Navigation und Service

Sachbearbeiter (m/w/d) der Fachrichtungen Elektro-, Nachrichten-, Informationstechnik oder vgl. Fachrichtungen für das Referat "Rundfunk" / Standort Mainz

Bewerbungsfrist 12. November 2019

Die Bundesnetzagentur sucht

Beschäftigte (m/w/d) für den gehobenen Dienst
mit einem Bachelor- oder Diplom(FH)-Abschluss der Fachrichtungen

Nachrichten-, Kommunikations-, Hochfrequenz-, Elektro-, Informations-, Telekommunikationstechnik

oder vergleichbare technische Fachrichtungen

vorrangig für das Referat 222 „Rundfunk“, am Standort Mainz.

Sachbearbeiter (m/w/d) der FR Elektro-, Nachrichten-, Informationstechnik oder vgl.

Die Bundesnetzagentur

Zentrale Aufgabe der Bundesnetzagentur ist es, den Wettbewerb in den Energie-, Telekommunikations-, Post- und Eisenbahnmärkten zu fördern und die Leistungsfähigkeit der Infrastrukturen in diesen Bereichen sicherzustellen. Die Behörde regelt außerdem die Nutzung von Frequenzen und Rufnummern. Eine besondere Rolle spielt die Bundesnetzagentur auch bei der Umsetzung der Energiewende: Sie beschleunigt die Planung neuer Stromleitungen und stellt damit sicher, dass Energie auch in Zukunft verlässlich verfügbar ist und bezahlbar bleibt.

Die Organisationseinheit

Das Referat 222 ist zuständig für die Bereitstellung von Übertragungskapazitäten für Rundfunk im Zuständigkeitsbereich der Länder für sämtliche Dienste wie DVB-T/T2, T-DAB, UKW, LM/MW/KW. In diesem Zusammenhang entwickelt und verantwortet das Referat Strategien zur nachhaltigen Verwendung der dem Rundfunkdienst zugewiesenen Frequenzbereiche bis hin zu deren europaweiter Umsetzung. Dem Referat obliegt die Verantwortung für die Sicherung deutscher Frequenzrechte in den dem Rundfunkdienst zugewiesenen Frequenzbereichen einschließlich der Koordinierung mit dem benachbarten Ausland einschließlich des Abschlusses entsprechender Abkommen. Es ist zuständig für grundsätzliche, konzeptionelle und verwaltungsrechtliche Fragestellungen zu Frequenzzuteilungsverfahren für Rundfunkdienste. In Fällen wettbewerblicher Vergabe von Frequenzen für Rundfunk führt das Referat das Verfahren einschließlich der Erstellung von Beschlussempfehlungen für die Präsidentenkammer durch.

Aufgaben auf dem zu besetzenden Dienstposten

  • Konzepte für die zukünftige Frequenznutzung und Frequenznutzungssituation entwickeln
  • Frequenzkoordinierung im Rundfunkdienst für deutsche Frequenzpositionen durchführen
  • Ausländische Koordinierungsanfragen bearbeiten und ihre Auswirkungen auf deutsche Frequenzpositionen bewerten
  • Bewerbungen im Rahmen von Ausschreibungsverfahren für die Realisierung von Versorgungsbedarfen der Länder bearbeiten, prüfen und ggf. dazu erforderliche Unterlagen erarbeiten, an Prüfgruppen teilnehmen und ggf. leiten
  • Abstimmungsgespräche mit dem benachbarten Ausland durchführen
  • Mit zuständigen Stellen der Bundesländer, Landesmedienanstalten, Betreibern und Programmveranstaltern und den Außenstellen der Bundesnetzagentur zusammenarbeiten, insbesondere in iterativen Verfahren geeignete Realisierungsmöglichkeiten für Versorgungsbedarfe identifizieren und abstimmen
  • IT-Zusatzaufgaben bei Bedarf bearbeiten

Zur Aufgabenerledigung sind Dienstreisen auch ins Ausland erforderlich.

Es besteht auch die Möglichkeit, bei Bedarf weitere Stellen in den eingangs genannten Fachrichtungen auch in anderen Organisationseinheiten der Bundesnetzagentur zu besetzen.

Wir erwarten von Ihnen

  • ein in Kürze oder bereits jetzt erfolgreich abgeschlossenes Diplom(FH)- oder Bachelor-Studium der oben genannten Fachrichtungen
  • fundierte nachrichtentechnische Kenntnisse
  • gute Kenntnisse im Umgang mit bzw. Einsatz von komplexeren IT – Anwendungen
  • Wort- und Schriftgewandtheit in deutscher als auch englischer Sprache
  • Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Durchsetzungsvermögen
  • überdurchschnittliches Engagement und eine hohe Flexibilität
  • Freude an der Arbeit in einem interdisziplinär besetzten Team sowie Teamfähigkeit und Kontaktfreude
  • sicherer Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen
  • gute konzeptionelle und organisatorische Kenntnisse und Fähigkeiten

Sofern Sie einen ausländischen Hochschulabschluss erlangt haben, fügen Sie bitte Ihren Bewerbungsunterlagen eine Zeugnisbewertung durch die Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) der Kultusministerkonferenz bei.

Wir bieten Ihnen

  • eine Übernahme bis zur Besoldungsgruppe A 11 Bundesbesoldungsordnung sofern Sie bereits verbeamtet sind,
  • eine Beschäftigung mit einer Eingruppierung nach Entgeltgruppe 9b -12 TVöD; die Übernahme in das Beamtenverhältnis wird angestrebt,
  • selbstständiges, eigenverantwortliches und teamorientiertes Arbeiten in interessanten Aufgabengebieten,
  • Aufstiegsmöglichkeiten bis ins Endamt der Laufbahn des gehobenen Dienstes.

Beruf und Familie Zertifikat 2015

Bewerbungen von Frauen sind besonders erwünscht. Wir begrüßen ausdrücklich Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen; sie werden bei gleicher Eignung im Rahmen der Regelungen des Bundesgleichstellungsgesetzes vorrangig eingestellt. Die Bundesnetzagentur unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, z. B. durch flexible Arbeitszeitmodelle. Seit 2015 ist sie als besonders familienfreundlicher Arbeitgeber zertifiziert.

Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte unter Angabe der ECTS-Punkte mit der Kennziffer 222-7 bis zum 12.11.2019:

per E-Mail (als eine zusammengefasste Datei im pdf-Format) an: Karriere2@BNetzA.de

Für eine erste Interessensbekundung können Sie uns gerne Ihren Lebenslauf und Ihr Abschlusszeugnis vorab übermitteln.

Bundesnetzagentur für Elektrizität, Gas, Telekommunikation, Post und Eisenbahnen
Z 12-13, Kennziffer 222-7
Postfach 80 01
53105 Bonn

Informationen zum TVöD erhalten Sie auf den Internetseiten des Bundesministeriums des Innern.

Informationen zum Bewerbungsprozess haben wir in einer PDF-Datei für Sie zusammengestellt.