Navigation und Service

Sachbearbeiter (m/w/d) technische Fachrichtung für die Abteilung "Rechtsfragen der Regulierung Telekommunikation, Frequenzordnung / Standort Mainz

Bewerbungsfrist 4. November 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte (m/w/d) für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Nachrichten-, Kommunikations-, Hochfrequenz-, Elektro-, Informations-, Telekommunikationstechnik

oder vergleichbare technische Fachrichtungen

vorrangig für das Referat 223 „Satellitenfunk, Feste Funkdienste unter 30MHz, Kurzzeitnutzungen, zivil/militärische Frequenzkoordinierung“, am Standort Mainz.

Sachbearbeiter (m/w/d) technische Fachrichtung f. "Rechtsfragen der Regulierung Telekommunikation"

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Das Referat hat verschiedene Aufgaben im frequenztechnischen regulatorischen Umfeld der angegebenen Funkdienste. Dies beinhaltet u. a. die Wahrnehmung von funkdienstbezogenen übergreifenden Aufgaben, die Sicherstellung des nationalen und internationalen Schutzes der Frequenznutzungen, die Zuteilung von Frequenzen, die Übertragung von Orbit- und Frequenznutzungsrechten und die Erhebung von Frequenzgebühren und -beiträgen.

Darüber hinaus führt das Referat 223 die internationale Anmeldung und Koordinierung von deutschen Satellitensystemen bei der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) durch. Weiterhin führt das Referat die Zuteilung von GNSS-Repeatern durch.

Aufgaben auf dem zu besetzenden Dienstposten

Neben rein wissenschaftlichen Anwendungen im Weltall (z. B. Erdbeobachtung, Marssonden, Internationale Raumstation) spielen heute kommerzielle Satellitensysteme zur Versorgung von Punkten oder Gebieten der Erdoberfläche mit Telekommunikation eine große Rolle. Der zu besetzende Dienstposten ist im Rahmen des Satellitenfunks mit dem vielfältigen Aufgabenfeld der internationalen Koordinierung von deutschen Satellitensystemen betraut. Dazu zählen unter anderem:

  • nationale Anmeldungen von Satellitensystemen überprüfen, unter Berücksichtigung beantragter und bereits bestehender nationaler Frequenznutzungsrechte
  • Verträglichkeit von Satellitenanmeldungen mit anderen Funkanwendungen prüfen und bearbeiten
  • Koordinierungsanträge an die ITU leiten
  • deutsche Einsprüche gegen internationale Satellitensysteme bei der ITU einlegen
  • eingehende Korrespondenzen deutscher Betreiber sowie Einsprüche ausländischer Verwaltungen gegenüber nationalen/internationalen Satellitensystemen prüfen und bearbeiten
  • Einleiten der Notifizierung von deutschen Satellitensystemen bei der ITU
  • in internationalen Gremien mitarbeiten
  • Teilnahme an bi- und multilateralen Verhandlungen im Zusammenhang mit der Koordinierung von den zu betreuenden Satellitensystemen
  • Kundenanfragen zum Thema Funkdienste über Satellit - Orbitsysteme - beantworten
  • Mitarbeit bei der Erdfunkstellen-Koordinierung (technische Aspekte)

Zur Aufgabenerledigung sind vereinzelte Dienstreisen durchzuführen.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein in Kürze oder bereits jetzt erfolgreich abgeschlossenes Diplom(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen
  • Berufliche Erfahrungen im Bereich der Telekommunikation sowie im Umgang mit komplexen Fragestellungen in einem interdisziplinären Umfeld sind wünschenswert
  • Fähigkeit, komplexe Sachverhalte zu strukturieren und zu priorisieren
  • Fähigkeit zu selbstständigem, konzeptionellem und zielorientiertem Arbeiten
  • analytisches Denken, gute Auffassungsgabe und geistige Flexibilität
  • Fähigkeit, technischen Sachverhalten und regulatorischen Fragen zielorientiert eine Lösung zuzuführen
  • sicheres Auftreten, ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen,
  • Freude an der Arbeit in einem interdisziplinär besetzten Team sowie Teamfähigkeit
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • der sichere Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sowie Grundkenntnisse mit Office-Access werden vorausgesetzt

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung sofern Sie bereits verbeamtet sind,
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt,
  • selbstständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten,
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer 223-2 bis zum 04.11.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Für eine erste Interessensbekundung können Sie uns gerne Ihren Lebenslauf und Ihr Abschlusszeugnis vorab übermitteln.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-13, Kennziffer 223-2
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.