IIC Regulators’ Forum 2023

Dr. Wilhelm Eschweiler: "Zusammenarbeit ist ein Muss – nicht nur zwischen Regulierungsbehörden, sondern auch mit anderen Behörden und der Wirtschaft, und es ist ein Muss, um die Herausforderungen für uns alle zu bewältigen und die Verbraucher effektiv zu stärken."

Ausgabejahr 2023
Erscheinungsdatum 17.10.2023

Das International Regulators’ Forum (IRF) wurde in diesem Jahr am 16. und 17. Oktober von der Bundesnetzagentur gemeinsam mit dem International Institute of Communications (IIC) ausgerichtet.

Vertreter von Regulierungsbehörden aus über 40 Ländern aus der ganzen Welt kamen zu dieser Konferenz nach Köln. "Die Diskussionen zeigten, dass die Zusammenarbeit zwischen Regulierungsbehörden und anderen Behörden ein Muss ist, um sich auszutauschen und voneinander zu lernen, weil wir alle vor denselben Herausforderungen stehen", erklärte der Vizepräsident der Bundesnetzagentur, Dr. Wilhelm Eschweiler.

Bei der Veranstaltung wurde über mögliche künftige Regulierungsstrukturen und -modelle diskutiert. Insbesondere wurden die technischen Entwicklungen, Cybersicherheit und die Netz-/Supply-Chain-Resilienz, der 5G-Rollout und die Weltraum- und Satellitenkommunikation, die Stärkung der Verbraucher in einer digitalen Welt, den Festnetz-Breitbandausbau und die Regulierung digitaler Plattformen und Vermittlungsdienste mitgedacht. Die Teilnehmer waren sich einig, dass Kooperation und Zusammenarbeit von entscheidender Bedeutung sind, um der Digitalisierung der Volkswirtschaften und anderen technologische Entwicklungen gerecht zu werden. Zusammenarbeit ist ebenso erforderlich angesichts der sonstigen Herausforderungen wie die Cyberbedrohung. Dabei waren sich die Regulierer auch einig, dass sie weiter zur Stärkung der Verbraucher beitragen und für die richtigen Voraussetzungen für Innovationen sorgen müssen.

Das International Regulators' Forum bildet traditionell den Auftakt der jährlichen Communications Policy and Regulation Week des IIC. Die Bundesnetzagentur sucht dabei den Austausch mit internationalen Partnern über gegenwärtige und zukünftige Chancen auf den Märkten für elektronische Kommunikation und deren Regulierung auf verschiedenen Feldern. In diesem Jahr standen die künftigen Regulierungsstrukturen und -modelle im Mittelpunkt der Diskussionen. Dabei wurde der Blick insbesondere auf die Themen Digitalisierung, künstliche Intelligenz und Satellitenkommunikation gerichtet.

Das IIC ist eine Organisation, die Regulierer im Bereich der elektronischen Kommunikation aus allen Kontinenten umfasst. Sie bietet eine Plattform zum Informationsaustausch über Regulierungspraktiken mit Regulierern aus verschiedenen Regionen der Welt. Die Bundesnetzagentur ist seit 2021 Mitglied.

Mastodon