Navigation und Service

Sachbearbeiter (m/w/d) Wirtschaftsingenieurwesen/ Wirtschaftswissenschaften für die Beschlusskammer 2 / Standort Bonn

Bewerbungsfrist 17. September 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften
oder einer vergleichbaren Studienrichtung
vorrangig für die Beschlusskammer 2 „Regulierung Telekommunikations-Endkundenmärkte Festnetz und Mobilfunk, Mietleitungen, Teilnehmerdaten, Inkasso Portierung, Streitschlichtung“, am Standort Bonn.

Sachbearbeiter (m/w/d) Wirtschaftsingenieurwesen/Wirtschaftswissenschaften für die Beschlusskammer 2

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Die Beschlusskammer ist u. a. zuständig für die Marktregulierung auf dem Geschäftskundenmarkt für Zugang zu Abschlusssegmenten von Mietleitungen einschließlich des hochqualitativen Zugangs, Verfahren betreffend Streitigkeiten über die Bedingungen des Großkundenroamingzugangs, die Prüfung und ggf. Genehmigung von Roamingaufschlägen und Ausnahmen von den Preisobergrenzen im Bereich der Intra-EU-Dienste, sowie die Ex-post-Kontrolle von Entgelten u. a. für die Mitnahme von Rufnummern.

Aufgaben des Dienstpostens

  • Mitarbeit an den erforderlichen Sachverhaltsermittlungen im Rahmen von Beschlusskammerverfahren, insbesondere Entgeltgenehmigungsverfahren (bspw. durch die Ausarbeitung von Fragenkatalogen an die Verfahrensbeteiligten),
  • Mitarbeit an den kammerinternen Prüfungen der in Entgeltgenehmigungsverfahren vorgelegten Kostenrechnungen oder der im Rahmen von Ex-Post-Überprüfungsverfahren oder Missbrauchsverfahren angeforderten Kostenunterlagen,
  • Mitarbeit an der inhaltlichen Vorbereitung der gesetzlich vorgesehenen öffentlichen mündlichen Verhandlungen der Beschlusskammer,
  • Mitarbeit bei der Anwendung und Fortentwicklung von analytischen Kostenmodellen im Rahmen von Beschlusskammerentscheidungen,
  • Mitarbeit an der Abfassung von Beschlusskammerentscheidungen
  • Mitarbeit beim internen Berichtswesen,
  • Bearbeitung von Anfragen,
  • Mitwirkung bei der konzeptionellen Fortentwicklung der Prüfkonzepte im Rahmen der Beschlusskammertätigkeit.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Diplom-(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen,
  • Vorkenntnisse bezüglich des technischen Aufbaus von Telekommunikationsnetzen (wünschenswert),
  • gute Kenntnisse in der Kostenrechnung und -prüfung (erforderlich),
  • Fähigkeiten zu analytischer, konzeptioneller, koordinierender und kooperativer Arbeit (erforderlich),
  • ein ausgeprägtes Verhandlungs-, Organisations- sowie Formulierungsgeschick, Durchsetzungsvermögen und eine ausgeprägte Einsatzbereitschaft sowie Belastbarkeit (erforderlich),
  • die Fähigkeit selbständig die richtigen Arbeitsschwerpunkte zu setzen (erforderlich),
  • eine ausgeprägte Freude an der eigenständigen Durchdringung und Bearbeitung komplexer Sachverhalte für technische, ökonomische und juristische Fragestellungen (erforderlich),
  • die Bereitschaft sich zügig und aktiv in neue Themen und Fragestellungen im Rahmen von fristgebundenen Verfahren (erforderlich),
  • sehr gute englische Sprachkenntnisse und Kenntnisse von Excel-Anwendungen sowie deren Handhabung (Prüfungstools), diese sind notwendig für die Aufgabenerledigung (erforderlich).

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • sofern bereits verbeamtet eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt
  • selbständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis in das Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer BK2-1 bis zum 17.09.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Für eine erste Interessensbekundung können Sie uns gerne Ihren Lebenslauf und Ihr Abschlusszeugnis vorab übermitteln.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-5, Kennziffer BK2-1
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.