Navigation und Service

Netzausbau Referat 803 / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 18. April 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Umweltplanung, Landespflege, Geographie oder einer vergleichbaren Studienrichtung

oder einer anderen Studienrichtung mit nachgewiesenen, umwelt-, landschafts- oder landesplanerischen Kenntnissen
vorrangig für das Referat 803 „Bundesfachplanung und Planfeststellung“, am Standort Bonn.

Netzausbau Referat 803

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in die

sen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Das Referat 803 ist in der Abteilung 8 „Netzausbau“ zuständig für die Durchführung der Verfahren zur Bundesfachplanung für die Bestimmung von Trassenkorridoren für verschiedene Höchstspannungsleitungen sowie für die Durchführung der entsprechenden Planfeststellungsverfahren für die Errichtung, den Betrieb oder die Änderung von Höchstspannungsleitungen.

Aufgaben auf dem zu besetzenden Dienstposten

  • Bundesfachplanungs- und Planfeststellungsanträge auf Vollständigkeit und inhaltliche Plausibilität in umweltfachlicher Hinsicht prüfen,
  • Stellungnahmen und Einwendungen nach §§ 9, 14 und 22 NABEG inhaltlich aus- und bewerten,
  • bei der Erstellung von Entscheidungsentwürfen im Rahmen der Bundesfachplanung und der Planfeststellung unterstützen,
  • durchführen von referatsübergreifenden sowie internen und externen methodischen Abstimmungen,
  • organisatorische Aufgaben wahrnehmen z. B.

    • fachliche Betreuung des Vorhabenpostfachs,
    • Pflege der Kontaktdatenbank und der Verteilerlisten.

Für die Erledigung der Aufgaben sind regelmäßig Dienstreisen notwendig.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fach-richtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom-(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen,
  • Kenntnisse in der Netzausbauplanung sowie idealerweise Erfahrungen in diesem oder anderen Bereichen der Infrastrukturplanung bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen (wünschenswert),
  • die Fähigkeit und die Bereitschaft, sich mit großem Engagement diesem Aufgabengebiet zu stellen und es mitzuprägen,
  • ein Verständnis für technische und juristische Belange (wünschenswert),
  • ein Gespür für die Besonderheiten der Planungsverfahren, da die Netzausbauvorhaben in Politik und Öffentlichkeit auf großes Interesse stoßen,
  • die Bereitschaft, Verfahren unter politisch, technisch und kommunikativ anspruchsvollen Rahmenbedingungen mitzugestalten (erforderlich),
  • eine sehr gute Auffassungsgabe und Kommunikationsfähigkeit, geistige Beweglichkeit sowie Flexibilität, um angesichts des Zeitdrucks in den fristgebundenen Genehmigungsverfahren erfolgreich arbeiten zu können (erforderlich),
  • Freude an der Arbeit im interdisziplinären Team,
  • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen,
  • die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte und differenzierte Lösungen schriftlich wie auch mündlich strukturiert und klar zu formulieren,
  • Dienstreisebereitschaft,
  • und gute Englischkenntnisse.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungs-ordnung sofern Sie bereits verbeamtet sind,
  • andernfalls eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgelt-gruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt.
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten,
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe Ihrer ECTS-Punkte bei Bachelor/Master mit der Kennziffer 803-SB bis zum 18.04.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-5, Kennziffer 803-SB
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.