Navigation und Service

Diplom (FH) der Fachrichtungen Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare Studienrichtungen bzw. Absolvent/in mit entspr. Bachelorabschluss / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 26. November 2018

Die Bundesnetzagentur sucht

Bewerber/-innen für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Wirtschaftsrecht, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen oder vergleichbare Studienrichtungen

oder Diplom-Verwaltungswirtinnen (FH) / Diplom-Verwaltungswirte (FH)
bzw. Bewerber/-innen mit entsprechendem Bachelorabschlüssen

als Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter,

vorrangig für das Referat 701 „Rechtliche Grundsätze der Eisenbahnregulierung“,
am Standort Bonn.

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Das Referat 701 ist für rechtliche Grundsätze der Eisenbahnregulierung zuständig. Dazu gehört neben der Bewertung grundsätzlicher juristischer Fragestellungen, die sich aus der täglichen Arbeit der Beschlusskammer und der Abteilung Eisenbahn ergeben insbesondere die Begleitung von Gesetzgebungsverfahren auf nationaler und europäischer Ebene.

Aufgaben der Sachbearbeiterin / des Sachbearbeiters umfassen

  • die koordinierte Vorbereitung des Eisenbahninfrastrukturbeirats sowohl mit den anderen Referaten der Abteilung 7, der Beschlusskammer 10 als auch mit dem Präsidium.
  • die Zusammenarbeit mit der Abteilung 3 „Internationales/Regulierung Post“ bei der Vorbereitung von Sitzungen des „European Network of Rail Regulatory Bodies“.
  • die Planung und Durchführung von Veranstaltungen der Bundesnetzagentur im Eisenbahnbereich (z. B. Marktdialoge und wissenschaftliche Tagungen).
  • die Organisation von Treffen der Arbeitsgruppe “Access to Service Facilities” der “Independent Regulators Group Rail”.
  • die Koordinierung des Beitrags der Eisenbahnabteilung und Eisenbahnbeschlusskammer zu den Berichten der Monopolkommission.
  • die Bearbeitung von IFG-Anträgen (Informationsfreiheitsgesetz).
  • die Beantwortung von Bürgeranfragen.
  • die Erstellung und Umsetzung von Konzepten für den Internetauftritt der Abteilung 7.
  • die Mitarbeit an inhaltlichen Fragestellungen im Aufgabenspektrum des Referats.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom(FH)- oder Bachelor-Studium der o. g. Fachrichtungen.
  • Vorkenntnisse in den Bereichen Projektmanagement/Eventmanagement/Haushalt (vorteilhaft).
  • Fähigkeiten für eine zielorientierte Zusammenarbeit mit anderen Organisationseinheiten des Hauses z. B. Abteilung, Beschlusskammer und Präsidiumsbüro und ein gutes Durchsetzungsvermögen (erforderlich).
  • Freude am Verfassen und Überarbeiten von Texten und dafür Selbständigkeit und Kreativität (erforderlich).
  • sichere Englischkenntnisse (erforderlich).

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • als Beamtin/ Beamter eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer 701-2 bis zum 26.11.2018:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im doc- oder pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

oder per Post an die:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-5, Kennziffer 701-2
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.