Navigation und Service

Techniker (m/w/d) Digitalisierung / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 2. April 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss

des (Wirtschafts-)Ingenieurwesens oder der (Wirtschafts-)Informatik
mit Fachrichtungen Nachrichtentechnik, Elektro- und Informationstechnik oder einer vergleichbaren Studienrichtung

oder einer anderen Studienrichtung mit nachgewiesenen einschlägigen (Berufs-)Erfahrung
in der technischen Betreuung und Bewertung von Kommunikationsnetzen, mit der Gestaltung und Analyse von Vernetzungsprozessen und den damit verbundenen Technologien sowie Anwendungen

vorrangig für das Referat 119 „Digitalisierung und Vernetzung; Internetplattformen“
am Standort Bonn.

Techniker (m/w/d) Digitalisierung

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Durch die digitale Transformation entwickeln sich hochkomplexe Systeme, die über das Internet vernetzt und zentral gesteuert werden können (z. B. Fertigungskomponenten, Verkehrs-, Energie- oder Kommunikationssysteme). Das ökonomisch-technische Verständnis für digitale Prozesse und Methoden ist entscheidend für die Arbeit des Referats 119, das sich in der Bundesnetzagentur mit Themen im Bereich von Digitalisierung und Vernetzung befasst. Hier werden auch rechtliche, technische und wettbewerbsökonomische Fragen in Bezug auf Internetdienste und insbesondere Internetplattformen untersucht.

Die Aufgaben sind

  • technische Fragen im Hinblick auf die Bereitstellung von Dienstleitungen und Anwendungen in IP-Netzen bearbeiten,
  • technische Fragen zur Funktionsweise von IP-Netzen, insbesondere des Datentransports im Internet, und die Auswirkungen auf Netzkonfigurationen sowie öffentlich zugängliche TK-Netze/TK-Dienste im Team beurteilen,
  • technische Entwicklungen im Hinblick auf das Internet verfolgen, die Wirkweise von Internetplattformen und sog. Over-the-Top-Dienste analysieren,
  • die Bedeutung von Digitalisierungs- und Vernetzungsprozessen mit Blick auf aktuelle technische Entwicklungen bewerten,
  • Themen im Zusammenhang mit der Vernetzung verschiedener Technologien (z. B. Maschine- zu-Person und/oder Maschine-zu-Maschine,) erfassen und analysieren,
  • die Relevanz von neuen Technologien wie z. B. Quantencomputing, Künstliche Intelligenz oder Blockchain frühzeitig erkennen und deren Auswirkungen auf die Netzsektoren und die Digitalökonomie bewerten,
  • zu technischen Fragen in internationalen Gremien (z. B. GEREK) beraten,
  • Kollegen in Bezug auf technische Sachverhalte unterweisen.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom-(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen.
  • idealerweise Kenntnisse des technischen Aufbaus und der Funktion von Kommunikationsnetzen und der Wirkweise verschiedener Anschlusstechnologien (im Festnetz und in mobilen Netzen).
  • umfangreiche Kenntnisse speziell in den Internetzugangstechnologien sowie des Aufbaus und der Funktionsweise von Internetanwendungen (vorteilhaft).
  • die Vertrautheit mit Organisation und Arbeitsweise von Vernetzungsprozessen und den damit verbundenen Technologien und Anwendungen (erforderlich).
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der digitalen Vernetzung anderer Sektoren, z. B. Energie-, Eisenbahn- oder Postsektor (wünschenswert).
  • das Verständnis für ökonomische und juristische Zusammenhänge bzw. die Bereitschaft, sich in entsprechende Sachverhalte einzuarbeiten.
  • die Fähigkeit komplexe Sachverhalte sowohl mündlich wie schriftlich logisch strukturiert in klarer Ausdrucksweise niederzulegen.
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zum interdisziplinären Arbeiten, da ökonomische, technische und juristische Fragestellungen zunehmend gemeinsam zu betrachten sind (erforderlich).
  • ein ausgeprägtes Organisationstalent, eine hohe Belastbarkeit und Zuverlässigkeit (vorausgesetzt).
  • gute Englischkenntnisse.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • als Beamtin / Beamter eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer 119-SB bis zum 02.04.2019 an:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im doc- oder pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

oder per Post an die:
Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-5, Kennziffer 119-SB
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.