Navigation und Service

Geprüfte Rechtskandidatinnen / Geprüfte Rechtskandidaten / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 18. Mai 2018


Am Standort Bonn suchen wir zur Aushilfe ab sofort

Geprüfte Rechtskandidatinnen / Geprüfte Rechtskandidaten.

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Ihre Aufgaben als geprüfte Rechtskandidatin / geprüfter Rechtskandidat zur Aushilfe

Zu den Aufgaben der geprüften Rechtskandidatin / des geprüften Rechtskandidat gehört im Wesentlichen die Mitwirkung bei der Vor- und Nachbereitung von Beschlusskammerentscheidungen im Bereich der Telekommunikations-Regulierung nach dem 2. Teil des Telekommunikationsgesetzes (TKG).

Dies umfasst insbesondere

  • die Bearbeitung von Verfahren im Zusammenhang mit der sog. Vectoring-Liste (Entscheidungen über Eintragung, Löschung, Widerruf, Fristverzögerungen bzw. -überschreitungen von VDSL-Vectoring-Ausbauvorhaben der Unternehmen) und kammerinterne Vorbereitung der Entscheidungen, indem die dafür erforderlichen Anhörungen der betroffenen Unternehmen durchführt, soweit erforderlich die maßgeblichen Sachverhalte aufklärt und anschließend die Entscheidungsentwürfe für die Zeichnung durch den Beschlusskammervorsitzenden abfasst werden.
  • die Beschlusskammerverfahren organisatorisch vorbereiten und bearbeiten (Schriftverkehr und Verfahrensakten führen, Verhandlungen protokollieren, Veröffentlichungen im Amtsblatt und auf den Internetseiten der Bundesnetzagentur veranlassen);
  • an der Anfertigung um Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse geschwärzter Fassungen der Entscheidungen mitwirken;
  • die Aufbereitung der Verwaltungsvorgänge für die Vorlage in gerichtlichen Verfahren;

Die Regulierungsentscheidungen der Beschlusskammern sind von zentraler Bedeutung für den Breitbandausbau und die weitere wettbewerbliche Entwicklung des deutschen Telekommunikationsmarktes. Das macht die Mitarbeit in einer Beschlusskammer (BK) verantwortungsvoll, zugleich aber auch sehr interessant und abwechslungsreich.

Wir erwarten von Ihnen

Für die Tätigkeit kommen Interessentinnen/Interessenten in Frage, die das erste juristische Staatsexamen abgeschlossen haben, die Zeit bis zum Beginn des Referendariats überbrücken oder während des Referendariats einer interessanten und anspruchsvollen Nebentätigkeit nachgehen möchten.

Grundkenntnisse der wesentlichen ökonomischen Aspekte der TK-Regulierung, der Grundzüge des TK-Regulierungsrechts und der TK-Technik sind von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Erwartet wird allerdings, sich in diese Materien zügig einzuarbeiten.

Ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie Zuverlässigkeit sind ebenso gefordert wie eine sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit sowie die Bereitschaft zum Arbeiten unter Zeitdruck. Kenntnisse im Umgang mit MS-Office-Software (Powerpoint, Word, Excel und Outlook) sind erforderlich.

Da die Mitarbeit in der Beschlusskammer zudem vielfältige Berührungspunkte und Außenkontakte mit Unternehmen, Anwälten und Verbänden mit sich bringt, sind zudem ein sicheres und verbindliches Auftreten unerlässlich.

Wir bieten Ihnen

Eine befristete Teilzeitbeschäftigung von zunächst bis zu zwölf Monaten mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) und einem zeitlichen Umfang von bis zu 20 Stunden/Woche.

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewer-bungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre vollständigen und aussage-kräftigen Bewerbungsunterlagen unter Nennung der Kennziffer BK3/Bonn bis zum 18.05.2018 an die

Bundesnetzagentur für
Elektrizität, Gas, Telekommunikation,
Post und Eisenbahnen
Z 12-15
Postfach 80 01
53105 Bonn

oder per E-Mail (bitte als zusammengefasste Datei im doc- oder pdf-Format) an: Karriere4@BNetzA.de

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.