Navigation und Service

Sachbearbeiter (m/w/d) Fachrichtung Wirtschaft/Energietechnik/Ingenieurwesen / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 28. August 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Wirtschaftswissenschaften, Energiewirtschaft/-technik, Wirtschaftsinformatik, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen oder einer vergleichbaren Studienrichtung

vorrangig für das Referat 602 „Anreizregulierung/Vergleichsverfahren“, am Standort Bonn.

Sachbearbeiter (m/w/d) Fachrichtung Wirtschaft / Energietechnik / Ingenieurwesen

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Das Referat „Anreizregulierung/Vergleichsverfahren“ ist für die Entwicklung, Umsetzung und Durchführung des Anreizregulierungssystems der deutsche Strom- und Gasnetzbetreiber zuständig. Ein wesentlicher Aufgabenschwerpunkt liegt in der Effizienzbeurteilung der Netzbetreiber auf Basis statistischer Vergleichsverfahren (insb. DEA und SFA) und analytischer Kostenmodelle. Weiterhin befasst sich das Referat mit der Konzeptionierung und Umsetzung der Qualitätsregulierung und des generellen sektoralen Produktivitätsfaktors gemäß Anreizregulierungsverordnung (ARegV).

Im Rahmen dieser Tätigkeiten findet ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch mit Regulierungsbehörden des europäischen Auslands statt.

Aufgaben auf dem zu besetzenden Dienstposten

  • Erhebung von Unternehmensdaten zur Effizienzbeurteilung der Netzbetreiber:

    • Datenerhebungen in Zusammenarbeit mit anderen betroffenen Organisationseinheiten
    • Durchsicht und Bewertung der Stellungnahmen,
    • Beantwortung von Anfragen der Netzbetreiber
  • Vorbereitung und Durchführung der Effizienzvergleiche im Rahmen der Anreizregulierung betreuen und überwachen
  • Vorbereitung und Durchführung der Qualitätsregulierung im Rahmen der Anreizregulierung betreuen und überwachen
  • Mitarbeit bei der Bestimmung des generellen sektoralen Produktivitätsfaktors
  • Analysen zur wirtschaftlichen Situation von Netzbetreibern im Rahmen der ARegV erstellen und überwachen
  • Koordination von Beratungsprojekten
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Verfahrensakten

Eine exakte Aufgabenzuweisung erfolgt nach konkreter Ausbildung und Befähigung.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein abgeschlossenes Diplom-(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen.
  • Erfahrungen im Energiebereich (vorteilhaft).
  • Grundkenntnisse der allgemeinen Regulierungsarbeit und der Energieregulierung (vorteilhaft).
  • Statistik- und/ oder Programmierkenntnisse (vorteilhaft).
  • die Bereitschaft, die zuvor genannten Kenntnisse kurzfristig zu erwerben (erforderlich).
  • gute Kommunikationsfähigkeit in Wort und Schrift (erforderlich).
  • ein sicheres Auftreten, eine selbständige Arbeitsweise und Eigeninitiative (erforderlich).
  • Freude am Arbeiten in interdisziplinär besetzten Teams und Teamfähigkeit (erforderlich).
  • einen sicheren Umgang mit moderner Bürokommunikation wie z. B. Word, Excel, Outlook (erforderlich).
  • gute Englischkenntnisse.

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung sofern Sie bereits verbeamtet sind,
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt,
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten,
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer 602-SB bis zum 28.08.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-5, Kennziffer 602-SB
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.