Navigation und Service

Versorgungsunterbrechungen Gas 2017

Präsident Homann: "Zuverlässigkeit der deutschen Gasversorgung auf konstant hohem Niveau"

Ausgabejahr 2018
Erscheinungsdatum 14.06.2018

Die durchschnittliche Unterbrechung der Versorgung von Letztverbrauchern mit Gas betrug im letzten Jahr 0,988 Minuten und lag damit wie schon 2016 leicht unter dem langjährigen Mittel.

"Das deutsche Gasnetz erweist sich weiterhin als äußerst zuverlässig. Die Regulierung der Bundesnetzagentur sichert auch langfristig die hohe Qualität des deutschen Gasnetzes", sagt Jochen Homann, Präsident der Bundesnetzagentur.

Bundesnetzagentur ermittelt jährlich den SAIDI-Wert

Die Bundesnetzagentur hat die Versorgungsunterbrechungen bei allen 724 deutschen Gasnetzbetreibern für das Jahr 2017 und den Durchschnittswert der Gas-Versorgungsunterbrechungen für alle Letztverbraucher (System Average Interruption Duration Index; SAIDI-Wert) ermittelt.

In die Berechnung fließen nur ungeplante Unterbrechungen ein, die auf Einwirkungen Dritter, auf Rückwirkungen aus anderen Netzen oder auf andere Störungen im Bereich des Netzbetreibers zurückzuführen sind. Der SAIDI-Wert für 2017 ist der zweitniedrigste Wert seit 2006.

Weitere Informationen zu Gas-Versorgungsunterbrechungen sind auf der Webseite der Bundesnetzagentur unter www.bundesnetzagentur.de/SAIDI-Gas veröffentlicht.

Pressemitteilung (pdf / 52 KB)