragen nach Quellen des zukünftig benötigten Gases und der Rolle der Gasspeicher. Diskutiert wurde auch, ob der Bedarf der Verteilernetzbetreiber (VNB) gedeckt werden kann. Zudem wurde mit den Vertretern der Übertragungsnetzbetreiber thematisiert, welche gasnetzseitigen Implikationen die geplanten Ausschreibungen für Reservekraftwerke haben. Abschließend stellte die Bundesnetzagentur die Schwerpunkte der Konsultation, das weitere Vorgehen sowie das Ziel, zukünftig eigene Netzsimulationen im Rahmen der Prüfung des NEP Gas zu realisieren, vor.

Dokumente zum Workshop

Agenda zum Workshop Netzentwicklungsplan Gas 2016-2026 (pdf / 49 KB)

1. Teil: Entwurf des Netzentwicklungsplans Gas 2016-2026

2. Teil: Gasmarktentwicklung im europäischen und internationalen Kontext

Aus welchen Quellen beziehen wir in Zukunft unser Gas? (pdf / 501 KB)
Dr. Stefan Lochner, Frontier Economics Limited

Welche Rolle spielen Gasspeicher im Gasmarkt der Zukunft? (pdf / 618 KB)
Sebastian Bleschke, Initiative Erdgasspeicher e.V. (INES)

3. Teil: Berücksichtigung des Kapazitätsbedarfs der Verteilernetzbetreiber

Ist der Netzausbau aus Sicht der Verteilnetzbetreiber ausreichend? (pdf / 1 MB)
Frank Gawantka, Leiter Asset Management, Creos Deutschland GmbH

Kapazitätsbedarf im Verteilnetz (pdf / 3 MB)

4. Teil: Verzahnung Stromerzeugung und Gasnetz

Ausschreibungen für den Neubau von Reservekraftwerken in Süddeutschland (pdf / 387 KB)
Ulrich Janischka, TransnetBW GmbH

5. Teil: Ausblick

Weiteres Vorgehen zum Netzentwicklungsplan Gas 2016-2026 und Ausblicke (pdf / 329 KB)
Yvonne Grösch, Bundesnetzagentur
Dr. Anne Saß, Bundesnetzagentur

Schriftliche Stellungnahmen zum Netzentwicklungsplan Gas 2016-2026 sind noch bis zum 27.05.2016 an die folgende Adresse: NetzentwicklungsplanGas@bnetza.de möglich.